Drehzahlmesser nachrüsten bei einem f2l912

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Drehzahlmesser nachrüsten bei einem f2l912

      Hallo liebes Forum,
      ich bin nun im Besitz eines "kleinen" Motorbootes mit einem Deutz f2l912.

      Da ich absolut keine Ahnung habe (nicht nur von dem Motor) hoffe ich hier ein paar fragen geklärt zu bekommen.

      Ich würde mir gerne einen Drehzahlmesser einbauen.
      Ein kleiner Digitaler Laserdrehzahlmesser ist schon auf dem weg.
      Aber was für einen Anschluss (Lichtmaschiene Klemme W) nutze ich?
      Ich habe was von einer "grünenBox" bei diesem Motoortyp gelesen. Dort soll man den Impuls 1:1 Abgreifen können.
      Wenn doch die Lichtmaschiene, welches Verhältnis Kurbelwellenriemenscheibe zu Lichtmaschienenriemenscheibe gilt es zu beachten?
      Oder geht es auch ganz einfach?
      Es soll schon eine "alte" analoge Anzeige werden.
    • Moin Herje,

      das habe ich damals an meinem Farymann Diesel auch gemacht. Das geht aber nur bei einer Drehstrom Lichtmaschine! Dazu musst Du die Lichtmaschine öffnen und eine Leitung an die Diodeplatte löten. Dann hast Du Klemme W.
      images.google.de/imgres?imgurl…gmKAgwCA&bih=874&biw=1280
      Zum Abgleich benötigst Du einen optischen oder mechanischen Drehzahlmesser. Motor laufen lassen und die Einstellschraube des elektronischen Drehzahlmessers drehen bis die gemessenen Werte übereinstimmen.
      Schöne Grüße
      aus Bremen

      Götz


      Deutz F2L 612/5-NK
      Motor F2L 712
      Baujahr 1957
      Schlepper Nr. 7461/167