DEUTZ Argentinien A 144

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DEUTZ Argentinien A 144

      Guten Abend,
      bin durch Zufall auf diesen "Deutz" A144 gestossen. Gebaut in Argentinien. Wahrscheinlich der Nachfolger des DECA A110.
      Weis jemand technische Daten? In Verkaufsanzeigen steht oft Motor 2114??? Ist das eine Deutz Lizenz? Vom Gebläsekasten könnt es noch der F6L514 sein, aber 145PS????
      Vieleicht gibt es hier jemanden der sich damit auskennt.
      Viele werden wohl sagen das Ding ist hässlich, mir würde er gefallen. Leider fehlt das Kleingeld für einen Import. Ist ja Geschmachssache. Dieses Modell scheint es oft zu geben in Argentinien. Anbei 2 Fotos, Kabinen gibt es in vielen Ausführungen.
      Bilder
      • deutz-a-144-ano-1979-impecable-20111221025425.jpg

        21,51 kB, 368×275, 2.993 mal angesehen
      • deutz-a-144-ano-1979-impecable-20111221025535.jpg

        25,25 kB, 368×275, 2.400 mal angesehen
    • RE: DEUTZ Argentinien A 144

      Hallo,

      also ich hätte als erstes vermutet das ist eine Bastelei von jemandem ist der gerne einen 06er hätte oder gerade nicht das nötige Geld um einen Ackerlanz zu einem verchromten Eiler umzubauen.

      Hat es das wirklich gegeben in Serie????? Unsere Experten hier im Forum können uns bestimmt was Genaueres dazu sagen.

      Grüße

      Thomas
      Kinder und Haustiere aus dem Ansaugbereich des Motors fernhalten. Hier läuft ein Deutz BF6L912

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von deutz13006as ()

    • Original von deutz13006as
      Hallo,

      also ich hätte als erstes vermutet das ist eine Bastelei von jemandem ist der gerne einen 06er hätte oder gerade nicht das nötige Geld um einen Ackerlanz zu einem verchromten Eiler umzubauen.




      Schwachsinn


      siehe hier

      Deutz A 85

      Ob er nun z.B. mit der Kabine etc mal eine Werkshalle verlassen hat ist eine andere Frage.
      Mit Diesel Gruß aus Wuppertal
      Tim


      Deutz D30 & Hanomag Granit 500

      ...und was machst du den ganzen Tag? Trecker fahrn 8) :D

      ...ein Leben ohne Trecker geht-ist aber sinnlos !!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DeutzTim ()

    • Moin zusammen,

      ich hab mal im argentinischen Ebay Pendant gesucht.

      Hoffe der Link funktioniert. Hier sind einige entsprechende und Ältere Trecker im Angebot.

      Was mich erstaunt ist das nur drei, will mal sagen, Desingvarianten angeboten werden.

      1. irgendwas das den späten 514nern ähnelt
      2. eine Art 06er und
      3. eine DX Ähnlichkeit.

      Scheinbar ist der 514 sogar noch bis 1979 gebaut worden. Vorausgesetzt mein ausländisch ist noch einigermaßen brauchbar.

      Gruß aus dem Norden
      Heiko
    • RE: DEUTZ Argentinien A 144

      noch ein Bild ohne Seitendeckel und Sonnendach, scheint echt ein F6L514 zu sein, aber wie die auf 145 PS kommen?? Laut Deutz stemmte nur der BF6L514 die 150PS, sieht hier aber nicht nach Turbo aus...
      Bilder
      • 1254345699.jpg

        129,62 kB, 800×600, 1.786 mal angesehen
    • RE: DEUTZ Argentinien A 144

      Original von Michael1973
      noch ein Bild ohne Seitendeckel und Sonnendach, scheint echt ein F6L514 zu sein, aber wie die auf 145 PS kommen?? Laut Deutz stemmte nur der BF6L514 die 150PS, sieht hier aber nicht nach Turbo aus...


      Hallo!

      Wer weiß, wie die sich die Leistung zurechtgepfriemelt (auch die Meßmethoden sind damit gemeint, wir haben hier einen im Dorf, der behauptet, sich seinen 1455 IHC mit der Schieblehre auf 180 PS aufgedreht zu haben ?() haben.

      Technisch denkbar wäre ein elektrisch angetriebener Lader (wie beim Leopard I-motor) oder ein Kompressor, der im Ansaugkanal sitzt; durch den riesen Luftfilterapparat kann man da nichts sehen.

      Grüße

      Richard
    • Hallo zusammen,

      eben erreicht mich von Karel Vermoesen folgende Information:

      Der A144 ist ein in Argentinien gefertigter Typ; es ist kein Exportmodell. Er ist Nachfolger des A110:

      A110 gebaut ab 1965 Motor F6L514 Bohrung 110 x Hub 140=7983 cm³, 100 PS
      A130 gebaut ab 1969 Motor F6L1114 Bohrung 115 x Hub 140= 8720 cm³, 123PS
      A144 gebaut ab 1975 Motor F6L2114 Bohrung 120 x Hub 140= 9500 cm³, 149 PS. 145 PS aus einem Motor mit 9,5 Liter Hubraum sind nichts Aussergewöhnliches.

      Als 1979 der AX120 mit F6L913 in Produktion ging, wurde der A144 noch immer gebaut, daher seine AX Kabine.

      Gruß
      Michael
    • Hallo Michael

      danke für die Infos (auch an Karel)

      Weiß einer von euch beiden auch etwas zu den anderen A Typen ? In Heikos verlingtem Portal stehen/standen auch u.a. A85, A50 und A75. Sind das alles Typen wo Deutz in gewisserweise seine Finger mit im Spiel hatte ? Die Deca 110 sieht man ja mittlerweile auf den Treffen gelegentlich, jedoch "die großen" und "kleinen" habe ich noch nie Live gesehen.

      LG Tim
      Mit Diesel Gruß aus Wuppertal
      Tim


      Deutz D30 & Hanomag Granit 500

      ...und was machst du den ganzen Tag? Trecker fahrn 8) :D

      ...ein Leben ohne Trecker geht-ist aber sinnlos !!!
    • Original von Lasca34
      Hallo zusammen,

      eben erreicht mich von Karel Vermoesen folgende Information:

      Der A144 ist ein in Argentinien gefertigter Typ; es ist kein Exportmodell. Er ist Nachfolger des A110:

      A110 gebaut ab 1965 Motor F6L514 Bohrung 110 x Hub 140=7983 cm³, 100 PS
      A130 gebaut ab 1969 Motor F6L1114 Bohrung 115 x Hub 140= 8720 cm³, 123PS
      A144 gebaut ab 1975 Motor F6L2114 Bohrung 120 x Hub 140= 9500 cm³, 149 PS. 145 PS aus einem Motor mit 9,5 Liter Hubraum sind nichts Aussergewöhnliches.

      Danke für die Infos,9,5 Liter Saugmotor...lecker. Wurde so von Deutz wohl nie gebaut. Da wäre ein Import eher schlecht, denn für den Motor bekommt man hier wohl keine E-Teile.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Michael1973 ()