315 o. 320

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo leute,

      ich hab wollte euch mal um eure Rat fragen. Wollte mir in absehbarer zeit auch einen neuen Agroplus zulegen. Aber steh noch vor der Entscheidung ob es ein 315er oder ein 320er wird.

      Zum größten teil soll der schlepper ein Mähwerk antreiben und zwar dachte ich an das 2,10m von Samasz.

      Jetzt meine frage in wie weit hat schon jemand Erfahrung mit den jeweiligen schleppern gemacht? bzw würde der 315er mit seinen 72 Ps das 2,10m Mähwerk schaffen? Im prospekt is das Mähwerk ja ausgeschrieben mit 70 PS...

      was sagt ihr?

      mfg rene
      Schlepper: 4506 s & Agroplus 320
    • Das Samasz Mähwerk möchte 70PS bei 2.10m AB? 8o

      Das KM 3.21 von Deutz-Fahr ist mit einem Leistungsbedarf von 40PS an der Zapfwelle angegeben bei gleicher Breite.
      Da scheint mir der Leistungsbedarf beim Samasz schon hoch angesetzt... :rolleyes:

      Der Agroplus 315 bringt effektiv etwa 67PS mit Motornebenaggregaten, der 320er bringt etwa 77PS. (im Prospekt die PS sind am nackten Motor ohne Lüfter, Wasserpumpe..)


      (mähe mit DX 3.60 (65PS) mit 1,85m Heckmäher + 2,30m Frontmäher, beides Trommel und bis zu 15km/h)

      Sehe trotz der fragwürdigen Angabe von Samasz keine Probleme mit dem Agroplus 315.
    • Hallo,

      also zum mähen reicht der 315, hab den bei uns mit 1,85m Heckmäher Berg auf und ab gefahren, zog sauber, und auf den guten Flächen auch mit 15km/h.

      Willst du öfters mal einen Anhänger bewegen, und hast dabei auch regelmäßige Bergfahrten, dann rate ich dir zum 410, der geht deutlich besser, der hat von unten rum deutlich mehr Drehmoment.

      Agroplus 315
    • Hallo

      erstmal danke für eure Antworten und eure Erfahrungsberichte.

      Ist doch besser wenn man mal bisschen erfahrungen von anderen hört bevor mal sich dann anführt oder hinterher ärgert.

      Sag mal Hast du bei deinem Agroplus 315 den auspuff unten oder oben an der kabine ?

      Kenn das nähmlich nur von unserm D4506 mit auspuff nach unten und bis jetzt hatte ich noch keine probleme damit.
      Reicht es also beim Agroplus den auspuff auch unten zu lassen? oder sollte man den doch hoch legen lassen ?

      mfg rene
      Schlepper: 4506 s & Agroplus 320
    • Hallo,

      also wir haben den Auspuff nach oben, direkt am A-Holm, den merkt man gar nicht.

      Haben mittlerweile auf den 410 gewechselt, hatte aber andere Gründe gehabt, Ausfall der Lenkung. Bei dem passiert von unten rum deutlich mehr, der andere war erst ab dem Turbo angenehm.


      Ansonsten bin ich damit aber gut zufrieden, wird langsam kernig, und sonst hat er eigentlich alles nötige was man braucht.
      Und die Bremsanlage ist auch richtig angenehm, ich finde das man diese leicht dossieren, aber dennoch auch aggressiv einsetzen kann, riesiger Unterschied zu den alten Hinterachsbremsern.

      Agroplus 315
    • Hallo erstaml danke für eure Antworten.

      Konnte aber ne ganze weile nicht mehr reinschauen, hatte voll zu tun mit 1. und 2. wiesen schnitt.

      Also Hans wegen anhänger ziehen mach ich mir nicht so gedanken.Wir haben bei uns eh nur Flachland und wenn dann muss er nur Rollen fahren. Und die zwei kipper mit Rollen schafft der 4506 bis jetzt auch.

      Also kriegt der das auch hin glaub ich :D

      Aber eine frage Hab ich noch Welche Mähwerks kombi verträgt der Agroplus 320? HAb vielleicht vor mit zwei mähwerken zu mähen.

      Also ich hatte an die kombi von Hans gedacht. Vorn 2,30m und hinten 1,80 oder 2,10m .

      Schafft der das oder geht dem 3 zylinder da die puste aus?? Und sollte man bei sowas lieber auf dem 410er wechseln??Hab noch keine Erfahrung mit Frontmähwerken.

      Zu meinen wiesen ist noch zu sagen von der Geschwindigkeit her hatte ich es schon mal mit dem Kubota von nem Kumpel versucht mit nem 2,10m mähwerk. Also bis 10 km/h ist es angenehm. Schneller ist es unangenehm wegen zu uneben.


      mfg rene
      Schlepper: 4506 s & Agroplus 320
    • Bezüglich Leistungsbedarf würde ich mir da keine Sorgen machen. Mein Onkel hat seinerzeit mit einem Fendt Farmer 103 SA mit 56PS schon mit Front+Heckmähwerk gearbeitet.

      Die Anzahl der Zylinder oder auch der Hubraum können in der heutigen Zeit vernachlässigt werden. Gerade bei leichteren Arbeiten bist du mit dem 3-Zylinder trotz fast identischer Motorleistung sparsamer unterwegs.

      Mit 2,30m Front + 1,85 oder 2,10m im Heck ist das gerade richtig.
    • Hallo!

      Um kein neues Thema zu eröffnen habe ich die Sache hier angehängt.

      Ich habe mir ein Angebot von einen neuen Agroplus 430, ( FH,FZ, Drulu, Klima., Aktivko. ) machen lassen, sowie eins vom Same Dorato 100, bei gleicher Ausstattung. Der Dorato ist 6500 € billiger.

      Bereits 2 Samehändler haben mir bestätigt, das sei Normalfall .


      MfG!


      Holzer
    • Hallo zusammen,

      auch ich kann das bestätigen. Nach meinem Kenntnisstand ist Deutz-Fahr das Premiumprodukt, danach kommt Same und Lamorghini zum Schluss. So soll angeblich auch die Preisstaffelung sein. Die Schlepper sind im wesentlichen gleich, der Unterschied zwischen den Marken ist der, dass es Same und Lamborghini nicht in allen Ausstattungsvarianten gibt.
      Mich würde jetzt mal interessieren wieviel Preisunterschied der baugleiche Lamborghini zum Deutz hat.

      Gruß, Johannes
    • Servus

      Also erstmal, es heißt nicht Same Dorato sondern Dorado, das nächste ist, es gibt keinen Agroplus 430 (zumindest in der Standardversion) , es ist wohl der 420er gemeint.
      Das nächste ist, dass es bei Agrokid, Agrolux und Agroplus noch keine Unterschiede gibt. Die Unterschiede in den möglichen Ausstattungen gibts derzeit nur bei den größeren Baureihen-

      Die Regel ist aber inzwischen, das zwischen dem Agroplus und dem Dorado in selber Ausstattung max 3000€ Differenz sind. Der Deutz Händler müsste sich nur einen Ruck geben und noch 1-2% mehr Rabatt geben.

      Übrigens: Lamborghini kommt in der Hirarchie nicht zum Schluss, sondern Same. Denn Lamborghini gibts in Zukunft weiterhin stufenlos, Same nichtmehr.
    • Original von Holzer
      Aber ist es nicht einfach so, das Same Händler mehr Spielraum haben in der Abgabe ihrer Neuschlepper oder sind Deutzhändler einfach zu Stolz.


      Servus Holzer

      Hab erst vor einigen Wochen einen ähnlichen Fall mitbekommen von jemandem. Da gings auch um Agroplus oder Dorado. Gekauft wurde dann der Dorado (obwohl der Dorado eigentlich nur zum Preisdrücken dienen sollte und derjenige gern den Deutz wollte).
      Es ist inzwischen so, dass der Einkaufspreis für den Deutz etwas höher liegt als der des Same oder Lamborghini. (kommt übrigens auch darauf an wieviel bestellt werden...Mengenrabatt). Würde der Deutz Händler den selben niedrigen Preis machen wie der Same Händler, dann hätte er unter dem Strich gut und gern 2000€ weniger verdient.
      Das hat jetzt nichts mit stolz zutun, sondern mit der neuen Konzernpolitik.

      Denn in der Praxis läuft es ja so, dass für die allermeisten der Aufpreis für die grüne Farbe ok ist, da auf dem Gebrauchtmarkt ebensoviele (trotz identischer Technik) bereit sind, für den hellgrünen mehr zu zahlen als für den roten. Hauptsache es steht Deutz-Fahr drauf.
      Den Mehrpreis für den Agroplus wird dir deshalb auch jeder Händler damit begründen, dass du einen etwas besseren Werterhalt hast als wie wenn Same draufsteht und es letztendlich aufs Gleiche rauskommt.

      Deutlich wird das auch bei den derzeitigen Aktionsangeboten. Den Same Argon 65 gibts ab 17.999€ ohne Steuer, den Agrolux 310 ab 18.999€. 1000€ mehr, und doch möchte sich die Mehrheit den Deutz leisten.
      Das nutzt man natürlich gerne aus ;)
    • Hallo Hans,

      ist das:

      DEUTZ-FAHR-weil Vernunft dich weiterführt!


      dann nicht ein Widerspruch? zu dem

      1000€ mehr, und doch möchte sich die Mehrheit den Deutz leisten.


      (das schreibt einer, dessen neuer Traktor auch nicht grün ist [nicht mal rot])
      Grüße aus Sachsen, Jürgen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 3607 ()

    • Das Preis-Leistungsverhältnis ist ja nach wie vor Top, auch wenn dann Differenzen herschen von maximal 3000€ je nach größe der Maschine. (trifft ja nur bei den Modellen bis zum Agroplus zu, weil bei allen größeren Modellen die Ausstattung jetzt variiert und man keinen direkten Vergleich mehr anstellen kann)

      Solange der Grüne auf dem Gebrauchtmarkt teurer gehandelt wird als der Rote oder ser Silberne, kann mans verschmerzen. Und das ist (auch wenns eigentlich völliger Unsinn ist) seit vielen Jahren der Fall.

      Der Rote hat aber auch den Nachteil, dass man ihn eben nicht überall bekommt im Gegensatz zum Grünen.
    • Hallo,

      "Solange der Grüne auf dem Gebrauchtmarkt teurer gehandelt wird als der Rote oder ser Silberne, kann mans verschmerzen. Und das ist (auch wenns eigentlich völliger Unsinn ist) seit vielen Jahren der Fall. "

      war schon immer so,und ist in der Autobrance nicht anders. (Fendt,Renault/VW Caddy,Seat Inca)

      Ich kenne einen Betrieb der hat günstg einen gebrauchten Same geschossen und grün lackiert. Bei der Variantenvielfalt merkt das nur Michael das das kein Agrotron ist. :D

      Gruß
      Thomas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 1014ts ()

    • Hallo Deutz Fahr Freunde

      Ich bin neu hier im Forum und möchte etwas zu dem AF 315 bzw 320 beisteuern
      Habe im Oktober 2017 einen neuen AF 5080 D ecoline gekauft mit 30-15 Getriebe er hat noch den Same Motor der Serie 1000er
      War im Anfang etwas enttauscht über die Leistung kann aber jetzt mit 140 Btrstd sagen dass er sich schon merklich gesteigert hat und mir jetzt einen recht munteren Eindruck hinterlässt
      der Schlepper ist kompakt sehr wendig und hinterlässt einen positiver eindruck und ich denke wenn er mal 300Bstd hat wird er noch etwas besser .
      Würde den Schlepper jederzeit wieder Kaufen der 5080 D ist zwischen dem 315 und 320 angesiedelt
      Lese ihre Beiträge mit großem Interesse

      Ihr deutz fahrer 5080 D