Distanzfeder

    • Hallo zusammen!

      Bei meinem D30 fehlt die Distanzfeder zwischen den Unterlenkern.
      Bis jetzt hatte ich die Unterlenker mit einem einfachen Expander zusammengehalten, den ich jetzt durch eine Distanzfeder ersetzen möchte.

      Leider gibt es zwei verschiedene Ausführungen der Distanzfedern.

      Kann mir jemand sagen, welche Distanzfeder am D30 verbaut war und wie diese am Unterlenker befestigt wurde.
      Würde mich über Bilder sehr freuen.

      Vielen Dank und viele Grüße!
      Operative Hektik ersetzt geistige Windstille!
    • Stenz schrieb:

      Kann mir jemand sagen, welche Distanzfeder am D30 verbaut war
      Nein, das kann Dir keiner sagen. Eine Distanzfeder ist Bestandteil eines Zweiphasen-Schnellkuppelsystems, und so etwas gab es noch nicht, als Deutz D 30 gebaut hat.

      Ich nehme also mal an, daß Du Schnellkuppler-Fanghaken an Deinem D 30 nachgerüstet hast. Deshalb schlage ich vor, daß Du eine handelsübliche Distanzfeder kaufst und die mitgelieferten Halteplatten an die Unterlenker schweißt. Hierbei solltest Du nicht zu viel operative Hektik entwickeln: Erstmal nachdenken, wo der optimale Platz ist, so daß
      • die Bedienung der Fanghaken nicht behindert wird
      • es keine Kollisionen mit dem Zugmaul gibt
      • es keine Kollisionen mit Gelenkwellen zapfwellengetriebener Geräte gibt
      • die Distanzfeder für die Koppelweite der Kategorie 1 weit genug eingeschraubt werden kann.


      Keine Angst: Das hört sich schlimmer an, als es ist. Du wirst die richtige Position schnell finden.

      Gruß
      Michael
    • Hallo Stenz,
      kauf dir eine verstellbare Distanzfeder. Du kannst die eine Seitenverbindung aus der Feder heraus- oder hereindrehen. Damit kürzt oder verlängerst du die Federlänge. Sollte die Feder trotz Eindrehen der Seitenverbindung zu lang sein und nicht zwischen die Unterlenker passen, kannst du die Feder auch mit einer Flex kürzen. Das hab ich schon mal so gemacht.

      Guten Rutsch
      Viele Grüße
      Wolfgang (Voepi)
      Deutz ut diäm Suerland