Intertec Frontlader

    • Intertec Frontlader

      Hallo Zusammen ,
      Ich möchte mir für meinen Dx einen neuen Frontlader kaufen . Da ich dafür nicht allzu viel Geld für ausgeben möchte bin ich u.a auf die Firma Intertec in Polen gestoßen.

      Nun meine Frage : Hat jemand schon Erfahrungen mit diesen Frontladern gesammelt ?
      Gerade bei der Passgenauigkeit der Teile und der Konsolen habe ich meine Bedenken .

      Viele Grüße
      Philipp
      Deutz Dx 4.70 , Deutz D 4006 ,
      Deutz D 25 1.s NK, MC Cormick D 320 :thumbsup:
    • Ich habe mal bei so einem Lader die Montage am DX 4.07 begleitet.

      Da ging ohne Winkelschleifer, Brenner und Schweißgerät gar nix.

      Der Lader lief im gelegentlichen/leichten Hobbybetrieb und wurde nach einem knappen Jahr (und unzähligen Reparaturen, insbesondere Schweißen und verstärken) durch einen gebrauchten Stoll ausgetauscht.

      Fazit: Die Dinger sind billig und NICHT günstig!!!
      Mfg Michael


      D 3006 / D 6206 / D 8006 / Dolmar 6100
    • Hallo ,

      Im Nachbarort hat jemand so einen und der sah auf den ersten Blick recht solide aus. ?(
      Das Material erschien mir ziemlich dick.
      Wann war dieser Umbau denn ?
      Vllt hat sich ja etwas an der Qualität getan .
      Er soll bei mir auch nur für leichte Arbeiten im Hobby zum Einsatz kommen.
      Ich habe zusätzlich noch eine Fronthydraulik von Sauter dran.
      Hätte auch jemanden der mir die Konsolen passend machen kann so ist es nicht.
      Viele grüße
      Philipp
      Deutz Dx 4.70 , Deutz D 4006 ,
      Deutz D 25 1.s NK, MC Cormick D 320 :thumbsup:
    • Hallo Leute,
      ich überlege gerade mir einen Inter Tech Frontlader für meinen Agrotron 150 MK3 zu kaufen.
      Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit der Firma D&D?
      Der Preis ist schon sehr verlockend.
      Incl. Transport, Konsolen, 3. Kreis, Softdrive liegt der Lader bei 3500€.
      Ich brauche den Lader nicht viel, daher auch ein günstiges Gerät.
      Hatte mir schon einen gebrauchten BAAS gekauft, das passt aber alles nicht so wie ich mir das vorstelle.
      Bin für jeden Tipp dankbar.
      Genießt das schöne Wetter.
      Gruß Rainer
    • Hallo,

      ich denke generell macht man mit so einem Frontlader nichts falsch, allerdings muss man halt ein paar Sachen in Kauf nehmen die nicht so sonderlich gut gelöst sind.
      Meiner Meinung nach verbauen zum Teil die Anbaukonsolen schon sehr den Zugang zum Schlepper was erforderliche Wartungsmaßnahmen durchaus einschränken kann.
      Auch die meist sehr tief liegende Hinterachsabstützung ist nicht unbedingt von Vorteil, dürfte im wesentlichen jedoch ihren Zweck erfüllen. Wer im Gemüsebau oder im Wald damit arbeiten muss wird nicht sonderlich glücklich mit der Abstützung werden.
      Die Frontladerschwinge an sich dürfte den Markenherstellern im Grunde genommen von der Qualität und Verarbeitung her sehr nahe sein. Die Leitungen liegen halt frei, das würde mich aber nicht stören.
      Du musst bei der Bestellung halt Wissen was Du genau möchtest, wenn der Lader geliefert wird darauf achten ob auch wirklich alles komplett ist und bei Bedarf sofort reklamieren.
      Bedienung ist wohl auch, dass Du den Frontlader selbst anbauen kannst und nicht auf eine Werkstatt angewiesen bist die dir unter Umständen sogar den Anbau verweigern kann. Grundkenntnisse in der Hydraulik sind also ein muss, ein gut ausgestattetes Werkstattequipment ebenso.

      landtreff.de/frontladerschaufe…aus-polen-t82915-300.html
      landtreff.de/frontladerschaufe…aus-polen-t82915-360.html
      landtreff.de/frontladerschaufe…aus-polen-t82915-345.html

      Zuletzt hat jemand erst vor ca. 4 Wochen an seinem AgroStar 6.31 einen Inter Tech Frontlader angebaut:
      landtreff.de/d-d-intertech-konsole-anbringen-t124229.html

      Gruß

      Ecoboost

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ecoboost ()

    • deutzholzer 4006 schrieb:

      Hallo Zusammen ,
      Soweit ich weiß kommen auf die angegebenen 3500,-€ noch die Mwst hinzu was die ganze Sache dann schon wieder deutlich uninteressanter macht wie ich finde
      Gruß
      Philipp
      ich bin der mit dem landtreff Thread ( Konsole anbringen )
      Zu den 3500euro brauchst keine extra MwSt bezahlen.
      Die 3500 bezahlt man Bar an den Lkw fahrer
      Der gibt dir dann die Quittung. Fertig!!
      Ich bin sehr zufrieden mit dem frontlader
      Bräuchte nix nachbohren oder flexen
      Bilder
      • IMG_20180811_105617.jpg

        409,53 kB, 640×480, 85 mal angesehen
    • ferkel325 schrieb:

      deutzholzer 4006 schrieb:

      Hallo Zusammen ,
      Soweit ich weiß kommen auf die angegebenen 3500,-€ noch die Mwst hinzu was die ganze Sache dann schon wieder deutlich uninteressanter macht wie ich finde
      Gruß
      Philipp
      Wenn man eine MwSt Identifikationsnummer hat braucht man keine Mehrwertsteuer zahlen.3500€ sind dann also Brutto, wie auch Netto.
      Gruß Rainer
      Und genau das ist nicht richtig. Du musst beim Kauf selbst dem Verkäufer keine Steuer geben. Das ist richtig. Willst du aber den Kauf gewinnmindernd anrechnen musst du eine Meldung ans deutsche Finanzamt maxhen. Dann wird der DEUTSCHE Steuersatz ans DEUTSCHE Finanzamt abgeführt. Kaufe viele Maschinen aus Holland. Verhält sich genau so. Im Falle einer steuerprüfung kann das ein böses erwachen geben.

      Bist du aber eh eine privat Person und kein ( landwirtschaftlicher ) betrieb, dann kann’s dir eigentlich egal sein, guckt ja keiner so schnell nach. . Ist aber zb in Jokes Fall nicht so.


      Meine Ausführungen beziehen sich darauf, das der Verkäufer seinen Sitz in Polen hat. Sofern er n deutschen zwischen Stützpunkt hat, entfällt das wirrwarr
      DX6.30 und DX90.... mit 4 Zylindern bring ich höchstens Tee zum Land.....