Restauration

    • F1M 414

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • berte schrieb:

      Das originale Lenkgetriebe wurde durch einem vom RS02 "Brockenhexe" ersetzt
      ... Robert, :)

      ich glaube fast hier in unseren Gefilden, ;) sind sehr viele Teile, weil sie im Original einfach nicht vor Jahren zu beschaffen waren,
      mit den Teilen, von wer weiß welchen Maschinen verbaut worden, die gerade in etwa passten? :rolleyes:
      Bei Paul (11er Deutz Bj.1939 solange er sich in meinem Besitz befand) sind Vorderachse, Lenksäule ebenfalls von anderen Schleppern verbaut.
      Aber das zeugt von Improvisationstalente und Geschichten, die von diesen Schleppern, in den Jahren ihrer Existenz erzählt werden könnten! 8)

      Gruß patsche
    • Hallo Patsche,

      das stimmt, da hast du Recht ;)
      Gerade bei uns sieht man das häufiger. Was sollten die Bauern früher auch machen, sie hatten ja vermutlich keine Wahl.
      Jedes Teil erzählt seine eigene Geschichte, da hast du recht. Deshalb möchte ich den Schlepper nicht neu lackieren, sondern ihn so belassen ;)
    • Aber das Lenkgetriebe stört mich ehrlich gesagt zz weniger, viel mehr Sorgen macht mir der Kühler....
      Wenn ich noch einen Kühler irgendwoher bekäme, würde mir das sehr sehr viel weiterhelfen.
      Zur Not, wenn das Netz undicht ist, kann ich ja ein neues einbauen lassen, nur brauche ich dafür eben erst mal einen Kühler :D
      Kann mir diesbezüglich jemand von Euch aus der Klemme helfen? ;)
    • Hallo,

      ich werde berichten ;)

      Noch mal etwas anderes: es geht um die Kühlermaske. Wie so üblich ab Bj. 1940 hat meine Kühlermaske nicht mehr das Aluminiumschild mit den Buchstaben "DEUTZ", sonder die Prägung. Ich habe schon manche Farbgebungen bezüglich dieser Prägung gesehen z.B. rot oder oft auch gelb.
      Weiß jemand, welche Farbe die richtige für dieses Baujahr ist? Gelb kann ich mir kaum vorstellen, die "Deutz-Farben" waren ja damals eher grün und rot. Gelb kam meines Wissens nach erst mit den ersten luftgekühlten Schleppern hinzu. Demnach müsste es ja rot sein, doch sicher bin ich mir nicht.
      Wer kann helfen?

      Mfg Robert
    • berte schrieb:

      Hallo,

      ich werde berichten ;)

      Noch mal etwas anderes: es geht um die Kühlermaske. Wie so üblich ab Bj. 1940 hat meine Kühlermaske nicht mehr das Aluminiumschild mit den Buchstaben "DEUTZ", sonder die Prägung. Ich habe schon manche Farbgebungen bezüglich dieser Prägung gesehen z.B. rot oder oft auch gelb.
      Weiß jemand, welche Farbe die richtige für dieses Baujahr ist? Gelb kann ich mir kaum vorstellen, die "Deutz-Farben" waren ja damals eher grün und rot. Gelb kam meines Wissens nach erst mit den ersten luftgekühlten Schleppern hinzu. Demnach müsste es ja rot sein, doch sicher bin ich mir nicht.
      Wer kann helfen?

      Mfg Robert

      Hallo,

      Sollte es schwartz sein?



      MfG,
      Patrick
    • Hallo Deutzer ;)

      @patsche: So habe ich das definitiv noch nie gesehen... Aber wäre vielleicht auch denkbar. Weiße DEUTZ-Buchstaben wären auf jeden Fall sehr markant. Es könnte aber auch sein, dass die Schrift gelb ist und durch das Licht wirkt es auf dem Foto heller. Es handelt sich ja auch um einen Nachkriegselfer, da habe ich die gelbe Schrift schon öfter gesehen.

      @Kay: Also ich bin mir ziemlich sicher, dass es dieses Schild nur in dem genannten Zeitraum gab. Ist es möglich, dass dein Deutz vielleicht mal eine andere Kühlermaske bekommen hat? Vielleicht bevor du ihn bekommen hast (wenn er nicht schon immer in deinem Besitz war)?

      Ich finde auch widersprüchliche Quellen. Auf einigen Bildern ist DEUTZ gelb und auf anderen rot. Das lässt sich auch bei YouTube bebachten.
      Die Farbe von meiner Kühlermaske anritzen, um zu sehen welche Farbe sich darunter verbirgt, ist übrigens witzlos, denn anscheinend war die Kühermaske blank, bevor sie grün überstrichen wurde.
      Am Ende bleiben nichts als Fragen. ?(

      LG Robert
    • Hallo Marcus,

      du willst also damit sagen, dass der Schriftzug der Schlepper vor '45 rot, und der der Nachkriegsschlepper gelb ist?
      Das kann auch möglich sein...
      Ich habe jetzt noch folgendes Bild in einem Buch gefunden. Die Schrift ist weiß. Möglicherweise könnte es zwei Varianten der "Vorkriegsschlepper" gegeben haben: rote und weiße Schrift. Vielleicht hat man die Schrift auch nur weiß dargestellt, damit sie sich stärker vom Bild abhebt, um somit einprägsamer zu werden. Ich befürchte fast, dass wir die Frage zur Farbe der Schrift nicht restlos klären können.
      Es sei denn, jemand von euch hat mal die Farbe seiner Kühlermaske entfernt (z.B. bei einer Vollrestauration) und dabei die originale Fabe, unter eventuell später aufgebrachter Farbe, gesehen?


      LG Robert
    • Moin Robert,

      du liegst mit deiner Vermutung schon gar nicht so verkehrt.

      Problem bei vielen alten Farbbildern "früherer" Zeit ist, dass Schwarz-weiß Bilder als Vorlage dienten und dann nachträglich Farbe bekommen haben. Somit ist diesen Farbbildern nicht allzuviel Vertrauen in dieser Sache zu schenken.

      Als Beispiel aus einem anderen Bereich: Wir haben mehrere Luftbildaufnahmen von unserem Hof der letzten Jahrzehnte. Einer Aufnahme aus den 50er ist deutlich anzusehen, dass sie nachträglich Farbe bekommen hat, einige Dächer die eher schwarz sein müssen, haben den gleichen roten Farbton, wie die anderen Tonpfannendächer :huh: :D .

      Hilft dir aber in deinem Fall leider auch nicht viel weiter.

      Gruß
      Kai
      Deutz D5505
      Fendt Farmer 203 VA
      Fendt GHA 395
      Fendt Favorit 612 LS
      Eicher 3709
    • berte schrieb:

      Ich habe jetzt noch folgendes Bild in einem Buch gefunden. Die Schrift ist weiß
      Hallo Robert, ;)

      ich hatte schon, ohne jetzt auf deine Verfahrensweise einzuwirken, aus Prospekten und auch von der Farbgestaltung in den Vorkriegsjahren heraus,
      angenommen das die Maske in weiß von dem Deutz am besten wirkt. ^^
      Selbst wie Kai schreibt (Nachgestaltung der schwarz/weiß Bilder) würde rot auf einem solchen Bild dunkler erscheinen lassen?
      Ich beziehe den Farbton (weiß hell, rot dunkel) auf alte schwarz/ weiß Aufnahmen! :)
      Ich tendiere generell eher zu der vermutlich originalen weißen Farbe. Gelbe Farbe kamen wie oben schon von anderen und mir geschrieben viel später!

      MfG patsche
    • Hallo allerseits,

      ich finde es erstaunlich, dass leider keiner der anderen Nutzer dieses Forums konkrete Aussagen zur Farbe machen kann.
      Irgendjemand muss doch noch einen 11er mit der originalen Farbe haben oder beim Farbe abschleifen den originalen Farbton gesehen haben? ?(
      Sehr verwunderlich...
      Vielleicht findet sich ja doch noch jemand, der und hier aufklären kann. :D

      @Marcus: Bei deiner Einschätzung zu den Aluschildern, so wie sie Patrick gezeigt hat, gehe ich mit. Bei dem geprägten Schriftzug könnte ich mir rot auch am besten vorstellen, da die Felgen ja schon rot waren. Das wäre zumindest praktisch.

      LG Robert