Weiste Dreieck

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo

      könnt ihr mir helfen?

      Ich suche ein originales Weistedreick, habe im Internet leider nix gefunden,zwar haben mehrere Händler das identisch gleiche aufm bild aber kriegen tut man da ganz was anderes. Bitte beim bilden anschauen auf den Hebel der Verriegelung achten sowie auf die bolzen mit Eingeschweißten Büchsen beim Oberlenker und unten rum isses schön
      abgerundet.

      Vielen Dank schon mal .

      mfg Helmut

      Ein John Deere hat gelbe Felgen, das ihn der ADAC im graben schneller findet!!!
      John Deere Lanz mehr kaputt als ganz und dann kommt der Riede mit der ganzen Schmiede!!!
      Gott schuf Mensch und Tier und der Teufel nen John Deere
    • Ich denke du solltest lieber zu deinem Lama gehen. Ich habe auch im Internet danach gesucht und da war nichts günstiger als bei meinem Lama! Und der hat mich auch noch gut und gern beraten was ich brauche. Wenn im Winter die Geräte auf Weiste Dreieck umgerüstet werden kaufe ich dort.
      Das ist meine Empfehlung und da tuts auch ein Händler einer anderen Marke.

      Gruß
      Jerome
      Intrac 2004
      D40.2
    • Das habe ich schon mal gemacht und dann hat der mir hoch un heilig versprochen des passt des is kat 2 und genormt und dann bringen die sowas ...


      des is aber ganz was anderes und die verriegelung macht nicht zu weil der haken anders is
      mfg Helmut

      Ein John Deere hat gelbe Felgen, das ihn der ADAC im graben schneller findet!!!
      John Deere Lanz mehr kaputt als ganz und dann kommt der Riede mit der ganzen Schmiede!!!
      Gott schuf Mensch und Tier und der Teufel nen John Deere
    • Hi,

      ich habe auch mal etwas über die Weistedreiecke / Schlepperdreiecke nachgelesen.

      Ich verstehe soweit, daß die heute mehrheitlich in der Fronthydraulik zu finden sind, weil es sich hinten mit Fanghaken auch so gut genug kuppelt. Und ich könnte mir vorstellen, die Hublasten würden vom Dreieckrahmen für die großen Schlepper zu sehr limitiert. Davon abgesehen lese ich aber bei vielen Angeboten, daß die "Nur für Frontanbau" sind. Mein ungeschultes Auge erkennt an den Bildern keinen Unterschied. Die Dreiecke der Anbieter (hab´ mal nur nach Kat2 geschaut) sehen sowieso alle gleich und rot aus.

      Was macht denn da nun den Unterschied ?

      (sin Spreizmaß und Masthöhe denn nicht gleich? Hat es mit der Verriegelung zu tun ?)
    • Hallo,
      Bei unserem D5006 war von Anfang , hinten ein Weiste Dreieck dran. (Bild)
      Von Fanghaken war in 1973 noch keine Rede.
      Die hätten und beim kupplen auf unebenes Gelände (sprich auf dem Feld) mit
      breite aber kurze Geräten, auch nicht helfen können.
      Wenn die Geräte-Zapfen nicht eben stehen, wird das mit Fanghaken nix.
      Das Gerät wird am tiefststehende Zapfen angehoben, kippt nach hinten
      und der gegenüberliegende Zapfen hängt dan oben den Fanghaken im Luft.
      Mit freundlichen Grüßen,
      Karel Vermoesen
      Bilder
      • IMG_20160701_0001 (2).jpg

        217,79 kB, 938×932, 122 mal angesehen
    • Verstehe. Ganz nützlich also, ab und zu, so ein Schlepperdreieck.

      Das fand ich etwas informativ:
      dlg-test.de/tests/5514F.pdf

      Nochmal:
      Ist denn aber erkennbar, was ein schlepperseitiges Dreieck nur für Frontanbau tauglich macht? .. obwohl es für mich genau so aussieht, wie ein im Heck- & Frontanbau nutzbares.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Landybehr ()

    • Danke!

      Vermutlich ist es gar nicht so wichtig, was mich verwirrt. Ich werde mir das Dreieck, das da im DLG getestet wurde, genauer angucken. Für meinen Vierzylinder reicht das doch allemal. Die Angaben der Verkäufer irritieren dennoch. Jetzt nur die Kat2 beäugt, gibt es Hubkraftangaben(*), die über 1200kg, 1400kg und 1600kg schwanken. Und gerade für die höchste Angabe wird in folgendem Link: (KLICKMICH) nun explizit angegeben "nur für Fronthydraulik". Stünde da "für Fronthydraulik", was bei 90% der Angebote der Onlinehändler vorkommt, könnte ich mir ja denken, es würde nur für vorn angepriesen, da das heutzutage der Haupteinsatzbereich ist. Und die Möglichkeit der Nutzung am Heck wäre nur ignoriert, aber doch genauso gut möglich. Aber es stand da eben "nur für..". Naja, die Beurteilung ist für jemanden (wie mich), der die Weistedreiecke interessant findet, aber noch nicht kennt, echt schwer. Und womöglich geht es denen, die sie verkaufen, auch nicht anders (Beispiel: (**) ).



      (*) oder wird da am Ende auf verschiedene Lasten Bezug genommen ? So wie man beim Frontlader von Abreiß-, Hubkraft und Nutzlast spricht - meint alles was verschiedenes und wird doch immer in Kilogramm ausgedrückt

      (**) zum Beispiel, was das Foto des Dreiecks in dem Link angeht, den ich ein paar Sätze weiter oben eingefügt habe. Also bei dem Dreieck bis 1600kg. Mir fielen da die unteren "Füße" auf, also die Punkte, die in die Unterlenker einrasten. Das Spreizmaß der Unterlenker ist ja nun recht fest vorgegeben. Und das Maß des Dreiecks (also des Winkels der Dreieck-schenkel) auch. Die Füße beim 1600kg-Dreieck sehen bei besagtem Angebot so aus:


      Und alle anderen so:

      Jetzt könnte ich denken, daß der obere Fuß mehr Belastung verträgt, und daher die 1600kg statt der geringern Angaben stammen. Jedoch wäre dann der Winkel der Dreieckschenkel größer geworden (außer, die Masthöhe des Dreipunkts wäre gestiegen - und das geht halt nicht). Ich denke, da ist Kat1 und Kat2 vertauscht. Aber beschriftet ist es eben als Kat2. Entweder mache ich einen jetzt einen Trugschluß, oder man muss einfach die Angaben der Angebote hinterfragen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Landybehr ()

    • Hallo,
      Das Weiste Dreieck ist aus Vierkantrohr zusammen geschweißt.
      Unterschiedliche Traglasten haben mit unterschiedlichen Rohrwandstarken zu tun.
      Das merkt man am Eigengewicht des Dreiecks;
      So wiegt ein Kat I: 27,5 kg
      ein Kat II Leicht: 30 kg
      Ein Kat II Schwer: 37,5
      Allen haben natürlich die gleichen Außenabmessungen.
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Karel Vermoesen ()