Bosch Reiheneinspritzpumpe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Kai,

      das liest sich ja super einfach. Ich hätte da aber noch ein paar Tipps und Hinweise um keine Probleme zu bekommen.
      1. Ich würde vor dem Ausbau an der Einspritzpumpe den Seitendeckel entfernen, um einen Blick auf die Federn und Rollenstößel zu erhalten. Dann den Motor soweit in Drehrichtung drehen bis der Rollenstößel des 1. Zylinders (das der Rollenstößel beim Regler) , sich nach oben bewegt und die Oberkante des Rollenstößel mit der Oberkante der Bohrung des Rollenstößel im Pumpengehäuse auf gleicher Höhe ist. Die Einspritzpumpe steht jetzt in der Nähe des Förderbeginns und die Nockenwelle der Einspritzpumpe verdreht sich nicht beim herausziehen aus dem Antriebsrades.
      2. Damit die Scheibenfeder (Keil) beim reinschieben der Nockenwelle in das Antriebsrades nicht Richtung Einspritzpumpe weggeschoben wird, macht man auf beide Seiten der Scheibenfeder mit dem Körner eine Vertiefung und schlägt dann die Scheibenfeder in die Nut der Nockenwelle. Jetzt hält er seine Position in der Nut.
      3. Man sollte sich im Klaren sein, das die Markierung auf dem Antriebsflasch nur dann wirklich Hilft, wenn erstens der Förderbeginn vor dem Ausbau gestimmt hat und zweitens keine Rollenstößel, Nockenwelle oder Elemente erneuert worden sind. Da sich dadurch der Förderbeginn verändern kann.
      Es ist also immer ratsam nach dem Einbau der Einspritzpumpe den Förderbeginn zu überprüfen.

      Gruß Peter
    • Hallo liebe DEUTZ Freunde
      Ich habe heute meinen DEUTZ D 68 06 Allrad aus WERKSTATT abgeholt, es wurde die EINSPRITZPUMPE repapariert , Einspritz Düsen kontrolliert und Ventile eingestellt.
      Was es kostet , weiß ich noch nicht.
      Motor läuft gut , aber so langsam war der DEUTZ noch nie !!
      Aber Haargenau laut Traktormeter gerade Strecke 25,5 Km/h Drehzahl knapp unter 2300 UPM eher 2250 leichte Steigung .
      Werde weiter berichten, vielleicht interessiert es ja doch jemanden von uns .
      MfG André deutzallrad
    • Morgen André,

      warum dein Deutz jetzt so langsam ist, kann ich dir sagen. Wenn eine Einspritzpumpe Instandgesetzt wird, wir sie nach der Reparatur auch auf dem Prüfstand eingestellt. Dazu wird über die Einspritzpumpendaten die Sollwerte herausgesucht und die Pumpe danach eingestellt. Wenn du also jetzt festgestellt hast, dass dein Schlepper langsamer ist, kommt es daher, das an deinem Schlepper, vorher, irgend jemand illegaler weise die Motordrehzahl hoch gedreht hatte. Und jetzt ist halt alles wieder Orginal und legal und verplombt.

      Gruß Peter
    • Hallo Peter
      Das habe ich mir schon gedacht , aber so "Übergenau "(gibt es das Wort überhaupt) Laut Traktormeter eher etwas unter 2300 UPM
      Vom Anspechverhalten beim Gas geben fühlt es sich etwas spritziger an als vorher , vielleicht Einbildung .
      Mein Fazit ist , etwas mehr Drehzahl so 150 UPM wären schön gewesen , also 2400 UPM.
      Viele Grüße André deutzallrad
    • Hallo liebe DEUTZ Freunde
      Heute habe ich die Rechnung für die Einspritzpumpe erhalten.Ich war doch NEGATIV überrascht, was laut Rechnung das Ganze gekostet hat !!
      Auf der Rechnung steht = Steht Einspritzpumpe instand gesetzt , Pumpe zerlegt, gereinigt , instandgesetzt, geprüft und eingestellt.
      ACHTUNG PREIS = 1291,15 Euro !! Abzüglich 23,95 Frachtkosten !!
      Eure MEINUNG bitte .
      Ist Okay ??
      Zusätzlich wurden noch die Einspritz Düsen geprüft und Ventile eingestellt und Diesel Leitung gereinigt , und am Megenteiler für Hydraulik Pumpe ein O Ring erneuert .
      Das schlug nochmal mit 600 Euro zu Buche .
      FAZIT =Ich war bedient .
      Beste Grüße deutzallrad André
      Bilder
      • IMG-20171011-WA0017-1.jpg

        543,25 kB, 1.932×535, 51 mal angesehen
    • Hallo André,

      ja, das ist ja mal ein schöner Batzen Geld, ohne Frage, das tut weh im Portemonnaie. ;(

      Aber ansich ist das doch fast genau der Betrag, der Dir für die Überholung der ESP im vorraus genannt worden war, oder?

      deutzallrad schrieb:

      Der PLAN ist jetzt die ganze EINSPRITZPUMPE zu der Firma Lindemann Diesel Technik zuschicken und komplett überholen ...der Meister meinte ca 1000 Euro ( ich hoffe es wird nicht teurer) plus EIN UND AUSBAU
      Warum dann jetzt so verwundert?
      Das die MWSt. immer noch draufkommt, das kennt man ja.

      Gut, 600,--Euro für die Restarbeiten, das kann ich jetzt nicht so genau einschätzen, nur:
      • ESP aus- und einbauen
      • Förderbeginn einstellen
      • 4 Einspritzdüsen ausbauen, prüfen und einbauen
      • Ventile an 4 Zylindern einstellen
      • Dieselleitungen reinigen
      • Mengenteiler Hydraulik abdichten
      Da kommt schon etwas Arbeitszeit zusammen.

      Mein LAMA nimmt fürs Düsenprüfen nen 5er in die Kaffekasse, wenn man den ausgebauten Düsenhalter auf den Tresen legt.
      Ventile stell ich selber ein.
      Man kann schon die eine oder andere Mark Euro sparen, wenn man sich selbst mal an die einfacheren Sachen ran traut.

      Aber wie immer gilt:
      Wer wenig Geld hat muss neue Schlepper kaufen,
      bei alten Schleppern fängt das Geldausgeben erst nach dem Kauf an..... :S
      Gruß Martin

      D6006 Bj. 1974
    • Moin lieber Martin und lieber Harm
      Ich hatte mit etwas weniger gerechnet , so um max 1500 Euro insgesamt !!
      Aber bei dem Preis , wäre doch eine NEUE Ablass Schraube drinne gewesen ( Zwinker ) für die ESP /Ölablasschraube, denn die war/ ist ganz schön abgegniedelt/ Rund .
      Ja das war eine teure Sache !!
      Nun ja , so weiß auch ein jeder, das Mann / man, das es NICHT immer alles umsonst gemacht werden kann , mit seinem Schlepper anderen Schlepperlosen Menschen.
      Denn ein Schlepper hat auch seine Unterhaltkosten .
      Denn bei mir gibt es doch immer wiedermal Leute, die auf lau etwas gemacht haben wollen ( KEINE FREUNDE ODER KUMPELS)
      Gruß André
    • Moin Andre,

      mir fehlen da ein wenig die Worte, denn der Preis ist mehr als doppelt so hoch, wie das Angebot, das du vom Bosch Dienst bekommen hast. Eine weitere preisgünstige Alternative hatte ich Dir ja auch noch genannt. Sorry das ich das mal so hart sage, das du dich für das teuerste Angebot entschieden hast, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen, aber ich muss die Rechnung ja auch nicht bezahlen.

      Pauschal die Rechnung als gerechtfertigt oder als zu hoch zu bezeichnen kann Niemand aus der Ferne. Letztlich kann man aus deiner Rechnung keinerlei Rückschlüsse ziehen, was alles gewechselt wurde, denn das bleibt bei dem Positionstext der Rechnung ein Geheimnis. Das könnte das komplette Innenleben sein, oder auch nur ein einziges defektes Lager für 12€. Aber wenn selbst eine rundgenuddelte Ablassschraube nicht mal getauscht wird, dann :thumbdown: .

      Ich bin so frei und stelle zum Vergleich die Rechnung von Herrn Braun aus Landybehrs Tread hier rein, wo eine ESP für den F4L712/F4L812 überholt wurde.Vielleicht kannst Du dann selber beurteilen, ob deine Rechnung gerechtfertigt ist oder nicht. Bei der Rechnung muss aber auch noch die MwSt noch hinzugerechnet werden.



      Das man von Herrn Braun neben der instandgesetzten Einspritzpumpe, die wie neu aussieht, auch noch eine Tüte mit den ausgetauschten defekten Teilen erhält spricht für seine Zuverlässigkeit. Beim Bosch Dienst wäre das ähnlich gelaufen.

      Gruß
      Jürgen
      -----------------------------------------------------------------------
      Opa, Oma freuts, auf dem Hof da fährt ein Deutz
      Wer Durchfall hat und trotzdem furzt, dem muss man nicht erzählen, was alles in die Hose gehen kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Homer Jay ()

    • Hallo Jürgen
      Ich konnte leider den Link Nicht öffnen/bekam zu lesen , ich habe keine Berichtigung dazu !!
      Ja Du hast Recht !!
      Detailliert aufgezählte Arbeiten/Teile , die gemacht oder gewechselt wurden hätten mir auch wesentlich besser gefallen !!
      Und wie Neu sieht meine Pumpe auch nicht unbedingt aus.
      Na Hauptsache ist, das alles Neu von innen ist !!
      LG André
    • Hallo André,

      Also ich sehe das etwas anders. Man kann die beiden Reparaturen nicht vergleichen, weil wir über deine Reparatur nicht wissen welche Teile denn genau erneuert worden sind und in welchem Zustand die Einspritzpumpe war. Du hattest doch wie vermutet worden ist Probleme mit der Lagerung der Nockenwelle. Es könnte also sein, das nicht nur die Pumpenelemente, Dichtungen und Lager und ein paar Kleinteile, wie bei Jürgens Pumpe, erneuert worden sind, sondern auch noch die Druckventile, Rollenstößel, Reglergewicht, Lagerbuchsen für die Drehzahlverstellwelle, usw. erneuert worden sind. Wir können allso da keine Vergleiche ziehen.
      Du kannst aber bestimmt bei der Firma, die die Einspritzpumpe repariert hat nachfragen, welche Teile den genau erneuert worden sind.
      Ich habe auch gerade eine Einspritzpumpe zerlegt, bei der alleine für die benötigten Ersatzteile weit über 750 Euro anfallen. Da ist aber noch nichts an Arbeitszeit für die Demontage, Montage , Reinigung und Einstellung dabei. Und je mehr Teile erneuert werden müssen, desto länger dauert die Einstellung. Allso wenn du die Rechnung wirklich beurteilen willst, musst du wissen, was gemacht wurde.

      Gruß Peter
    • Hallo Peter
      Das ist sehr interessant von Dir zu erfahren, was schon alleine ERSATZTEILE kosten . Aber in meinem Fall , wäre eine detalierte Auflistung , der gemachten Arbeiten wünschens gewesen.
      Jetzt nochmal Nachfragen zustellen , was genau im Einzelen gemacht wurde, könnte auch vom Lama Händler falsch verstanden werden, das Er denkt ich würde ihn nicht vertrauen.
      Was aber Nicht der Fall ist !!
      P.S ca 90 min mit D 68 06 gefahren, und siehe unterm DEUTZ ein ca 30cm Fleck vom Diesel auf dem Betonboden .
      Kommt von Ersten Zylinder !!
      Könnten das noch Reste sein, die vielleicht beim EINSPRITZ DÜSEN prüfen entwichen sind , so das der Diesel jetzt erst am Block herunter läuft ??
      Ich hatte noch Nicht genau nachgesehen , also Motorhaube usw .Grund = hatte saubere weisse Sachen an und musste fort.
      MfG André
    • Hallo André,

      Du könntest aber auch direkt bei der Firma nachfragen die deine Einspritzpumpe instandgesetzt hat. Du kannst ja nur nach den erneuerten Teile fragen, Preise müssten sie dir ja nicht sagen, wenn sie nicht wollen, aber was sie alles getausch haben schon.

      Der Lama Händler hat doch sicher eine Probefahrt gemacht, dann hätten sie doch sicher die Reste entfernt. Wenn ich dich wäre, würde ich auf jedenfall genau nach schauen wo das Diesel herkommt. Also zuerst Arbeitskleidung anziehen, dann Haube auf, Luftführungshaube runter und genau nach geschaut. :) :)
      Kannst dich ja wieder melden wenn du die Stelle gefunden hast. Mach am besten gleich noch ein Bild von der Stelle.

      Gruß Peter
    • Hallo lieber Peter
      Ich war dabei und habe festgestellt , das am Ersten Zylinder ,wo die die Diesel Leitung an der EINSPRITZDÜSE angeschraubt ist .War die Leitungsschraube nicht so festangezogen , ich habe die Diesel Leitung fester angezogen und alles sauber gewischt .
      Und heute eine Std leichte Arbeit mit dem Deutz gemacht, es macht den Anschein , das alles dicht ist.
      Beste Grüße deutzallrad André DAS FOTO IST VON VORHER =Vor dem festziehen der Diesel Leitung

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von deutzallrad ()