F4L514 Motor Serien Nummer / Produktionsdatum

    • unbek. (514)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • F4L514 Motor Serien Nummer / Produktionsdatum

      Hallo allerseits!

      Ich bin die Wiederherstellung einer sehr frühen F4L514 Motor.

      Die meisten Websites sagen, dass die F4L514 wurde erst ab 1952 gebaut, aber das ist nicht der Fall.

      Der Motor wurde zum ersten Mal vor 1943 gemacht.

      Meinen Motor hat einen sehr frühen Einspritzpumpe (1943 oder so).

      Das Typenschild auf dem Motor ist unten dargestellt.

      Von gezeigt die nummer, kann jeder helfen bei der Bestimmung der genauen Jahr dieser Motor hergestellt wurde?

      Danke!!!

      Michael
      Bilder
      • IMG_9727.JPG

        3,21 MB, 4.000×3.000, 144 mal angesehen
    • Hallo Michael,
      das Typenschild sieht sehr interessant aus. Mich verwundert, dass dort kein "Deutz" o.ä. mit drauf steht (evtl. ein "Lizenznachbau"?).
      Wenn ich richtig Informiert bin, bzw. die Informationen auf dieser Website stimmen, wurden Luftgekühle Motoren schon ab 1944 in Serie gefertigt, ob das auch für den F4L514 gilt, weiß ich jedoch nicht. Ich denke, du meinst mit "F4L514 ab '52", dass die Deutz-Schlepper, in denen die gleichnamigen Motoren verbaut wurden ab 52 gefertigt wurden, das schließt eine frühere Produktion der Motoren nicht aus.
      Gruß
      Henning
      ___________________________
      DEUTZ - Alles andere ist Behelf!
      Hier geht's zu meinem Schlepper
    • Hallo,
      Deutz begann bereits 1935 Versuche mit Dieselmotoren mit Luftkühlung.(anbei Deutz Werbung aus 1954) Auf Anordnung der Heeresverwaltung wurde in Ulm 1943 die Fertigung eines Raupenschleppers nach der Konstruktion der Steyer -Werke begonnen. Dieser Raupenschlepper RO genannt, wurde ca 1000 mal gebaut und war mit den F4L514 ausgestattet. Ab 1946 wurde das gleiche Fahrzeug als RS1500 Waldschlepper weiter gebaut.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Karel Vermoesen
      Bilder
      • Erste F4L514.jpg

        102,99 kB, 734×1.025, 117 mal angesehen
    • Danke für die Antworten.

      Dieser Motor wird derzeit montiert in ein WK2 Traktor genannt Raupenschlepper Ost.

      Ich bin im Grunde versucht um festzustellen, ob ist dies der ursprüngliche Kriegs motor...or wenn es nach 1945 hinzugefügt wurde.

      Es gibt keine "Deutz" namen überall. Auch gibt es keinen Hinweis auf eine Typenschild auch auf der Stahlabdeckung montiert.

      In 1943-1945 alle Hersteller gestoppt Zugabe ihre Firmen-Namen.

      So...würde es zeigen, dass dies möglicherweise vor 1945?

      Gibt es eine Möglichkeit, um die Herstellungsjahr aus der Seriennummer zu bestimmen?

      Ein Unternehmen in Berlin ist Wiederherstellung der Einspritzpumpe. Sie sagte, es ist die früheste Pumpen sie gesehen haben.

      Die Seriennummer auf der Einspritzpumpe zeigt die Pumpe wurde in den frühen 1940er Jahren gemacht.

      Weitergehende Gedanken?
    • Danke Chriistian!


      Sehr interessant!

      Aber ... die Grafik zeigt, dass die Seriennummern waren mehr als 1 000 000, bevor die Produktion eingestellt wurde.

      Hat jemand eine Liste mit den Seriennummernbereich von 1946?


      Ich denke, wenn die 1946-Nummern größer als meine sind ... können wir schließen, dieser Motor ist ab 1944/1945.

      Michael
    • Hallo Michael,

      zumindest ist der Motor nicht aus einem LKW oder Traktor der Nachkriegsjahre. Und davor wurde er eigentlich nur im RSO und anschließend im Waldschlepper verbaut. Also sicherlich für solch ein Fahrzeug gebaut. Ob diese Fahrgestellnummer mit genau dieser Motornummer ausgeliefert wurde wird sich wohl nicht mehr feststellen lassen...

      If your English is more fluent than your German, let´s communicate in English!

      Fabian
    • hahaha...yes, English is better...

      :)

      I found another document online that showed this:



      1943 ----------- Serial 918606 - 967032 ------------- (1943 - 1944: Produktion von 5.371 Motoren in Paris)

      1944 ----------- Serial 967033 - 983935 ------------- (1944: Beginn der Serienfertigung luftgekühlter Dieselmotoren; 610 Motoren bei Quint; 4 von Bremer Vulkan)

      1945 ----------- Kriegsbedingter Produktionsausfall!

      1946 ------------Serial 983936 - 1203100 ------------ (1203101 - 1205100 Ulmer Motoren !)

      1947 ----------- Serial 1205101- 1207580



      Nach 1947 ist eine korrekte Zuordnung der Motornummern nach Baujahren nicht möglich!!!!




      Basically, from the list above it would indicate this engine was of 1946 production. But that information contradicts the other information being that the 1944/1945 production blocks were over the 1 000 000 range.

      From what I understand, the 1946 Waldschlepper 1500 was made from left-over supplies, stocks, and materials from the wartime RSO.

      What I am "hoping" is that this engine was originally for the 1944/1945 RSO/03 production...maybe partially assembled/not complete, due to production being halted from a bombing raid on the factory.

      Then in 1946, was finally re-built and used in a 1946 Waldschlepper.

      Then...sometime after the war, it was removed from a 1946 Waldschlepper and installed back into this wartime RSO (this RSO came from a museum).



      I know with aircraft production, factories were assigned specific Serial Production Block Numbers. For example if Serial Numbers were 10000-30000...one factory would be assigned to build 10000-13000...one factory 13001-25000....another with 25001-30000. Similar to what is noted above. And it is not 100% certain which numbers were complete and when.

      I am curious if there is any definitive information?

      Thoughts or comments?

      Thanks!

      Michael

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von harrison987 ()

    • Schön das die Unterhaltung jetzt in Englisch weitergeführt wird. :( Meine Englischkenntnisse und vielleicht die einiger anderer Foennutzer auch, reichen nicht so weit, um dieser Konversation weiter zu folgen. Schade X( Das Deutsch von harrison987 war doch gar nicht so schlecht.
      Grüße aus dem schönen Leinetal :P von Frank-Olaf

      Deutz F1L 514/50 Bj. 1950
      Güldner G 25 Bj.1967
      Normag NG15 Bj. 1951
    • Sorry...



      Ich fand einen anderen Dokument online, die diese zeigten:



      1943 ----------- Serien 918.606-967.032 ------------- (1943-1944: Produktion von 5.371 Motoren in Paris)

      1944 ----------- Serien 967.033-983.935 ------------- (1944: Beginn der Serienfertigung luftgekühlter Dieselmotoren; 610 Motoren bei Quint; 4 von Bremer Vulkan)

      1945 ----------- Kriegsbedingter Produktionsausfall!

      1946 ------------ Serien 983.936-1.203.100 ------------ (1.203.101-1.205.100 Ulmer Motoren!)

      1947 ----------- Serien 1205101- 1207580



      Nach 1947 is a Korrekte Zuordnung der Motornummern nach Baujahren Nicht Möglich !!!!




      Im Grunde aus der obigen Liste, es wäre dieses Motors zeigen, war 1946 die Produktion. Aber diese Information widerspricht dem anderen Informationen ist, dass die 1944/1945 Produktionsblöcke waren über die 1 000 000 Bereich.

      Von dem, was ich verstehe, wurde das 1946 Waldschlepper 1500, von Überlieferungen, Aktien und Materialien aus der Kriegszeit RSO gemacht.

      Was ich "Hoffnung" ist, dass dieser Motor war ursprünglich für die 1944/1945 RSO / 03 Produktions ... vielleicht teilweise montierten / nicht vollständig, durch die Produktion aus einem Bombenangriff auf das Werk gestoppt.

      Dann im Jahr 1946, wurde schließlich wieder aufgebaut und in einem 1946 Waldschlepper verwendet.

      Dann ... irgendwann nach dem Krieg wurde es von einem 1946 Waldschlepper entfernt und wieder in diesem Kriegs RSO installiert (das RSO kam aus einem Museum).

      Ich weiß, mit Flugzeugproduktion, wurden Fabriken spezifische Serienfertigung Satznummern zugeordnet.

      Zum Beispiel, wenn Seriennummern waren 10.000 bis 30.000 ... würde eine Werk, um 10.000 bis 13.000 ... anderen Fabrik 13.001-25.000 .... ein weiteres mit 25.001 bis 30.000 zu bauen zugeordnet werden. Ähnlich dem, was oben erwähnt. Und es ist nicht 100% sicher, welche Nummern vollständig und wenn waren.

      Ich bin gespannt, ob es eine definitive Informationen?

      Gedanken oder Kommentare?

      Vielen Dank!

      michael
    • Normag NG15 schrieb:

      Meine Englischkenntnisse und vielleicht die einiger anderer Foennutzer auch, reichen nicht so weit, um dieser Konversation weiter zu folgen.
      Das ist Dein Problem, nicht Michaels. Es gibt nämlich auch Konversationen, bei denen man vom Thema keine Ahnung hat oder bei denen der Gegenstand dermaßen kompliziet ist, daß schon deshalb nicht jeder folgen kann. Und solche Themen dürfen nicht diskutiert werden, weil sich nicht jedermann daran beteiligen kann? Ich empfinde das als einen dicken Hund.

      Gruß
      Michael
    • I do not have any further informations concerning the production numbers.

      Where did your RSO work before it was at a museum?
      Do you have any contacs to other owners of a RSO or Waldschlepper?

      Changing engines and other parts between wartime vehicles was very common during the war and in postwar-times. Often two stuck ones were converted to one running. Maybe the engine was build for reparation-payment, the reparations were sometimes paid with spareparts.

      @Michael: Wahre Worte...

      mfG
      Fabian
    • Frage:

      In Bezug auf die nachfolgende Liste.


      1944 ----------- Serien 967,033-983,935 ------------- (1944: Beginn der Serienfertigung luftgekühlter Dieselmotoren; 610 Motoren bei Quint; 4 von Bremer Vulkan)

      1945 ----------- Kriegsbedingter Produktionsausfall!

      1946 ------------ ------------ Serien 983.936-1.203.100 (1.203.101-1.205.100 Ulmer Motoren!)


      Unter der Annahme, dass richtig ist, die Fabrik Seriennummern 983936- 1203100 gebaut haben würde?

      Die Waldschlepper 1500 wurde in den Magirus Iveco Klöckner Werke in Ulm produziert. So wäre es "vorschlagen", dass die Waldschlepper 1500 hatten nur Motoren Seriennummern aus dem Bereich von 1.203.101 bis 1.205.100?


      Bin ich richtig mit dieser Schlussfolgerung?

      Michael
    • ich bin ein langjähriges normales Mitglied dieses wundervollen Forums, bin ein friedvoller Mensch, scheue meistens unnötige Diskusionen. Hier muss ich mich aber dennoch mal melden, obwohl es, bei meiner Anmerkung, um des eigentliche Threadthema nicht geht. (Die/der Moderator möge mir verzeihen, bin selber Moderator in einem anderen Forum)
      @'Lasca34
      Nicht nur Ich verfolge Deine Kommentare zu verschiedenen Themen schon jahrelang. Ich werte deine Kommentare zu den meisten Themen, für mich persönlich, zum Teil negativ und positiv. Es zeigt sich aber in der weiteren Diskusion dieses Threads, dass harrison987 sehr wohl in der Lage ist, die Konversation in Deutsch zu gestalten.
      Das es mein Problem ist, so Deine Aussage, hat harrison987, mit seiner letzen Antwort, in Deutsch geschrieben, ja nun wiederlegt. Ob ich nun von dem Thema eine Ahnung habe oder nicht, ist nicht nur mir vollkommen Latte. Es geht in diesem Forum darum, alle interessanten Themen zum Thema Deutz - UND ES GIB EIGENTLICH KEINE UNINTERESSANTEN THEMEN IN DIESEM FORUM, der großen, nicht perfekt Englisch sprechenden/verstehenden Allgemeinheit nicht vorzuenthalten.
      Grüße aus dem schönen Leinetal :P von Frank-Olaf

      Deutz F1L 514/50 Bj. 1950
      Güldner G 25 Bj.1967
      Normag NG15 Bj. 1951
    • Hallo Frank-Olaf,

      das freut mich aber sehr, daß Du meine Beiträge schon jahrelang verfolgst. Was mit Deiner Latte los ist, ist mir ziemlich egal. Nicht so toll finde ich, daß Du meinst festlegen zu dürfen, worum es in diesem Forum geht. Wenn Du Dich da mal nicht irrst. Schade, daß Du meinen Beitrag nicht begriffen hast. Sonst hättest Du Dir Deinen letzten Satz eben verkniffen.

      Wenn jemand aus dem Ausland durchblicken läßt, daß er sich auf Englisch sehr viel lieber ausdrücken würde als auf Deutsch, wenn dann deutlich erkennbar ist, daß ihm das Englische viel leichter und besser von der Hand geht als das Deutsche, dann ist es der Gipfel der Kleinkariertheit zu fordern, daß jener Ausländer sich gefälligst so ausdrücken möge, daß man selber dem folgen kann.

      Es mag Dich erschüttern: Du bist nicht der Nabel der Welt, Deine Bedürfnisse sind nicht der Maßstab, nach dem alle anderen ihr Handeln auszurichten haben. Ich weiß, daß viele Menschen heutzutage schockiert sind, wenn ihnen dies bewußt wird.

      Gruß
      Michael
    • Lasca34 schrieb:



      Es mag Dich erschüttern: Du bist nicht der Nabel der Welt, Deine Bedürfnisse sind nicht der Maßstab, nach dem alle anderen ihr Handeln auszurichten haben. Ich weiß, daß viele Menschen heutzutage schockiert sind, wenn ihnen dies bewußt wird.

      Gruß
      Michael
      Hallo mein lieber Michael,

      dieser Text ist wieder einmal ein Klassiker. Mit diesen Texten erinnerst Du mich
      immer wieder an "Klaus Kinski".

      Mit einem freundlichem Gruß
      Dein Passer Montanus
    • Normag NG15 schrieb:

      Es geht in diesem Forum darum, alle interessanten Themen zum Thema Deutz - UND ES GIB EIGENTLICH KEINE UNINTERESSANTEN THEMEN IN DIESEM FORUM, der großen, nicht perfekt Englisch sprechenden/verstehenden Allgemeinheit nicht vorzuenthalten.
      Es gibt ein französisches SDF-Forum.
      Ich kann kein französisch.
      WARUM, UM ALLES IN DER WELT, UNTERHALTEN SICH DIESE DOOFEN FRANZOSEN IN DEM SDF-FORUM AUF FRANZÖSISCH? Machen die das, um mich zu ärgern? Jeden Tag aufs neue ärgere ich mich darüber, dass dort etwas geschrieben wird, was ich nicht verstehen kann.
      Ein paar Tage guck ich mir das noch an, wenn sich dann nichts ändert, mach ich nen Französisch-Kurs an der VHS! Ich lass mir doch von so dämlichen Franzosen kein Wissen vorenthalten!!!!!!!einself!!!!!!!
      Gruß,
      Christian...