Angepinnt Anhänger hinter Traktoren

  • Anhänger hinter Traktoren

    Anhänger und Traktoren

    Auf unseren Straßen ist der Betrieb grundsätzlich nur mit zugelassenen Fahrzeugen erlaubt.
    Für diese Fahrzeuge benötigt der Fahrzeugführer eine Fahrerlaubnis. Der Gesetzgeber hat aber für einzelne Fahrzeuge und Personen Ausnahmen zugelassen.

    In der Regel benötigt man zum Ziehen von Anhängern eine entsprechende Fahrerlaubnis, welche in der Fahrerlaubnisverornung (FeV) nachzulesen ist.

    Eine diese Ausnahmen betrifft die Land- und Forstwirtschaft.

    Dort ist das Führen von Zügen unter Beachtung folgender Punkte möglich.

    1. Die Zgm. darf eine durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit von max. 32 km/h haben,

    2. der Zug oder einzelne Fz. müssen von lof-Lohnunternehmen vermietet oder auf
    andere Art/Weise überlassen worden sein,

    3. der Zug wird vom LoF-Wirt selbst oder von einer anderen Person geführt, welche in
    seinem Betrieb beschäftigt ist,

    4. der Zug wird für lof-Zwecke verwendet

    und

    5. der Zug wird mit einer max. Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h gefahren und ist als solcher entsprechend gekennzeichnet.


    WICHTIG: Nur (und nur dann) wenn alle diese Bedingungen
    erfüllt sind und zutreffen, dann darf die Person einen Zug mit mehr als 3 Achsen führen.

    Der Traktor kann schwarzes oder grünes Kennzeichen besitzen, die Anhänger können
    zulassungsfrei bzw. zugelassen sein.

    Hierbei ist die Zulassung hinsichtlich der Steuer unerheblich.

    Wichtig ist nur, das der Zug sich im land- oder forstwirtschaftlichen Einsatz/Betrieb
    befindet.


    An Zugm./Traktoren dürfen bis zu zwei zulassungsfreie Anhänger nur in der LoF und mit
    einer max. Geschwindigkeit von 25 km/h geführt werden.
    Die Anhänger müssen dann mit einem Geschwindigkeitsschild (25 km/h) gekennzeichnet
    werden. Das Folgekennzeichen der Zugm. Ist erlaubt, jedoch aber nicht vorgeschrieben.
    Fehlt dieses Schild, so muß der Anhänger zugelassen sein.


    Sollte eine dieser Bestimmungen/Anforderungen nicht gegeben sein, so macht sich der
    Halter/Führer strafbar.
    Deutz D40 1.S, Bj.: 1963

    Babba hat`n Traktor

    Unbeschreiblich das Gefühl, die verhaltene, donnernde Kraft unter sich zu spüren und nur mit einem leisen Händedruck entfesseln zu können.
    Das ist Motorradfahren!!
    ( Ilse Thouret, 1936)