Druckloser Rücklauf D 5505

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Druckloser Rücklauf D 5505

      Hallo Deutzgemeinde,

      ich möchte bei meinem D 5505 einen drucklosen Hydrauliköl-Rücklauf nachrüsten. Wo kann bzw muß ich ihn anschließen? Ein Bild wäre von Vorteil. Hab mit der Suchfunkton nichts gefunden.

      Gruß
      Johannes
    • Hallo Johannes,

      die einfachste Möglichkeit ist der Anschluss an den Deckel des Hydraulikölfilters.
      Der Deckel sitzt in Fahrtrichtung links am Hydraulikblock und ist mit 3 Schrauben befestigt. In der Mitte des Deckels ist ein Gewinde für einen Verschlussstopfen. Dort kannst du den Rücklauf anschließen.

      Gruß
      Philipp
    • Letzter Beitrag ist zwar schon etwas älter, hab allerdings das gleiche Problem.

      Hab einen Deutz 4006 Bj.72 mit einfach Wirkenden Steuergerät (ein Hydraulikanschluss hinten).
      Betreibe damit mein Hubgerüst. Nun spiele ich mit dem Gedanken meine mech. Tajfun 3,5t auf Funk umzurüsten.
      Lt. dem Hersteller der diese Umbausätze vertreibt wird ein druckloser Rücklauf benötigt.
      Habt ihr Bilder wie ihr diesen drucklosen Rücklauf bewerkstelligt habt?
      Bilder währen hilfreich.
      Kann mir das ganze im Moment nicht so richtig Vorstellen. Kann mir vorstellen das ein Schlauch & eine Kupplung benötigt wird aber wie seit ihr auf den Tank gegangen? Will da nicht einfach den Schlauch durch diesen Verschluss Stopfen schieben sondern sollte schon was dauerhaftes sein.
      Über eure Antworten würde ich mich freuen.
      Lg. Waldemar


      DEUTZ, alles andere ist Spekulation .... :thumbsup:
    • Hallo, beim 4006 ist das ganz einfach.

      Du hast im Hydraulikblock einen Filter. Der sitzt unter einem Deckel mit 3 Schrauben, je nach Bahjahr mehr oder weniger hoch.

      Genau vorne mittig unter dem Deckel (Bild Nummer 70) ist im Block eine Bohrung M18x1,5. Da wird der drucklose Rücklauf angeschlossen. Wenn ein Vollhydraulischer Mähbalken verbaut ist dann ist dort auch der Rücklauf angescholssen.

      Mit freundlichen Grüßen
      Michael
    • Servus Michael

      D.h. ich brauch nen Schlauch am besten mit abgewinkelten M18 Anschluss, schraub ihn auf Pos. 70 ein, führe den Schlauch dann nach hinten auf eine Kupplung & das ist dann mein druckloser Rücklauf?

      Zusätzlich steht noch was auf der Herstellerseite das der drucklose Rücklauf eine andere Kupplung hat als der Vorlauf um die beiden Schläuche nicht zu verwechsel. Die Rede ist da von einer Steckschraubkupplung???
      Kenn nur die, die bereits jetzt am Deutz verbaut ist?
      und...
      der drucklose Rücklauf sollte im Idealfall immer eine Leitungsgröße größer sein als der Vorlauf???
      Kannst du dazu auch was sagen?

      Falls es dich interessiert... hier der link: forstwinde.eu/umruestsaetze/fragen-und-antworten/
      Lg. Waldemar


      DEUTZ, alles andere ist Spekulation .... :thumbsup:
    • Hallo waldy,

      du brauchst erst eine Verschraubung bevor du den Schlauch anschrauben kannst.

      Auf der einen Seite 18x1,5 und auf der anderen Seite (die mit Pfeil) muss dann passend zum Schlauch sein.

      Entweder 18x1,5 bei Schlauch nw12
      Oder 22x1,5 bei Schlauch nw15

      Schlauch oder Rohrquerschnitt beim Rücklauf immer größer, damit theoretisch mehr Öl weg kann als hin, sonst besteht die Gefahr das es heiß wird.

      Hab dir auch ein Bild von einer Schraubkupplung angehängt, allerdings ist es besser, wenn du dir die erst holst wenn du genau weißt welche an dem Umbausatz dran ist.

      Schick mal bitte ein Bild, wenn du die Winde umgebaut hast.

      Gruß Tobi


    • Ahja... jetzt kapier ich das ganze langsam.
      Hab jetzt mal etwas genauer gegoogelt & bin auf folgende Themen hier im Forum gekommen, allerdings mit Bilder.

      Kipperanschluss / druckloser Rücklauf
      Hydraulik 7206

      Werde mir das morgen mal bei meinem Taktor anschauen, denke mir aber ich hätte das ganze aus Platzgründen lieber mit einer Rohrleitung gelöst. Die Schläuche stehen schon etwas weit weg.

      @ Tobi. Bilder sind doch auf dem Link den ich eingestellt habe. Hier noch mal der genaue link.
      forstwinde.eu/umruestsaetze/beispielbilder/

      Ich Danke euch allen Vorerst mal für eure Hilfe. Ob ich den Umbau nun mache steht noch in den Sternen denn 1400€ sind für den Umbau doch ganz schön viel Holz.
      Lg. Waldemar


      DEUTZ, alles andere ist Spekulation .... :thumbsup:
    • Moin!
      Das wie und wo das Rücklaufs ist ja geklärt.
      Eine Anmerkung noch zu der Frage, warum der Hersteller lieber eine geschraubte Verbindung statt der Schnellkupplung haben will:
      Wenn sich die Schnellkupplung der Rücklaufleitung im Betrieb löst, kann die Winde nicht mehr per Funk- oder Kabelfernbedienung angehalten werden, weil sich diese Kupplung beim Trennen automatisch verschließt, und so das Öl von der Arbeitseite der Hydraulikzylinder nicht abfließen kann.

      Gruß Martin
      D6006 Bj. 1974 :love:
      Wer braucht schon 6 Zylinder?
    • Danke, die Bilder hatte ich nicht gesehen.

      Ich fahre unter anderem auch die Kombination Tajfun 4,5t und D 4006.
      Jetzt ist mir eingefallen, das wenn die Winde ganz ausgehoben ist, wenig Platz zwischen Kotflügel und Winde ist.
      Hast du schonmal gemessen ob das mit dem Umbausatz noch passt? Nicht das dein Kotflügel plötzlich eine andere Form bekommt....

      Viele Grüße