"Aufarbeitung" Deutz DX 6.10

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin
      Ich hab mal wieder neue Bilder.Seid dem letzten Beitrag habe ich weitere Blechteile ( Luftfilter,Unterlegkeil,etc.) soweit fertig gespachtelt und grundiert.Mit dem lackieren warte ich aber noch ein paar Tage bis es ein wenig wärmer geworden ist.In der Zwischenzeit hab ich die Platte und die Batteriehalterung fertig gestellt,außerdem habe ich meinen Kühlergrill aufgearbeitet und neu lackiert da der Kunststoff inzwischen eher grau war und das Gitter rostbraun.





      MFG Sönke
      Wer zuletzt lacht denkt zu langsam !
    • Moin
      Ich hab jetzt alle Scheiben drinnen und habe heute die gekrümmten Plexiglasscheibe im Heck aufgearbeitet.
      Die Scheibe war ziemlich verkratzt von aussen.Eigentlich wollte ich eine neue Scheibe bauen,hab mir dann heute überlegt die Scheibe einfach mal zu schleifen und zu polieren.
      Das Ergebnis kann sich sehen lassen,die groben Kratzer sind weg und klar ist die Scheibe auch wieder.
      Außerdem ist der Himmel wieder an seinem Platz und die neu lackierten Kotflügelabdeckungen innen sind auch montiert.








      MFG Sönke
      Wer zuletzt lacht denkt zu langsam !
    • Deutz45nullfuenf schrieb:


      womit hast du den Kunststoff der Frontmaske aufgearbeitet?
      Ich wollte die Struktur der Plastikoberfläche so gut es geht erhalten,deshalb habe ich zum lackieren Matt Schwarz aus der Spraydose von Dupli / Motip genommen,vorher mit Kunststoffprimer der selben Firma behandelt.Vorteil bei dem Spraydosenlack ist das der sich sehr dünn auftragen lässt.Mit Kunstharz oder 2K Lack hätte man so viel Lack aufgetragen das die ganze Fläche glatt gewesen wäre.

      MFG Sönke
      Wer zuletzt lacht denkt zu langsam !
    • Moin

      Es geht weiter!Die hinteren Kotflügel hab ich ja seid bald 3 Jahren vom Sandstrahler zurück,die Arbeit daran hab ich aber immer wieder hinten angestellt,da es echt eine Arbeit ist die mir nicht wirklich Spaß macht.Spachteln und schleifen und und dann sieht man das Ergebniss erst wenn der Decklack drauf ist,entweder die Arbeit war ordentlich oder man fängt noch mal von vorne an.Da es aber die letzten Teile sind die ich liegen habe konnte ich das jetzt nicht mehr schieben.Die Kotflügel wurden auf der Unterseite mit strukturiertem U-Schutz vorbehandelt und dann gelackt,außerdem hab ich die beiden Seitenbleche vom Armaturenbrett noch mal angeschliffen und lackiert da mir die Lackoberfläche vom ersten mal nicht gefiel,zu viel Orangenhaut.
      Morgen wird der zweite Radlauf gelackt und dann hab ich nur noch die Motorhaube,Seitenteile,Zugmaul und Oberlenker.Dann noch einen neuen Sitz,alles einstellen und festziehen und dann ist langsam ein Ende in Sicht.











      MFG Sönke
      Wer zuletzt lacht denkt zu langsam !
    • Hallo Sönke,

      ja so ist es !
      Aber wie Immer, das Ergebnis zählt.
      Wie sagte ein guter Bekannter vor einiger Zeit zu mir: Du müsstest in Lauingen oder gar in Italien für SDF arbeiten.. .
      Ich fragte warum Bitte..? ..: Dann wäre die Qualität um einiges Besser.
      Ich gebe es mal so zu Dir Weiter, denn Du machst auch eine sehr sehr guten Job !!!

      Gruß Robert
      Mehr als einfach nur ein Schlepper- Deutz Fahr !
    • Moin

      Ich habe inzwischen die Lampenträger lackiert und mit neuen Leuchten montiert,außerdem habe ich neue Gummilippen an die Kotflügeln angebaut.Die Gummilippen sind originale Deutz Teile aber so was schlecht passendes habe ich noch nicht gesehen.Der Durchmesser der Lippen ist bestimmt 15-20cm kleiner als die Kotflügel,durch diesen falschen Durchmesser und das die DX Kotflügel vorne beim Einstieg gerade sind,die Lippen aber nicht,war das eine echte Quälerei die halbwegs passend anzubauen.
      Um ein paar Euro zu sparen habe ich die Befestigungsklammern selber aus 60x60x6 V2A L-Winkel gebaut,ich war nicht willens für 14 unlackierte Blechklammern 250 Euro zu bezahlen,außerdem finde ich die Befestigungsart mehr als grenzwertig.Ich prügel doch keine Blechklammern über meinen frisch lackierten Radlauf.















      MFG Sönke
      Wer zuletzt lacht denkt zu langsam !
    • Moin

      Tja,was macht der Deutz?! Ich hab die Tage den Beifahrersitz neu lackiert und heute angebaut,außerdem habe ich mein Zugmaul lackiert,das ist inzwischen auch wieder dran.
      Dann habe ich mir tagelang Gedanken um den Sitz gemacht. Eigentlich wollte ich von Anfang an den Grammer Maximo Comfort Plus,kostet derzeit ca 1050,-,wenn man sich dann mal die Bewertungen im Netz durchliest dann kommt man ins Grübeln ob man soviel Geld für einen Sitz ausgeben will der nach kurzer Zeit anfängt zu quietschen oder wo nach 50 Stunden der Kabelbaum durchgescheuert ist.
      Allerdings fehlen Alternativen für bezahlbare Druckluftsitze.ISRI hat nix bezahlbares,KAEB auch nicht und auch sonst wa da nix zu finden.Deshalb habe ich jetzt den Grammer Maximo Comfort bestellt,ohne Plus aber auch 300 Euro billiger.Mal sehen ob ich damit glücklich werde.

      Ach so,und die Hohlräume in den Holmen an der Kabine und den Kotflügeln habe ich mit Mike Sanders Rostschutzfett versiegelt.

      MFG Sönke
      Wer zuletzt lacht denkt zu langsam !
    • monza180 schrieb:

      Deshalb habe ich jetzt den Grammer Maximo Comfort bestellt
      Hallo Sönke,

      mit genau dem bin ich nicht so zufrieden wie mit dem vorherigen "Erstausrüster" Sitz von Deutz-Fahr auf dem 4.31.
      Dort konnte man für klein und dick sowie lang und dünn nämlich unterschiedliche Einstellungen vornehmen.

      Ob das jetzt der "Plus" mit dem APS kann weiß ich allerdings nicht.
      Gruß, Harm

      DX4.31 und D4005
    • Moin
      Ich hab auf dem Comfort Plus schon einige Zeit verbracht,hat ein Kumpel auf seinem Vario 410.Bei dem Plus lässt sich noch die Sitzfläche in der Neigung verstellen und nach vorne verlängern,ausserdem hat er einstellbare Armstützen und eine Rückenverlängerung sowie das von dir angesprochene APS,das sind mir aber alles in allem keine 300€ Mehrkosten wert.Zumal wir die Sitzfläche nie verstellt haben und ich mit dem APS eh nicht warm werde.
      Ich mußte immer nachpumpen da der Sitz zu früh aufgehört hat.

      MFG Sönke
      Wer zuletzt lacht denkt zu langsam !
    • Moin,
      meine Motorhaube und Seitenteile sind vom Strahler zurück,die sind annähernd Beulen und Kratzer frei.Die drei Teile hab ich schon grundiert,ausserdem ist mein neuer Sitz gekommen.Also konnte ich die vorbereitete Grundplatte fertig bohren und Gewinde anschweißen,dann noch grundiert und lackiert,gestern und heute über Tag in der Sonne ausgehärtet und dann konnte ich die heute Abend einbauen und den Sitz drauf schrauben.
      Leider war die Konsole vom alten Sitz eine ganze Ecke breiter,deshalb fehlt an den Seiten ein bisschen Gummimatte,lässt sich aber nicht ändern.
      Das Zugmaul ist auch fertig überholt und lackiert,ich weiß nicht was die Vorbesitzer damit gemacht haben aber die Bolzenmechanik war komplett verbastelt und das automatische Verriegeln war ohne Funktion,da fehlten Spannstifte/Wellen etc.
      Der Unterlegkeil ist auch seid längerem fertig,ich war mir aber nicht sicher ob ich den schon gezeigt hatte,deshalb hier noch mal.
      Was mich ein bißchen ärgert ist das ich mir über die ganze Zeit wo ich den Schlepper überarbeitet habe so locker 2-3 Monate schneller hätte sein können.Am 11.08 ist hier im Nachbardorf Treckertreck und da hätte ich gut schon hin gekonnt,jetzt würde das auf Stress hinaus laufen,die letzten Teile lackieren,alles noch mal kontrollieren und einstellen,dann noch zum TÜV und die Eintragungen machen lassen und moch zulassen.
      Also doch bis April warten dann geht die neue Saison los.










      MFG Sönke
      Wer zuletzt lacht denkt zu langsam !
    • Moin,
      also,die Motorhaube ist fertig lackiert,und da hab ich mir gedacht bevor ich die jetzt an den Trecker schraube mache ich den einmal sauber,da sich auf dem Schlepper eine ganz schöne Staubschicht angesammelt hat.
      Also nach fast 4 Jahren hat der Deutz zum ersten mal wieder Tageslicht gesehen,da sich die Außenmaße ein wenig geändert haben war das erste Ausparken noch mal eine kleine Zitterpartie,aber wie man auf dem Bild sieht passt das LOCKER! :D
      Ich habe inzwischen die Elektrik soweit fertig,das Radio ist wieder drin,alle Fettnippel sind abgeschmiert,alle Öle sind geprüft und aufgefüllt.Im Moment bin ich dabei einen Stutzen für den Auspuff zu bauen da ich mit dem Originalen Auspuff nicht in die Garage komme und da ich nicht jedes mal die Schrauben lösen will baue ich was zum drauf stecken.Ausserdem wird parallel dazu ein Auspuff für den Trecker Treck gebaut.Sobald die Teile fertig sind zeige ich hier mal Fotos auch auf die Gefahr hin das dann bei einigen Originalitätsfetischisten die Halsschlagader pochent hervortritt.





      MFG Sönke
      Wer zuletzt lacht denkt zu langsam !