Deutz Mag f1l210d

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Deutz Mag f1l210d

      Hi Leute,

      habe vor kurzem einen Stromerzeuger mit deinem Deutz f1l210d günstig erstanden. Der Motor läuft gut, jedoch habe ich so meine Schwierigkeiten mit dem Ankurbeln.
      Wenn er kalt ist ist es eine Tortur bis er läuft.
      Er hat zwar einen Deko-Hebel, jedoch bin ich was das angeht ein laie.
      Ich komme nur eine Umdrehung weit bis der Motor wieder kompression bekommt, das heisst entweder er springt an oder wie meistens dann eben nicht. Zurückschlagen tut er auch mal gerne...
      Was funktioniert ist einen kurzen Stoß Startspray in den Luftfilter zu Sprühen, das kann ja aber auf Dauer auch nicht gerade gesund sein...
      Kann mir jemand helfen? Anleitungen usw. finde ich über den Motor keine.

      Bilder folgen.


      Danke!
      Bilder
      • IMGP0942.jpg

        147,39 kB, 490×653, 1.294 mal angesehen
      • IMGP0943.jpg

        116,9 kB, 653×490, 991 mal angesehen
      • IMGP0945.jpg

        124,79 kB, 653×490, 984 mal angesehen
    • RE: Deutz Mag f1l210d

      Wie machst Du das denn mit der Dekompression ?
      Man muss den Hebel normalerweise (ausser bei Hatz, die hatten früher eine Rastung, da kam nach ca. 10 Umdrehungen wieder Kompression) schon in der Dekompressions-Stellung festhalten, dann mit der Kurbel den Motor auf Drehzahl bringen, dann Deko-Hebel auf volle Kompressiion umschalten, der Motor hat jetzt soviel Schwung, dass er alleine über seinen Zünd-OT dreht und dabei zündet, Motor springt an, Kurbel rausnehmen, fertig.

      Gruß, Uwe
    • Es gibt eine Stellung des Hebels auf der ich den Motor etwas leichter drehen kann, jedoch ist es nicht möglich den hebel dort zu halten, da der Motor bei der kleinsten hebelbewegung wieder volle kompression hat.
      Ich hatte mal den Ventildeckel unten, da gibt es auch so eine rastvorrichtung. Der hebel wird dort immer weiter mitgenommen, jedoch bei Dauerhaft voller kompression.

      Mir kommt es so vor, als ob der Hebel nicht korrekt eingestellt ist. Kann man da etwas nachstellen?

      Gruß
    • Hallo,

      ich habe auch so einen Motor... mein Problem: beim drehen schlägt er irgendwo kurz vor ot an egal ob ich ihn rechts oder links zum drehe.... kompression ist wohl da... Ventil vom Auslass bewegt sich beim drehen und saugt und blässt auch...
      weis jemand woran das liegen kann...?? Drehen lässt er sich von Hand leicht.... wollte keinen Anlasser vor angst aus grösseren Schäden daran machen...

      gruss