Kennt Ihr den?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Schwiezer gelten ja eher als etwas langsam, die Österreicher gelten in unseren Breitengraden als eher unterbelichtet (weiter nördlich wärens dann die Ostfriesen)

      Fußballspiel Schweiz gegen Österreich. Nach ca 25 Min Spielzeit fährt ein Zug am Stadion vorbei und hupt - die Österreicher meinen das ist der Schlußpfiff und gehen in die Kabine.
      In der 40. Spielminute fällt das 1: 0 für die Schweiz
      Wenn immer der Klügere nach gibt geschieht nur noch was die Dummen wollen ;(
    • Agritechnica. Die Vorstände von Fendt, Claas und SDF stehen nebeneinander beim Pieseln.

      Als der Fendt´ler fertig ist, geht er zum Waschbecken, wäscht ausgiebig die Hände. Zum Abtrocknen reißt er zig Papierblätter aus dem Spender.
      Die andern beiden gucken komisch. "Ja," sagt er, "wir bei FENDT haben eben gelernt, unsre Arbeit besonders gründlich zu erledigen."
      Anerkennendes Nicken.

      Der Claas´ler ist fertig, wäscht Hände, nimmt exakt ein Blatt Papier und nutzt es bis auf den letzten Fitzel aus.
      Die andern beiden gucken komisch. "ja," sagt er, " wir bei CLAAS haben eben gelernt, unsere Arbeit besonders effizient zu erledigen."
      Anerkennendes Nicken.

      Der SDF´ler ist fertig, schüttelt ab, und wendet sich dem Ausgang zu.
      Die andern beiden gucken komisch. "Ja," sagt er, "wir bei SDF haben eben gelernt, uns nicht auf die Finger zu pinkeln."
    • In einer Nervenklinik, noch zu DDR-Zeiten sollen zwei Patienten entlassen werden. Bevor sie gehen, gibt es noch eine Abschlußuntersuchung beim Arzt. Sie müssen etliche Fragen beantworten, was sie auch zufriedenstellend tun. Die letzte Frage ist : Wer hat "Das Kapital" geschrieben.
      Der erste Patient sagt "Also Herr Doktor, ich wär's nicht. Ehrlich!". Der zweite Patient sagt "Ich wär's auch nicht. Sie müssen mir glauben".
      Der Arzt entlässt die beiden, aber ihm ist nicht ganz wohl dabei. Er entscheidet, im Heimatdorf der beiden Bescheid zu sagen. Er ruft also den ABV des Dorfes an "Hör'n Sie mal. Ich hab gerade zwei Einwohner von Ihnen nachhause entlassen. Aber als ich sie gefragt habe, wer 'Das Kapital' geschrieben hat, haben beide erklärt, sie hätten es nicht geschrieben."
      Der ABV antwortet "Da machen Sie sich mal keine Sorgen, Herr Doktor, ich werde schon herausfinden, wer das geschrieben hat."
    • In der Wüste reitet jemand auf einem Kamel und schwitzt sehr.
      Da überholt ihn, fröhlich strampelnd, ein Fahrradfahrer.
      Er fragt den Radfahrer "Ej, wieso schwitzt Du denn gar nicht so stark?"
      Die Antwort "Weißt Du, das macht der Fahrtwind. Der kühlt".
      Aha. Der Reiter treibt also das Kamel an, damit es schnell läuft.
      Und tatsächlich, es wird angenehm kühl durch den Fahrtwind.
      Bis das Kamel auf einmal tot umfällt.
      Der Reiter steht daneben, grübelt, und sagt auf einmal zu sich:
      "Ganz klar - erfroren".
    • Ein Mann reitet auf einem Kamel, das am Ende seiner Kräfte ist, durch die Wüste. Irgendwann bleibt das Kamel stehen und ist auf keine Weise zum Weitergehen zu bewegen. Da sieht der Mann ein Schild, darauf steht: KAMELWERKSTATT. Der Mann steigt ab und zerrt das Kamel mühsam zur Werkstatt. Der Kamelmechaniker lässt sich den "Schaden" beschreiben, überlegt, dann sagt er: "Das kriegen wir in den Griff. Führen sie das Kamel bitte rückwärts an diese Rampe." Nachdem dies geschehen ist, nimmt der Kamelmechaniker zwei Backsteine, und mit voller Kraft haut er damit von beiden Seiten gegen die Klöten des Tieres. Wie ein Blitz fliegt das Kamel davon. Der Mann ist beeindruckt. Irgendwann ist das Kamel am Horizont entschwunden, der Mann sagt: "Alles gut und schön, aber wie komme ich jetzt an mein Kamel?" Der Mechaniker überlegt, dann sagt er: "Das kriegen wir in den Griff. Kommen sie bitte rückwärts an diese Rampe!"
    • Ein Missionar in Afrika wandert die Landstraße entlang.
      Da kommt auf einmal ein Rudel Löwen, ganz offenbar hungrig, aus dem Gebüsch und umkreist ihn.
      Der Missionar schließt die Augen und betet:
      "Lieber Herr, mach´, daß aus diesen furchtbaren Bestien schnell gottesfürchtige, fromme Lebewesen werden!".
      Als er seine Augen wieder aufmacht, liegen die Löwen um ihn herum auf dem Boden, haben die Vorderbeine gekreuzt und murmeln:
      "Komm lieber Herr und segne, was Du uns bescheret ....."
    • Hallo,

      Ein Bauer will sich einen Mercedes C 180 D von einem Daimler Benz Händler kaufen, ärgert sich aber fürchterlich über die Aufpreise für jedes kleine Extra an diesem Auto. Er schimpft zwar, kauft dann aber doch den Wagen.
      Kurze Zeit später kaufte sich dann der Autohändler von diesem Bauern eine Kuh für seinen Freizeithof.
      Der Bauer schrieb dann folgende Rechnung:
      Rechnung 1 Kuh – Standardausführung Grundpreis 4.800,00 Euro
      Ausführung zweifarbig (schwarz/weiß) Aufpreis 300,00 Euro
      Rindlederbezug Aufpreis 200,00 Euro
      Milchbehälter für Sommerund Winterbetrieb 100,00 Euro
      4 Zapfhähne à 25,00 Euro 100,00 Euro
      2 Stoßstangen Echthorn 70,00 Euro
      Fliegenwedel – halbautomatisch 60,00 Euro
      Düngevorrichtung (BIO) 120,00 Euro
      Allwetterhufe 200,00 Euro
      Zweikreis-Bremssystem (Vorderund Hinterläufe) 800,00 Euro
      Mehrstimmige Signaleinrichtung 270,00 Euro
      verschließbare Halogenaugen 300,00 Euro
      Vielstoff-Futterverwerter 2.500,00 Euro
      Totalkuh in gewünschter Ausführung 9.820,00 Euro
      Preis ohne Überführung.... .


      Gruß Robert
      Mehr als einfach nur ein Schlepper- Deutz Fahr !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Deutz07c-Mann ()

    • Es fehlt nur der 4-fach Paarhuf-Antrieb für 1680 € :thumbsup:


      3 Männer prahlen über die Dummheit Ihrer Frauen:

      Och, meine hat sich für 10.000€ eine Küche gekauft, dabei kann die gar nicht kochen!
      Der Zweite meint: Ist noch gar nichts. Meine Frau hat sich für 60.000€ ein Auto gekauft, wo sich doch weder Führerschein, noch fahren kann!
      Der Dritte meint dann: Alles Kleinkram! Meine Frau hat sich für Ihren Solourlaub nächste Woche 20 Kondome gekauft, obwohl sie doch keinen P....s hat!

      Griaßle
      Martin
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii
    • Schwäbisches 4-Gänge-Menü

      Spoiler anzeigen
      Ein Zwiebelrostbraten und 3 Viertel Lemberger


      Griaßle
      Martin
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii
    • Spoiler anzeigen
      5 Halbe geben auch ein Vesper und man hat noch nichts getrunken...
      Beim Griff in die eigene Tasche stellt man immer wieder fest, dass die "Öffentliche Hand" bereits vorher drin war...
      Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)
      Ich kann, weil ich will, was ich muss! (Immanuel Kant)
      Wenn man bei einem anderen Menschen erfolgreich Fehler finden möchte, so verwende man nicht eine Lupe, sondern besser einen Spiegel.

      Der Oberschwabe: homo erectus spaetzlei-maultaschii
    • Hallo,

      und ohne Spoiler...,

      In der Halle eines US-Army-Stützpunktes schrillt das Telefon.
      Schroffe Stimme:
      „Was haben Sie an Fahrzeugen da?“
      „Momentan nur den alten Jeep, mit dem der General seinen fetten Hintern spazierenfährt!“
      „Wissen Sie, wer hier spricht?“
      „Nein!“
      „Hier spricht der General, und es ist mein Jeep, von dem Sie reden, Soldat, Sie melden sich bei mir!“
      „Wissen Sie, wer hier spricht?“
      „Nein“
      „Na, dann schleich‘ Dich, Fettwanst!“



      Gruß Robert
      Mehr als einfach nur ein Schlepper- Deutz Fahr !
    • Ach ja, die Y-Tours Abenteuerreisen:

      Der Standortkommandant kommt morgens im Privat-Pkw in die Kaserne. Der Wachgefreite hält ihn an, salutiert und fragt nach dem Ausweis.
      "Ich muss mich nicht ausweisen, Sie müssen mich kennen" schnarrt der Kommandant. Der Gefreite schaut etwas verblüfft, der Kommandant fährt ihn an: "Ich bin Ihr Standortkommandant!"

      Der Gefreite hat sich gefangen, erwidert trocken: Wenn Sie der Kommandant sind, bin ich Captain Kirk!"

      Der Standortkommandant zieht seinen Ausweis, bereits auf dem Foto sind die Generals-Sterne zu erkennen....

      Der Gefreite nestelt an seiner linken Brusttasche herum, zieht eine Packung Marlboro heraus, klappt sie in die hohle linke Hand auf und sagt:

      "Scotty, beam mich hoch - hier unten gibt´s Ärger!"



      Gruß

      Ralf
      Gruß von RB7862
      F2L514, D50.1S, D6807
    • Der Hauptmann und Kompaniechef lässt seinen Laden (die Kompanie antreten)
      Nach der allgemeinen Parole, die er jeden Morgen so verkündet sagt er:

      "Männer ich weiß ja, das ich einen Spitznamen hab, hat ja wohl auch jeder"....

      ..."aber Pott das ist doch schon sehr einfach und primitiv. Ein Spitzname mit mehr Inhalt wäre angebracht für mich!!"

      seid dem heißt der Kompaniechef Pisspott...

      Nis
    • Hallo, kennt ihr den...,


      Tiere ... sagen die Wahrheit,

      Ein neuer Tierarzt ist im Dorf. Eines Tages erscheint er bei Bauer Bröselmeier auf dem Hof und behauptet doch tatsächlich, mit den Tieren sprechen zu können. Bröselmeier lacht sich darüber kaputt, während sich der Tierarzt schon mit der Kuh unterhält.
      „Na, was hattse denn gesagt?“, will der Bauer grinsend wissen.
      „Sie hat gesagt, dass der Melker viel zu raue Hände habe und ihr schon die Zitzen schmerzen.“
      Der Bauer sieht sich den Euter an und tatsächlich: die Zitzen sind entzündet. Nun geht der Tierarzt zu dem Pferd und erkundigt sich nach dem Wohlbefinden.
      „Na, was sagt der Gaul?“ fragt der Bauer, schon etwas verunsichert.
      „Er sagt, sein rechter hinterer Huf schmerze. Wahrscheinlich sei das Hufeisen locker.“
      Der Bauer sieht nach und tatsächlich: Das hintere Hufeisen muss dringend erneuert werden. Währenddessen begibt sich der Tierarzt zum Ziegenstall. Als der Bauer das sieht, rennt er an ihm vorbei, springt mit einem gewagten Satz über die Absperrung, hält der Ziege das Maul zu und flüstert ihr aufgeregt ins Ohr:
      „Halt bloß die Schnauze. Erstens ist es schon fünf Jahre her und zweitens war ich besoffen.“


      Bis dahin.

      Gruß Robert
      Mehr als einfach nur ein Schlepper- Deutz Fahr !