D50.1 - zum Wiedererwecken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja, du hast damit recht. Ok, einfacher zu tun, und auch auf der To-do - Liste ist Zugpendel samt Halterung und Vorsehung für Zusatzzylinder. Und, wie gesagt, der Tank muss nochmal neu entstehen (weil ich nämlich gern volltanke, ohne dass 1/5 wieder herausläuft :) ).
      Ich werde mich jedoch gedanklich mehr mit dem Abtrieb beschäftigen. Als erstes muss ich die ganzen Drehzahlen und Übersetzungen aller möglichen Bauteile klarhaben. Es wird nicht schnell gehen.


      Eben konnte ich, die Farbgebung der letzten Tage ist heute trocken genug, die Hydraulikzylinder auf die SChwinge setzen .. und dann mal den Kippwinkel darstellen.
      Na, 180° sind es ja nicht. Wenn ich es mal mit der Fluchtung des SChnellwechselrahmens zur Schwinge (als Bezugspunkt) mit anderen vergleiche (u.a. dem Umbau an einem Fendt, der ganz schnell bei youtube auftaucht, wenn man "hydraulische Gerätebetätigung umrüsten" eingibt", dann könnte der Kompromiß akzeptabel sein. Ganz klar wird es zu sehen sein, wenn die Zylinder angeschlossen sind und ich die Schaufel mal mitkippen kann.





      Etwas mehr Auskippwinkel würden die Umlenkarme ja hergeben. Aber dazu müsste ich neue Zylinder bekommen. Und das ist eine blöde Idee.