Noch ein Schock beim Getriebeölwechsel F2L612/6N

    • F2L 612/6
    • Noch ein Schock beim Getriebeölwechsel F2L612/6N

      Servus miteinander,

      durch denThread Schock beim Getriebeölwechsel ist mir eingefallen, dass ich neulich ein ähnliches Schockerlebnis hatte =O

      Nach sicher mehr als 40 Jahre dachte ich mir, dass es mal wieder Zeit wäre, das Getriebeöl beim Kleinen (F2L612/6N) zu wechseln. Er wird zwar nur 1-2 Mal im Jahr zum Garten ausmähen bewegt, aber immerhin. Außerdem habe ich mir von dem Wechsel erhofft, dass die Schaltung danach besser flutscht, weil ich bei einer kurzen Probeausfahrt festgestellt habe, dass der Wechsel vom 3. in den 4. und vom 4. in den 5. nur mit sehr lauten Geräusche (Zahnrad auf Zahnrad) abgeht und auch nur, wenn der Bulldog bereits fast wieder steht X/

      Also neues Öl (80W90 GL4) vom LaMa im 20 Liter-Kanister mitgenommen und zwei neue CU-Dichtringe. Dann erst die hintere Ablassschraube aufgedreht und dann die vordere und jeweils einen Eimer daruntergestellt. Habe mich auf Grund des vorher begutachteten schmutzigen Ölpeilstabes und der hier im Forum schon gelesenen Erfahrungsberichte darauf eingestellt, dass mir da eine ziemliche Pampe entgegenrinnt, aber zu meiner Überraschung kam da eine durchaus als Öl definierbare Flüßigkeit entgegen; auch von der Menge her war es ok. Hat es sich also positiv ausgezahlt, dass der Schlepper immer im trockenen Stadl steht :)

      Allerdings habe ich dann in einer der Ablassschrauben (in der hineren) ein ca. 1 cm großer Teil eines Zahns gefunden =O :S X/
      Da aber außer meinen Schaltschwierigkeiten (die laut Forum auch andere haben) keine Auffälligkeiten da sind, ignoriere ich den jetzt mal 8) :saint:

      Jedenfalls habe ich das subjektive Gefühl, dass mir durch den Ölwechsel das Schalten leichter von der Hand geht. Vielleicht liegt es aber auch "nur" an der immer mehr werdenden Übung. :D

      Hier noch ein paar Fotos:



      Einfüllschraube mit Peilstab:


      Position der Ablassschrauben:



      Zahnfragment:





      LG

      Emanuel
      Bilder
      • 20160603_171946.jpg

        1,12 MB, 1.536×2.560, 111 mal angesehen
      LG

      Emanuel



      D30S-NFG, BJ 62 und F2L612/6-N, BJ 57
    • Hallo Emanule,

      es gibt im hinteren Bereich eigentlich nur 2 Quellen für einen Zahnlieferanten, nämlich die Kegelradpaarung der Zwischenwelle oder das Differentialgetriebe. Meist sind es Ausbrüche des kleinen Kegelrades. Das hat auch die größte Belastung überhaupt. Um die Quelle genau zu identifizieren, müßte das Getriebe zerlegt werden...

      Griaßle
      Martin
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii