Preis für F2M315

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Preis für F2M315

      Hallo,
      ich bin hier neu im Forum und habe auch eine Frage.
      Ich habe einen Deutz F2M315 nur kurz in einer dunklen Garage gesehen und kann nur sagen dass er von 1936 ist und 28 PS hat. Über den Preis haben wir noch nicht verhandelt und habe auch keine Ahnung was man dafür bezahlen soll. Der Deutz hat bestimmt 20 Jahre, oder länger, im Stall gestanden. Gibt es da Erfahrungswerte über Preise, wer kann mir hier Infos geben.
      Ich wäre dankbar für jede Unterstützung.

      Gruß aus Schl.- Hol.
      Erwin
      Gruß aus dem hohen Norden
      Erwin
    • Hallo Erwin
      Mit den Preisen ist das so eine Sache,die können bei diesem Schlepper von 1000 Euro bis 10000 Euro betragen das kommt ganz auf den Zustand an und ohne Bilder kann man da per Ferndiagnose keine verläßliche Preisauskunft geben.
      Da sind viele Faktoren,die eine Rolle spielen,zb. läuft der Traktor,hat der Motor einen Frostschaden,sind die Bleche noch gut oder durchgerostet,leckt der Kühler,usw....
      Als Preis für einen gebrauchten F2M315 ohne Frostschaden und der läuft,
      kannst du mit ca.3000-4000 Euro rechnen.
      Aber das ist wirklich nur ein grober Richtwert von mir.
      Gruß Ralf
    • Hi Ralf,
      ich werde heute Nachmittag noch einmal die Gelegenheit haben Bilder zu machen und auch weiter den Deutz zu inspizieren. Danke erst einmal für deine Info. Ich werde mich dann noch einmal melden.

      Gruß Erwin
      Gruß aus dem hohen Norden
      Erwin
    • Hi Ralf,
      hier ein paar Bilder.
      Eine Frage zu den Bildern, ist der Deutz überhaupt der F2M315?
      Gruß Erwin
      Bilder
      • IMG_1872 A.jpg

        399,78 kB, 2.160×1.620, 2.939 mal angesehen
      • IMG_1874 A.jpg

        457,5 kB, 2.160×1.620, 2.790 mal angesehen
      • IMG_1875 A.jpg

        448,51 kB, 2.160×1.620, 2.719 mal angesehen
      • IMG_1876 A.jpg

        466,34 kB, 2.160×1.620, 2.729 mal angesehen
      Gruß aus dem hohen Norden
      Erwin
    • ich finde es immer komisch wenn gleich so hohe summen genannt werden... keiner hat den trecker laufen gesehen, man weiß nicht ob das getriebe evtl. kaputt ist... und nur weil da f2m315 und baujahr 1936 drauf steht heißt das ja immer noch nicht das man da 4000€ für bezahlen muss. Das man so einen Schlepper in freier Wildbahn nicht mehr so oft sieht ist mir klar, und das dieser ein absoluter glücksfall sein kann auch. Trotzdem muss jeder selber wissen was man für so einen Schlepper ausgibt deshalb denke ich das man hier mit Pauschalpreisen nicht sehr weit kommt... . Trotz alledem wäre es natürlich extrem schade wenn so ein Schlepper einfach so in einer Scheune vor sich hin steht .

      Gruß Michael
    • Hallo Michael
      Darum habe ich ja geschrieben,das der Preis von vielen Faktoren abhängt,nur finde ich es genauso wichtig,das ein Neuling mal einen ungefähren Richtwert bekommt,damit er eine Verhandlungsbasis hat und diesen Richtwert habe ich ihm gegeben.
      Ich finde es immer komisch,wie hier im Forum Aussagen verdreht werden,nur weil man den Text nicht richtig gelesen oder begriffen hat.
      Wo habe ich geschrieben,das ein F2M315 mit kaputtem Getriebe 4000 Euro wert ist?
      Vielleicht ist der Preis für dich zu hochgegriffen,aber nicht für den Markt.
      Besitzt du einen F2M315?
      Gruß Ralf
    • Original von Sven1997
      hy
      also ich denke für 2000€ - 4000€ ist er wert !
      wenn Ihn nicht nehmen tust schreib mir dann eine pn bitte .



      Lg Sven


      Hallo Sven,
      dein Wert hat ja schon eine riesige Spanne. Das ja ebenso als wen ich sage ich möchte für meinen AgroStar 6.38 mit orginalen 2500h aus Erstbesitz im topgeflegten Zustand mit Fronthydraulik, Frontzapfwelle und Frontlader und sonstigen schikimikis so ca 25.000 bis 50.000 Euro....

      Gruß
      Florian

      Ps, wen ich solch einen Schlepper besitzen würde könnte man ihn mir aber nicht abkaufen, es sei den man bietet mir zum Tausch einen Neuschlepper von Typ Agrotron M in Vollausstattung im ähnlichen Leistungsbereich an.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kuchi94 ()

    • Hi, das mit den Preisen ist wirklich schwierig.
      Fakt ist, die Blechteile sehen sehr gut aus, die Lichtmaschine ist die Originale, die Lenkung ist original.
      Mach mal den runden Seitendeckel mit der Zentralschraube auf der linken Seite des Motors auf, da kommst an die Innereien. Check die Pleuellager und den Ölpumpenstößel (ganz vorne auf der Kurbelwelle) auf Spiel. Sieh dir mit der Taschenlampe die Kurbelwellenlager an ob Rost oder Abplatzungen zu erkennen sind. Kurbel nehmen, Motor mal durchdrehen und hören ob er irgendwo schlägt. Dann nimmst Dir ein Rohrstück und pumpst mal unter dem Einspritzpumpendeckel an den zwei Zapfen, ob die leer durchgehen und "labberig" sind, oder ob Du nen Wiederstand spürst.

      Ventildeckel runter, Ventilfedern auf Brüche sichtprüfen (glaub ich aber kaum bei den Eumeln... ;))

      Check die Lenkung auf übermäßiges Spiel im Lenkgetriebe, schwer zu bekommen, such auch noch nach ner Kompletten Lenkung.... X(

      Nimm den Ölsumpf vom Luftfilter ab und schau nach Spänen!!!! Bei mir war das Filterelement, ein gewickeltes Stahlnetz, total bröselig. Die Drahtfetzen waren nicht nur im Filteröl....sagt alles...

      Das Getriebe kannst eigentlich nur Prüfen indem Du fährst. Schau aber mal ob er sich durchschalten lässt. Check Zapfwelle und Riemanscheibe auf Spiel.

      Sieh nach Frostrissen, kipp mal Wasser in den Kühler, dann siehst schonmal ob's irgendwo sifft.

      Original Papiere, Betriebsanleitung, Historie noch da?

      Sind noch Teile mit dabei?

      Das sind alles Faktoren, die den Preis bestimmen. Natürlich kommt es auch auf den Verkäufer an. Weiß er was er hat, hat er utopische Vorstellungen, oder kannst vielleicht ein Schnäppchen machen?

      Würde so gerne mitkommen....ich hab aus meinem Kauf gelernt :evil:

      Chris, Allgäu
      Gruß aus dem Allgäu,
      Chris
    • @ Kohlemann,

      1. Ich habe deinen Text sehrwohl verstanden ;)
      2. habe ich nichts verdreht, und habe auch nicht gesagt, das ein f2m315 mit Getriebeschaden 4000€ wert ist.
      Ich habe lediglich gesagt, das wenn der Schlepper einen Getriebeschaden hätte-was ja niemand weiß- man dann seinen Preis überdenken sollte, und mit Pauschalpreisen nicht sehr weit kommt.

      Gruß Michael
    • Hi Freunde,
      ich danke euch für die vielen Infos, als Neuling kann man nicht genug Input bekommen.
      Ich muss jetzt erst einmal sehen wie sich das mit dem Verkauf weiter entwickelt. Es scheint, der Verkäufer hat sich noch gar nicht über einen Verkauf entschieden. Ich habe das Gefühl, ich habe ihm auf eine Idee gebracht es selber zu machen.

      Gruß Erwin
      Gruß aus dem hohen Norden
      Erwin
    • Hallo zusammen,
      kann das sein das der Schlepper gar kein F2M315 ist, sondern ein 317 oder 417
      da er den Blechdeckel am Motorblock hat und nicht den schweren aus Guß mit dem runden Deckel? Sieht man auf dem letzten Bild ganz gut. Allerdings passt dann das Baujahr nicht mehr so ganz.
      MfG Juppy

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MTZ-320 ()

    • Hi Juppy,
      du hast recht es muß der 317sein. Ich hab im Internet noch einmal nachgesehen und nach den Bildern und den Daten die man mir mitgeteilt hat muß es der F2M317 sein.
      Gruß aus dem hohen Norden
      Erwin

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Deutz36 ()

    • Hi,
      im Moment ruht die ganze Sache weil der Verkäufer sich noch gar nicht entschieden hat ob verkaufen oder nicht. Vielleicht habe ich ihm auch auf die Idee gebracht das schöne Stück selber zu restaurieren. Ich denke auch er hängt bestimmt an dem Teil des halb kann er sich noch nicht damit abfinden den Deutz zu verkaufen. Ich werde mich wieder melden wenn sich der Verkäufer entschieden hat. Noch einmal Danke für die vielen Infos.
      Gruß aus dem hohen Norden
      Erwin