Schneeschild / Räumschild eigenbau Vorstellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schneeschild / Räumschild eigenbau Vorstellung

      Hallo Deutz Gemeinde,

      da mein Projekt "Holzspalter" gerade aus kronischer Unlust auf Eis gelegt wurde , habe ich mir gedacht ich baue mir mal fix ein Schnee, bzw. Räumschild.

      Ich habe im Foren und im Großen Internet so einige Eigenbau Schilder gesehen und es ist ja wirklich alles dabei. Ob ein Holzbrett was geschoben wird, bis hin zum Perfekten Eigenbau Frontheber mit Schild am D30 !

      Mein Gedanke ist auch das ich ein "Universaldreieck" für den Schlepper baue, denn immer wenn man was braucht muss man es neu fertigen, also habe ich aus 60 / 60 / 4 er Rohr
      Ein Gerätedreieck gebaut was mit Platten versehen ist, so kann man Geräte oder mal ein Hubarm einfach anschrauben, auch Halter für meine Kiste kommen da ran.

      Das Schild selbst ist ein Stück aus einem Großen Rohr und ist 180 cm lang und 40 cm hoch mit einer Materialstärke von 12mm.

      Die Befestigung habe ich aus 15mm Stahl geschnitten und im Inneren ist eine 30mm Welle.

      Da ich jeden Tag gut verplant bin komme ich nicht jeden Tag dazu etwas neues zu posten, aber dieser Freed wird bestehen bis das Schild fertig ist, ich hoffe auch dieses Thema stößt wieder auf Positiven Zuspruch.

      Bei Fragen, Sorgen oder Nöten einfach die Finder auf der Tastatur bewegen :)


      Gruß Rene
      Bilder
      • 20161207_094616.jpg

        1,24 MB, 1.512×2.016, 91 mal angesehen
      • 20161206_120526.jpg

        1,23 MB, 1.512×2.016, 114 mal angesehen
      • 20161206_113923.jpg

        1,15 MB, 2.016×1.512, 94 mal angesehen
      • 20161205_111541.jpg

        885,95 kB, 1.512×2.016, 91 mal angesehen
    • Moin,

      warum nutzt du denn kein Weiste-Dreieck für die Aufnahme? Dann kannst du das überall anbauen und auch andere Geräte wie Ballenpieker oder Hubarm damit aufnehmen.

      Willst du noch vertikale Streben auf das Rohr (Schild) aufschweißen?Bei fast allen Schildern die mir die google-Bildersuche anzeigt sind die Schilder von hinten mit Flachmaterial ausgesteift.

      Ansonsten gutes Gelingen und viel Schnee!
      Gruß, Harm

      DX4.31 und D4005
    • Tach auch,

      Das mit dem Weiste Dreieck habe ich auch erst gedacht, doch das Schrauben und fertigen liegt natürlich hoch im Fokus, kaufen kann jeder!
      Mein Job ist schon Stress genug, da ist es auch mal schön in seiner eigenen Werkstatt was zu fertigen mit Kaffee und Musik .

      Eine Sicherung wird es nicht geben! - Das Schild ist eingeschwenkt so breit wie der Schlepper und ist nur für den Hof und ein paar Wege gedacht, da gibt es weder Gullideckel, noch Kanntsteine.

      Und auch das Flachmaterial wird denke ich nicht benötigt, die Billig Schilder sind aus 4mm Büchsenblech , da macht es natürlich Sinn, bei 12mm Und sagenhaften 28 Ps wird es reichen


      Gruß Rene
    • Guten Morgen,


      eben noch wie wild geschweißt und das mal zusammen gesteckt.
      Ich hoffe die zweifel ob es hält werden weniger :D

      Es ist alles so gebaut, das man den ganzen Kram zerlegen kann um es bei nicht bedarf in den Schuppen zu lagern.
      Das Schild bekommt auf der Rückseite noch Aufnahmen um es an den FL Zu klinken.
      Ich bin bislang voll zufrieden , außer das man es alleine nicht mehr wirklich bewegt


      Gruß Rene
      Bilder
      • 20161208_095448.jpg

        1,18 MB, 2.016×1.512, 104 mal angesehen
      • 20161208_100733.jpg

        1,23 MB, 1.512×2.016, 107 mal angesehen
      • 20161208_100820.jpg

        1,08 MB, 1.512×2.016, 104 mal angesehen
      • 20161208_100846.jpg

        1,08 MB, 2.016×1.512, 98 mal angesehen
    • Moin,

      Knotenbleche kommen da noch so einige rein.

      Die beiden Platten direkt am Schild werden halten, doch die anderen Stellen werden noch versteift.

      Ist ja auch noch in der Bauphase.

      Hier im Norden ist es mit dem Schnee eh so eine Sache, wirklich üppig ist es nicht, doch haben ist besser als Brauchen,,, und evtl geht er nächstes Jahr auf Lohn in der Maisernte zum Silo schieben :thumbsup: :D :D :D
    • Das mit dem Silo schieben kannst du dir abschminken. Ich habe versuch auf einem Silo mit einem Fendt 936 und einem Xerion 3800 mit unserem F2L514/50 Mais zu verdichten. Das ganze habe ich nach 10 Minuten abgebrochen, da ich schon 3mal fest gesessen habe. Wo die nix merken buddelst du dich ein. Gras verdichten ging, dazu ist dein Schild aber unbrauchbar.
      Nix für ungut aber so etwas hatte ich auch schon vor.
      MfG
      Johannes
    • Tach Martin,

      Es ist wirklich so, man muss es weiter in Betracht halten das es "nur ein kleiner" Schlepper ist , der nur 28 Ps hat, wenn ich auf manchen Veranstaltungen war
      und mit Zwillingen gezogen habe, da stand ich aber weitaus besser da als manche mit ihren breiten Puschen.

      Beim letzten Trecker Treck war es so Nass, da haben sich die 6006 in dem Schlamm fest gefahren, doch mein Monster ist da so durch mit den Zillingen , obwohl es nur 9,5er Pneus sind.

      Man muss das alles mit Spaß betrachten, diese Ernst genommen Dinge kann man machen wenn man damit Geld verdienen muss, ich habe da einfach Bock zu und es macht Spaß.

      Gruß Rene
    • Hallo Rene,
      ich weiß, du bist noch nicht fertig, aber ich hoffe man darf konstruktive Vorschläge machen. :)
      Die Räder dürften weiter vom Schild weg, bei Rückwärtsfahrt und abgesenktem Schild hast du schon nach 30 cm Fahrt das Gummi von den Felgen gewalzt, weil die Räder gegen das Schild schwenken. Und... dein Schild wird sich verbiegen, bzw. das Rohr was senkrecht nach unten läuft, wird sich verdrehen, wenn du nicht jeden Schneehaufen mittig schiebst. Das 50er Quadratrohr wirst du schon von Hand verdrehen können, wenn du mal kräftig an einem Schildende dagegen drückst. Das ist ein mächtiger Hebelarm für 28 PS.

      Vor dem Hintergrund der 28 PS würde ich auch noch mal das Schwenklager am Schild überdenken und wie schwer Schnee sein kann. Das Schild an sich würde ich oben und unten auch mit einem Aussteifprofil versehen.

      Gruß Ralf
    • Tach,

      Das Schild soll auch nicht den Boden aufgraben!

      Die Sachlage:

      Ich wohne am Ende der Erde, also man könnte meinen das 500m hinter mir die Senkrechte anfängt und man von der Scheibe fällt , obwohl wir genau im 3 Städte Dreieck liegen ( Hamburg / Hannover / Bremen.)
      Das Haus steht wie ich schon mal sagte auf dem Truppenübungsplatz Bergen / Belsen.

      Ich muss mit dem Schild kein ganzes Dorf schieben, es geht um eine 400m lange Hofeinfahrt die aus Mineralgemisch besteht, da diese nicht gefertigt ist wie eine Autobahn ist es vollkommen egal wie viel Schnee liegen bleibt unter den Rädern, Hauptsache wir kommen mit unseren Autos vom Hof.

      So sieht es auch bei unseren " Drei" Nachbarn im Umkreis vom 800 Meter aus, nur das die Anwohner von ihren Höfen kommen.
      Der Rest wird alles vom Bund geschoben und das noch bevor der Landkreis die Straßen sauber macht.

      Wir haben vor 10 Jahren ein "V" aus Holzbohlen verschraubt und es Jahrelang mit unserem Jeep CJ7 gezogen und dann mit dem Schlepper und es hat 1A funktioniert.

      Ich sehe da keinerlei Probleme was das Ziehen angeht und wenn es nicht so Flutscht wie erwartet, dann hat man eben mehr Zeit zum Spielen. :)


      Gruß Rene
    • Hallo Rene
      Einen Erfahrungstipp kann ich dir zu deiner Gummileiste geben : schraube statt der Unterlegscheiben ein durchgängiges Flacheisen drauf und spanne die Gummileiste ganz knapp ein sonst knickt sie dir um .
      Das selbe ist mir bei meinem Schneeschild auch passiert , das ich mir für meinen D3006 gebaut habe .
      Gruß Alois