Steelstyler und sein neuer Unimog 406

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin,

      Manchmal würde ich mir wünschen das die Heinzelmenchen Nachts was machen. Manche Arbeit macht keinen Spaß und dauert gefühlt ewig , aber auch sowas gehört dazu.

      Ich mache an meinen Projekten immer alles alleine , denn viele Hände , schnelles Ende ist zwar toll , doch je mehr an etwas rum Fingern umso unübersichtlicher wird das ganze . Und wenn etwas nicht hält oder abfällt dann bin ich an der Sache schuld und kann niemanden anderen etwas vorwerfen.

      Ich hätte nie gedacht das sich das alles so in die Länge zieht besonders die Hütte ist schon sehr aufwendig.

      Zeiten schreibe ich mir bewusst nicht auf das machen andere schon die dann sagen das in dem Traktor 3000 Stunden stecken ,obwohl der mit dem Quast angemalt wurde und sich damit dann auf Treffen brüsten wollen. Wer davon Ahnung hat wird die Arbeit sehen , die anderen sagen dann nur: da ist ein Läufer im Lack .

      Bei gewissen Teilen schaue ich wohl auf die Uhr wie bei der Tür z.b . Wenn ich die 2. Mache habe ich einen Anhaltspunkt und kann das etwas planen. Ich denke pro Tür werden es gute 20 bis 25 Stunden sein .

      Gruß Rene
    • Ja das mit der zeit aufschreiben ist so eine Sache. Bei meinem D50.1S hab ich Zeit notiert, einfach aus Neugier was sich ansammelt. Da das ganze ja aber als "Hobby" läuft, nimmt man es nicht ganz so genau... mal ne halbe Stunde hier, ein Sonntag Vormittag da... Vergleichbar ist da eh nix, der eine ist handwerklich begabt und braucht für die gleiche Arbeit vielleicht nur die halbe Zeit wie jemand anders, dazu kommt das Wissen wie es geht, was auch in die Zeit geht...

      Vielleicht auch Besser, keine Zeit aufzuschreiben... das würde nur abschrecken ;(
    • moin,

      buddyholly schrieb:

      Vielleicht auch Besser, keine Zeit aufzuschreiben... das würde nur abschrecken
      Man kann über den Daumen immer das doppelte an Zeit und das doppelte an Geld rechen als die Schätzung vorher.

      Wenn man all diese "angefangenen Projekte" zerlegt in diversen Auktionshäusern sieht , da steht immer wegen Zeitmangel abzugeben . Das Problem ist die Kohle die da rein geht oder eben die Selbstüberschätzung was die Fähigkeiten anbelangt .

      Ich gebe da gerade solch ein Gas weil ich ihn Mai / Juni wieder zusammen haben möchte um "Rüdiger" wieder zu den Trecker trecks zu ziehen.
      sollte ich merken das ich das nicht schaffe , dann kommt die Hütte erst nach dem Sommer drauf , von der Situation gehe ich aber nicht aus.

      Der Anhänger muss ja auch noch umgelackt werden und der D30 muss auch noch überarbeitet werden - Der Tag hat einfach zu wenig Stunden :thumbdown:

      Wenn das alles """irgendwann"""" fertig ist , evtl schenke ich mir dann in 2,5 Jahren noch einen zum runden Geburtstag , der wird wohl Zeitlich auch so im Nacken hängen , doch der Bulldog steht bei mir auch ganz oben auf der Liste und der wird dann auch wieder Luftgekühlt sein :love: :thumbup:


      Gruß Rene
    • Hallo Jerome ,
      ich danke Dir für Deine Mühe. Hab es jetzt ohne Dichtung oder Masse zusammen gebaut. War halt beim Zerlegen eine Riesen Sauerei, so daß ich davon ausgegangen bin das da eine Flüssigkeit hinter ist.
      War Dan wahrscheinlich die Einschraubverschraubung, welche nicht richtig angezogen war. Nichts außergewöhnliches bei dieser Kiste.
      Danke nochmals und
      Gruß
      Detlev