2 Kreis-Blinkanlage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 2 Kreis-Blinkanlage

      Hallo zusammen,

      ich bin dabei, die komplette Elektrik neu aufzubauen.
      Da der F2L612/54 mit eingetragenen 25,7km/h ein Bremslicht braucht, habe ich mit Hilfe eines Schaltplans ( hier aus dem Forum) verkabelt. Und zwar genau so wie im Plan angegeben.

      Der Blinkerschalter ist für eine 2 Kreisanlage ausgestattet.

      Ergebnis: Die Warnblinkanlage funktioniert nur dann, wenn am Blinkerschalter eine Fahrtrichtung (egal ob rechts oder links) vorgegeben ist. Beide Blinker (Warnblinkfunktion) vorne funktionieren, hinten allerdings nur die Seite, die am Blinkerschalter vorgeschaltet ist.

      Blinken rechts und blinken links nur vorne o.k. hinten nichts.
      Somit haben L54 und R54 keine Funktion und werden einzeln nur in der Warnblinkfunktion aktiv (aber eben nur eine Seite!!)

      Habe über die Suchfunktion zufällig einen Schaltplan eines D25.2 gesehen,
      bei dem ist am Blinkerschalter 49a und 49b beschaltet, eben für den zweiten Kreis. Auch das Blinkrelais hat menr Kontakte. Bei mir sind halt nur laut Plan 49, 49a und Masse beschaltet.

      Vielleicht erkennt jemand spontan den Fehler ??

      Ich könnte natürlich L54 und R54 ausklemmen und die hinteren Blinker mit auf L und R klemmen. Bremslicht über Zugschalter auf die Anhängersteckdose und aus die Maus. (als Notlösung)

      Gruß aus der Eifel



      Vielleicht erkennt jemand spontan den Fehler
      Bilder
      • zweikreis.jpg

        37,77 kB, 600×450, 19.418 mal angesehen
    • Hallo,
      wenn du das so angklemmt hast wie das auf dem von Dir angehängten Schaltpan gezeichnet ist, dann funktioniert das auch.

      Und genau das solltets du nocheinmal haargenau kontrollieren.
      Am besten Blinkgeber, warnblinkgeber und Blinklichtschalter abklemmen,
      und noch einmal mit der Prüflampe Leitung für Leitung nachmessen und prüfen, ob da nicht noch irgendwo etwas gebrückt ist oder etwas nicht gebrückt ist, oder etwas falsch aufgelegt ist.

      Der Schaltpan jedenfalls ist definitiv Fehlerfrei.
      Allenfalls könnte man den als Ergänzungsfähig bezeichnen.

      mfg
    • Hallo,

      und was passiert, wenn du noch zusätzlich auf die Bremse trittst (Bremslichtfunktion) ?? Ist dann alles durcheinander ?? Was für Rückleuchten hast du ?? Sind deine verwendeten Rückleuchten dafür ausgelegt ??

      Meine Empfehlung wäre für hinten eine Dreikammerleuchte zu nehmen und das Bremslicht einzeln zu schalten. Oder ging es vieleicht, das man das Rücklicht doppelt belegt anstatt des Blinkers...??

      Gruß
      Alfred
      Landtechnik-Freunde treffen sich hier: AgrarTec24
    • Hallo Alfred,

      ich möchte die alten und aufgearbeiteten Zweikammerleuchten behalten.
      Die 3 Kammerlampen gibts leider nicht in der alten Optik.
      Dershalb die 2 Kreis-Blinkerschaltung mit Bremslichtfunktion!

      Da die hinteren Blinkleuchten im normalen Blinkbetrieb (kein WBL!!) nicht funktionieren, hat der betätigte Bremslichtschalter leider auch noch leine Funktion.

      Gruß aus der Eifel
    • Hallo Alfred,
      eine Dreikammerleuchte an einem D25?
      Igitt, wie sieht das denn aus ?
      Ich finde soetwas an Scheuslichkeit nicht mehr zu überbieten.

      Schau dir doch bitte den Plan einmal genau an,
      denn genau dafür ist der Plan gemacht,
      das man das Bremslicht und das hintere Blinklicht auf einer Kammer anschliessen kann.

      Hallo Meineelse,
      mach es doch einfach so wie auf dem Plan und nicht die kleinste Spur anders, dann funktioniert das auch.

      Bis demnächst

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von luftgekühlter-deutz ()

    • Habe gerade alles noch einmal kontrolliert, jede Verbindung.
      Das Problem kann nur noch im Blinkerschalter an der Klemme 54f liegen
      Da das Teil schon viele viele Jahre verbaut ist, glaube ich gibts hier Kontaktprobleme.

      Bei gesetztem Blinker (es blinkt nur jeweils der vordere) und getretener Bremse funktioniert auch hinten das Bremslicht.

      Hat jemand noch einen gebrauchten funktionierenden Blinkerschalter?

      Gruß aus der Eifel
    • Habe in einem alten Thread geslesen, das jemand mit dem gleichen Problem die Klemmen 54 und 54f am WBS vertauscht hatte.
      In diesem Plan: gueldner-forum.de/downloads/a3ka_blink_brems.pdf
      ist die Beschaltung der genannten Klemmen eben völlig anders als in dem von mir oben eingestellten Plan.
      In meinem Plan ist 54f WBS mir 54f Blinkerschalter verklemmt.
      Nach dem Güldnerplan müsste ich 54 mit 54f tauschen.

      Ich werds bals wissen . . . .

      Gruß aus der Eifel
    • hallo miteinander,
      ich habe ein ähnliches problem mit dem bremslichtschalter.

      alles funktioniert, wie es soll, nur wenn ich den warnblinker anmache, bleiben alle 4 blinker stehen, sobald ich auf die bremse trete.

      mein warnblinker hat folgende klemmen:

      31 Masse
      30 Zündungsplus
      L Blinker links
      R Blinker rechts
      15 Sicherungskasten
      54f Blinkschalter
      49s nicht angeschlossen

      Bremslichtschalter

      Kl1: Sicherungskasten
      Kl2: Brems-/Blinkleitung

      danke
      lg sensemann
    • Hallo,
      dann ist irgend eine Leitung nicht so angeschlossen wie es sein sollte, oder aber der Blinklichtschalter defekt.

      Nach welchem Schaltplan bist du vorgegangen?

      Der oben angeführte ist n.m.E. unvollständig, daher

      empfehle ich diesen modifizierten Plan hier.


      Prüfe doch bitte zunächst noch einmal alle Verbindungen nach diesem Plan

      Gruß
      Güldner A4MS www.gueldner-forum.de
      Güldner G30
      Deutz D5006
      Deutz D7206A

      Schlüter SF3400 (S450)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von güldner ()

    • RE: 2 Kreis-Blinkanlage

      hallo,

      vielen dank, hab es endlich hinbekommen!!!
      Allerdings nur mit einem neuen Warnblinkschalter...

      gruß markus

      jetzt nur noch eine "kleinigkeit":
      Wie bekomme ich es hin das meine 3-Kammerleuchten-Hänger an meienm 2-Kammerleuchten-Traktor funktionieren??
      Da bei den Hängern jetzt immer das Bremslicht beim blinken mitblinken!

      Einfach ne separate Bremsleitung bzw. Blinkleutung von den jeweiligen schaltern aus, nach hinten legen?

      lg markus
    • RE: 2 Kreis-Blinkanlage

      ????
      @NILSHeinrich
      Und wenn nicht alle Anhänger Dreikammer-Leuchten haben ?
      Dann hat er niemals ein Bremslicht an solchen Anhängern.
      Meines Erachtens kein guter Rat.

      Hallo Markus,

      das beim Blinken die rote Bremslichtkammer an den Anhängen mit leuchtet, muss an etwas anderem liegen.

      Funktioniert die Anhängerbeleuchtung auch Tadellos wenn ein moderens Zugfahrzeug vorgespannt ist ?
      Ist eine Massefehler der Anhängerleuchten ausgeschlossen ?

      Wenn von Klemme HL/54L od. HR/54R des Blinklichtschalters bis nach L und R an die Steckdose verdrahtet ist,
      kann das eigentlich nicht sein, das dann die roten Bremslichter am Anhänger mitblinken.

      Die roten Kammern am Anhänger werden von Klemme 54 der Anhängersteckdose gespeist,
      nicht von L od. R der Anhängersteckdose!.

      Die Frage ist also, was liegt bei dir an Klemme 54 der Anhängersteckdose an,
      bzw. was ist da ev. an deiner Anhängerverdrahtung nicht so wie es sein sollte?





      Blinkt immer nur das entsprechende Bremslicht der Blinkseite, oder Blinken an beiden Seiten die Bremslichter ?
      Letzteres müsste eigentlich zutreffend sein, weil es nur eine gemeinsame und keine nach Links und Rechts getrennte Bremslichtverdahtung gibt.

      Ich schlage vor du prüfts einmal mit einer Prüflampe an der Schleppersteckdose, ob an Klemme 54 beim Blinken auch eine pulsierende Spannung anliegt, oder ob dort nur Spannung anliegt wenn du das Bremspedal betätigst.

      mit freundlichen Grüßen
      Güldner A4MS www.gueldner-forum.de
      Güldner G30
      Deutz D5006
      Deutz D7206A

      Schlüter SF3400 (S450)

    • RE: 2 Kreis-Blinkanlage

      Original von güldner
      Und wenn nicht alle Anhänger Dreikammer-Leuchten haben ?
      Dann hat er niemals ein Bremslicht an solchen Anhängern.
      Meines Erachtens kein guter Rat.


      Kabelanschuß vom Kabelbaum zur Steckdose 7-Pol

      (Zugfahrzeug mit zweikreis - Blinkanlage und Steckdose 7-Pol)

      Blinkerschalter Kl. 54L Brems-Blinklicht an Kl. L Steckdose
      Blinkerschalter Kl. 54R Brems-Blinklicht an Kl. R Steckdose
      Fahrzeugmasse Kl. 31 an Kl. 31 Steckdose
      Bremslichtschalter Kl. 54 an Kl. 54 Steckdose
      Rücklicht Kl. 58 an Kl. 58L und 58R Steckdose

      So wäre es OK ???

      Bei einen Anhänger mit Zweikammerleuchten entfällt die Steckerbelegung am Anhänger Kl. 54

      Wenn ein "moderner" Anhänger angehängt wird der Dreikammerleuchten verbaut hat funktioniert das Bremslicht.
      Blinker li. und re. funktionieren ebenfalls.
      Bei getretener Bremse und Blinker links leuchten die zwei Bremslichter und der rechte Blinker auf. Der linke Blinker blinkt.
      Wird nur gebremst leuchten dann die roten Bremslichter und die zwei Blinker auf.

      Wäre das so OK ???

      Glückauf,

      Udo :)
      DEUTZ D25.1-N Bj. 1960
      Nummer 7472/1780
      Motor F2L 712
      25 PS

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von D25.1 N ()

    • Hätte da eine Idee.

      Um an die 7-Pol Steckdose vom Zugfahrzeug mit zweikreis - Blinkanlage alte Anhänger mit Zweikammerleuchten sowie moderne Anhänger mit Dreikammerleuchten (sicher) zu betreiben könnte man einen kleinen Trick anwenden.

      An das Kabel Kl. L / R von der Steckdose macht man einen kleinen zweipoligen Stecker der z.B. im Werkzeugfach (DEUTZ D Serie) endet.
      An die Kl. 54L und 54R vom zweikreis - Blinkerschalter kommt das Gegenstück vom zweipoligen Stecker.
      Das gleiche machen wir von Kl. L und R vom zweikreis - Blinkerschalter.

      Je nachdem wo nun die Blinker vom Anhänger, über den zweipoligen Stecker, angeschlossen sind blinken die Blinker nur (Dreikammerleuchte, Kl. L und R) oder haben auch die Bremslichtfunktion (Zweikammerleuchten, Kl. 54L und 54R).

      Man müsste dann nur je nach Anhänger den Stecker umstecken. Denkbar wäre auch einen zweipoligen Umschalter anstatt des Steckers ein zu bauen. Sicherlich vorteilhaft wenn offt zwischen verschiedenen Anhängern gewechselt wird.

      Durch den kleinen Kniff wären die Leuchten vom Anhänger immer richtig geschaltet.

      Was meint Ihr?

      Glückauf,

      Udo
      DEUTZ D25.1-N Bj. 1960
      Nummer 7472/1780
      Motor F2L 712
      25 PS

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von D25.1 N ()

    • Hallo Udo und die Anderen hier,

      ich hätte 2 Lösungsansätze:

      1. Alle Anhänger auf EIN System umbauen.

      2. Zwei Steckdosen am Schlepper anbringen, eine für Zweikammerleuchten am Anhänger, die andere für 3 Kammerleuchten.

      Gruß Martin
      D6006 Bj. 1974 :love:
      Wer braucht schon 6 Zylinder?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oberwesterwälder ()

    • Original von Oberwesterwälder
      1. Alle Anhänger auf EIN System umbauen.

      2. Zwei Steckdosen am Schlepper anbringen, eine für Zweikammerleuchten am Anhänger, die andere für 3 Kammerleuchten.


      Zu 1. Es wird schwer werden einen neuen Anhänger auf alte Zweikammerleuchten umzubauen. Tüv !!!
      Alte Anhänger mit modernen Dreikammerleuchten sehen auch nicht so toll aus. Sonst könnte man an einen DEUTZ von 1958 auch gleich die großen Dreikammerleuchten montieren und sich die Brems-Blinklichtschaltung sparen.

      Zu 2. Zwei Steckdosen sehen doch auch irgendwie komisch aus 8o

      Glückauf,

      Udo :)
      DEUTZ D25.1-N Bj. 1960
      Nummer 7472/1780
      Motor F2L 712
      25 PS
    • Hallo Udo,

      Ich hätte schreiben sollen, "noch" zwei Lösungsansätze.

      Aber ich schrieb auch Lösungsätze, nicht entgültige und einzig mögliche Lösungen.

      Natürlich funktionieren die anderen Vorschläge auch! ;)

      Auch weiß man in dem konkreten Fall ja nicht wieviele und welche Anhänger umzubauen sind oder nicht.

      Bei Zugfahrzeugen mit 24Volt Bordnetz hat man übrigends oft 2 Streckdosen
      um z.B. auch Anhänger mit 12Volt anschließen zu können.

      Mir fällt da noch was ein, man könnte auch mit einer Elektronik überprüfen, ob an der Klemme 54 der Anhängersteckdose Bremslichtglühbirnen angeschlossen sind.
      Und dann mit einem Relais deinen 2Pol Umschalter automatisieren.
      Dann ist jede Fehlbedienung ausgeschlossen. :) :)

      O.T an: Dann hätte auch endlich die schon öfters in diesem Forum gestellte Frage:
      "Wo ist die Elektronik in meinem Schlepper Deutz xy Bj vor 1965?" einen Sinn. :D :D
      O.T. aus
      Gruß Martin
      D6006 Bj. 1974 :love:
      Wer braucht schon 6 Zylinder?
    • Jo mei Elektronik :D
      Richtig kompliziert wird es doch erst wenn:
      2 Anhänger dran kommen an den alten Deutz.
      1. Anhänger 2 Kammerleuchten
      2. Anhänger 3 Kammerleuchten
      oder
      1. Anhänger 3 Kammerleuchten
      2. Anhänger 2 Kammerleuchten
      oder
      1. Anhänger 2 Kammerleuchten
      2. Anhänger 2 Kammerleuchten
      oder
      1. Anhänger 3 Kammerleuchten
      2. Anhänger 3 Kammerleuchten

      :D :D :D

      Also ist immer noch am Besten, könnte das alles vorkommen:
      Einfach alle Anhänger als 2-Kammerleuchten Anhänger zu betreiben, also ohne zusätzlichem Bremslicht.