Nr. 64 lebt - D 7506 A SKULD EZ 3 / 69

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • naja, ich hab noch soviel andere Arbeit ums Haus und auf'm Berg außer meinem eigentlichen Beruf, da muß ich immer schieben. :D
      Damit ich wenigstens ein Stückchen weiter komm muß halt auch mal der Sonntagmorgen herhalten.

      Und wenn ich beschäftigt bin geh ich meiner Frau auch nicht auf'n Wecker .



      Du bist nicht zufällig bei einem großen Versorgungsunternehmen tätig ?

      8)
      zu wissen es ist ein DEUTZ

      http://www.deutzforum.de/index.php?thread/33748-nr-64-lebt-d-7506-a-skuld-ez-3-69/

      F1L514/51, F2L612/5NK, DL750, D7506A-S , Bungartz T8DK (mit F2L912), Stihl Contra

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von thomas66 ()

    • Hallo thomas,

      Jaja der ganze Fuhrpark will halt bewegt werden:D . Ja, ich arbeite bei einem Versorger8) aber eigentlich hab ich mit Wasser und Strom zutun (verträgt sich aus physikalischer Sicht nicht immer so gut). "Die" haben gemeint ich könnt halt gut Metall bearbeiten, un wat is, jetzt muss ich den Jungspunten das "Feilen" beibringen8o :D .

      Ich hab gehört Du arbeitest auch bei einer großen Firma mit vielen Fahrzeugen die auf "Eisenrädern" durch die Gegend fahren:) .

      Gruß Rainer
    • da hast du richtig gehört, wir kriegen auch den Saft von euch.

      Ich fahre, oder besser fuhr, aber lieber mit dem "Bomber" durch die Eifel nach Köln-Deutz.

      12 bzw. 16 Zyl. über 100 l Hubraum und 80 t Kampfgewicht

      Jetzt bin ich auch in der Werkstatt beschäftigt und darf an dicken und ganz dicken Schrauben drehen :D
      zu wissen es ist ein DEUTZ

      http://www.deutzforum.de/index.php?thread/33748-nr-64-lebt-d-7506-a-skuld-ez-3-69/

      F1L514/51, F2L612/5NK, DL750, D7506A-S , Bungartz T8DK (mit F2L912), Stihl Contra
    • neues von der Restaurierungsfront:

      Leider muß ich meinen Zeitplan immer wieder strecken, und so ist denn die Komplettierung des Getriebes noch nicht abgeschlossen.

      Die instandgesetzten Bremszylinder möchte ich erst testen bevor ich alles zusammenbaue. Leider fehlt dazu noch etwas Material.

      So habe ich denn zuletzt den Allradantrieb neu abgedichtet.
      Mordsmäßig schwer dieses Teil, gut das man einen elektr. Kettenzug an einer Laufkatze hat. :D

      Drei Distanzbleche dazwischen heißt viermal Dichtungsmaße auftragen ;)

      Wenn's wenigstens damit gut gewesen wäre, nein die Bohrungen sind Asymetrisch und die Bleche waren natürlich falsch herum aufgelegt, also alles nochmal von vorne ?(
      Bilder
      • DSC08256.jpg

        152,71 kB, 709×532, 4.002 mal angesehen
      • DSC08257.jpg

        113,97 kB, 709×532, 3.951 mal angesehen
      zu wissen es ist ein DEUTZ

      http://www.deutzforum.de/index.php?thread/33748-nr-64-lebt-d-7506-a-skuld-ez-3-69/

      F1L514/51, F2L612/5NK, DL750, D7506A-S , Bungartz T8DK (mit F2L912), Stihl Contra

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von thomas66 ()

    • wollte noch die Dichtringe der Naben an der Hinterachse tauschen und deshalb versuchsweise überschüssige günstige Achstrichter zerlegt.

      Da gibt es wohl kaum Bedarf da sich nur zwei geschliffene Gleitflächen axial aneinander reiben, weshalb das Teil auch "Gleitdichtring" heißt.

      Da meine beiden dicht sind werde ich sie belassen.

      Außerdem noch Pedale ausgebüchst und Stummel neu gedreht.
      Bilder
      • DSC08278.jpg

        158,07 kB, 567×756, 3.843 mal angesehen
      • DSC08280.jpg

        141,65 kB, 567×756, 3.709 mal angesehen
      • DSC08281.jpg

        136,28 kB, 709×532, 3.718 mal angesehen
      • DSC08282.jpg

        103,09 kB, 567×756, 3.734 mal angesehen
      zu wissen es ist ein DEUTZ

      http://www.deutzforum.de/index.php?thread/33748-nr-64-lebt-d-7506-a-skuld-ez-3-69/

      F1L514/51, F2L612/5NK, DL750, D7506A-S , Bungartz T8DK (mit F2L912), Stihl Contra
    • nach einer kleinen Pause wegen Krankheit heute mal wieder ein paar Kleinigkeiten erledigt.

      Ausgleichventil Bremse zerlegt, gereinigt und mit neuen Dichtringen wieder zusammengebaut.

      Dauerdruckfestigkeit der überholten Radbremszylinder getestet.

      Da der Vorbesitzer wohl ein Schlauchfetischist war hab ich mich der Hydraulik mal angenommen, auch weil sie noch eine große Öffnung auf dem Getriebe verschließen muß.

      Alle Schläuche ab und Steuergeräte ab, zerlegt, gereinigt und wieder mit neuen Dichtringen zusammengebaut .


      8)
      Bilder
      • DSC08299.jpg

        147,64 kB, 709×532, 3.499 mal angesehen
      • DSC08303.jpg

        131,87 kB, 709×532, 3.534 mal angesehen
      • DSC08302.jpg

        144,85 kB, 709×532, 3.586 mal angesehen
      • DSC08304.jpg

        131,3 kB, 709×532, 3.537 mal angesehen
      zu wissen es ist ein DEUTZ

      http://www.deutzforum.de/index.php?thread/33748-nr-64-lebt-d-7506-a-skuld-ez-3-69/

      F1L514/51, F2L612/5NK, DL750, D7506A-S , Bungartz T8DK (mit F2L912), Stihl Contra

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von thomas66 ()

    • weiter gehts,

      da ich mir vorab schon mal einen kpl. Dichtungssatz besorgt hatte, war heute der Sechszylinder fällig.

      Kupplung und Schwungrad ab, auf die Seite gelegt, Ölwanne, hinteren und vorderen Stirndeckel ab.

      An dem Hinteren Kurbelwellenende ist mir eine gummiartige Masse mit hoher Haftkraft zwischen Wedi und Schwungrad (siehe Bild) aufgefallen.

      Am Getriebeeingangswedi hatte auch schon einer mit Silikon sein Glück versucht.

      Ist schon kurios wie manche Leute denken was sparen zu können.

      Am Getriebe kommt man ja von außen ran, heißt dauert nicht lange bringt aber nix. Am Kw-Wedi muß man schon das Schwungrad abbauen um hin zu kommen, dann kann man's auch gleich richtig machen !
      Bilder
      • DSC08307.jpg

        137,25 kB, 709×532, 3.551 mal angesehen
      • DSC08308.jpg

        135,54 kB, 709×532, 3.593 mal angesehen
      zu wissen es ist ein DEUTZ

      http://www.deutzforum.de/index.php?thread/33748-nr-64-lebt-d-7506-a-skuld-ez-3-69/

      F1L514/51, F2L612/5NK, DL750, D7506A-S , Bungartz T8DK (mit F2L912), Stihl Contra
    • nachdem der Motor soweit wieder zusammen und neu abgedichtet ist, mal schnell die AL1550 zerlegt.

      Soweit alles ohne nennenswertes Spiel.

      Also reinigen, neue Dichtringe und wieder zusammen bauen

      Außerdem die total ausgeschlagene Drehzahlverstellung an der ESP instandgesetzt und den Regler sowie die Ölwanne mit neuem ÖL befüllt.
      Bilder
      • DSC08331.jpg

        125,83 kB, 709×532, 3.306 mal angesehen
      • DSC08327.jpg

        151,12 kB, 709×532, 3.221 mal angesehen
      • DSC08330.jpg

        114,69 kB, 709×532, 3.197 mal angesehen
      • DSC08333.jpg

        142,66 kB, 709×532, 3.194 mal angesehen
      • DSC08328.jpg

        119,82 kB, 709×532, 3.229 mal angesehen
      zu wissen es ist ein DEUTZ

      http://www.deutzforum.de/index.php?thread/33748-nr-64-lebt-d-7506-a-skuld-ez-3-69/

      F1L514/51, F2L612/5NK, DL750, D7506A-S , Bungartz T8DK (mit F2L912), Stihl Contra

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von thomas66 ()

    • kleines Schmankerl am Rande, eine Führungskulisse für die ZW-Schaltung und eine Kugelgelenk Betätigungsstange für die Fußkupplung, zwar nicht originoool, dafür aber sehr nützlich.
      Bilder
      • DSC08336.jpg

        139,56 kB, 709×532, 3.309 mal angesehen
      • DSC08334.jpg

        116,94 kB, 709×532, 3.266 mal angesehen
      zu wissen es ist ein DEUTZ

      http://www.deutzforum.de/index.php?thread/33748-nr-64-lebt-d-7506-a-skuld-ez-3-69/

      F1L514/51, F2L612/5NK, DL750, D7506A-S , Bungartz T8DK (mit F2L912), Stihl Contra
    • heute Bescherung

      fast wie Weihnachten :D


      bedeutet aber auch wieder viele Stunden Arbeit (die aber Spasss macht :P )

      Habe übrigens den Kaufpreis des Schleppers nun mit Teilekäufen schon locker überboten :(
      Bilder
      • DSC08342.jpg

        105,93 kB, 709×532, 3.129 mal angesehen
      zu wissen es ist ein DEUTZ

      http://www.deutzforum.de/index.php?thread/33748-nr-64-lebt-d-7506-a-skuld-ez-3-69/

      F1L514/51, F2L612/5NK, DL750, D7506A-S , Bungartz T8DK (mit F2L912), Stihl Contra
    • RE: heute Bescherung

      Original von thomas66


      Habe übrigens den Kaufpreis des Schleppers nun mit Teilekäufen schon locker überboten :(


      Leider eine weit verbreitete Seuche........ :D :D

      Wenn ich überlege, was ich in meinen Knubbel schon reingesteckt habe.....
      Ursprünglicher Kaufpreis 1980: 1 Kiste Helles +200 DM...... ;)

      Viel Spass noch !

      gruss andreas
      "Er hat geschweisst, man sieht es kaum, lasst uns schnell noch einen Niet reinhau`n!" ;(
    • hab meinen 15er auch 1998 für 200.- ( DM- falls das noch einer kennt ) ohne Bier gekauft, aber iss auch "nur" ein /51 Bj. 53 :D
      zu wissen es ist ein DEUTZ

      http://www.deutzforum.de/index.php?thread/33748-nr-64-lebt-d-7506-a-skuld-ez-3-69/

      F1L514/51, F2L612/5NK, DL750, D7506A-S , Bungartz T8DK (mit F2L912), Stihl Contra

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von thomas66 ()

    • nach langem Hin und Her war jetzt der Schweißer da und hat mir meine Augen angeschweißt.

      Hatte mir eigens zwei Bremsgehäuse besorgt um gleiches Material zu haben.

      Dei Ganze Braterei hat etwa 5 Std. in Anspruch genommen, sieht aber richtig gut aus und wird hoffendlich halten nachdem ich die Abweiser weglasse.
      Bilder
      • DSC08374.jpg

        181,55 kB, 850×638, 2.750 mal angesehen
      • DSC08376.jpg

        179,38 kB, 850×638, 2.724 mal angesehen
      • DSC08377.jpg

        161,43 kB, 850×638, 2.730 mal angesehen
      • DSC08383.jpg

        150,13 kB, 850×638, 2.705 mal angesehen
      • DSC08385.jpg

        183,11 kB, 850×638, 2.703 mal angesehen
      zu wissen es ist ein DEUTZ

      http://www.deutzforum.de/index.php?thread/33748-nr-64-lebt-d-7506-a-skuld-ez-3-69/

      F1L514/51, F2L612/5NK, DL750, D7506A-S , Bungartz T8DK (mit F2L912), Stihl Contra

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von thomas66 ()

    • hab dann beim weiteren Zerlegen der Vorderachse doch noch eine Großbaustelle aufgetan.
      Man hatte mir vorher schon geraten zumindest die unteren Timken-Lager zu erneuern da diese doch häufig sehr eingeschlagen sind, was auch leider zutraf.

      Jedoch hatte sich schon einmal jemand daran gemacht die ausgeschlagenen Bolzen auf denen die Lager sitzen mit feinen gewickelten Blechen spielfrei auszugleichen.

      Beim Zerlegen ist mir dann die ganze Scheiße auseinandergefallen

      Jetzt gibt's einen Rundumschlag !

      Erst mal Achsschenkel ausdrehen, dann neue Bolzen mit neue Lager . :)
      Bilder
      • DSC08418.jpg

        130,48 kB, 850×638, 2.569 mal angesehen
      • DSC08420.jpg

        120,45 kB, 850×638, 2.563 mal angesehen
      zu wissen es ist ein DEUTZ

      http://www.deutzforum.de/index.php?thread/33748-nr-64-lebt-d-7506-a-skuld-ez-3-69/

      F1L514/51, F2L612/5NK, DL750, D7506A-S , Bungartz T8DK (mit F2L912), Stihl Contra

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von thomas66 ()

    • Original von thomas66

      Jedoch hatte sich schon einmal jemand daran gemacht die ausgeschlagenen Bolzen auf denen die Lager sitzen mit feinen gewickelten Blechen spielfrei auszugleichen.

      Beim Zerlegen ist mir dann die ganze Scheiße auseinandergefallen


      Es ist immer wieder erstaunlich was sich manche "Mechaniker" einfallen lassen um Geld zu sparen.
      Musste das am eigenen Schlepper auch mit Kopfschütteln feststellen :rolleyes:

      Am Ende kommt es dann meist teurer, oftmals leider eben für den nächsten Besitzer.

      Ansonsten gute Arbeit und toller Bericht, weiter so !

      Gruß Jörg.
      F2 L 612 / 6N, Bj. 56
      Unimog 406, Bj. 76
      Honda CB 125 K5, Bj. 72


      Oldtimerfreunde Kirchdorf a.H.
    • Eben deshalb würde ich nie einen "top restaurierten" kaufen, wenn man sieht wieviel Arbeit und Kosten entstehen wenn man's richtig macht, kann sich sowas niemals rechnen.

      Wer verschenkt schon gern mehrere tausend Euro ?

      Es muß also gespart werden.

      Alles in allem hat sich so ein "Schnapper" schnell relativiert, wäre höchstens 1,2-1,5 k wert gewesen, oder sagen wir einfach den Schrottpreis + Liebhaberzuschlag :D
      zu wissen es ist ein DEUTZ

      http://www.deutzforum.de/index.php?thread/33748-nr-64-lebt-d-7506-a-skuld-ez-3-69/

      F1L514/51, F2L612/5NK, DL750, D7506A-S , Bungartz T8DK (mit F2L912), Stihl Contra

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von thomas66 ()

    • werhätte das gedacht ?

      etwas erstaunt mußte ich feststellen das dieser gewaltige Klotz doch rennsporttauglich zu sein scheint da gewichtsreduziert :D
      Bilder
      • DSC08433.jpg

        182,44 kB, 850×638, 2.257 mal angesehen
      • DSC08434.jpg

        152,74 kB, 850×638, 2.243 mal angesehen
      zu wissen es ist ein DEUTZ

      http://www.deutzforum.de/index.php?thread/33748-nr-64-lebt-d-7506-a-skuld-ez-3-69/

      F1L514/51, F2L612/5NK, DL750, D7506A-S , Bungartz T8DK (mit F2L912), Stihl Contra