Angepinnt Zugmaul nicht drehbar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zugmaul nicht drehbar

      Abend.

      Ich habe eine Frage: ich bin gestern mit dem Wotan II Gülle gefahren und musste dafür das komplette Zugmaul umdrehen, um den Abstand zum Zapfwellenstummel zu erhöhen. Um den Hängerbolzen noch sicher befestigen zu können, muss dann natürlich auch das Zugmaul selber gedreht werden, damit dieser "Klemmring" dafür sorgt, dass sich der Bolzen festklammert.

      Das Maul wackelt zwar, lässt sich auch ein wenig nach links und rechts drehen aber das war es dann. Am Anschlag vorbei kommt man nicht! Wir haben das schon mit einer eingesteckten 2m Eisenstange versucht!

      Die Frage ist nun: ist das Teil kaputt? Reicht das durch die Stange ausgewirkte Drehmoment einfach nicht aus?

      Ich mache mir ein wenig Sorgen, was passiert (oder nicht passiert ;)), wenn ein Anhänger mal vertikal fahren möchte... 8o

      Falls Fragen auftauchen: das Faß haben wir dann mit einem anderen Bolzen sicher befestigt!
      lg Sebi
    • RE: Zugmaul nicht drehbar

      Hallo,
      ist beim Zugmaul ein Schmienippel? Bei unserem Deutz ISt da ein Schmiernippel. Kommt aber draufan. Bei meinem Onkel am 844 läßt dich das Zugmaul so leicht drehen das es sich umdreht wenn man drauf steht und naja das ist mir mal passiert naja da wurde es eng an den Wichteilen :D ;( und bei unserem Deutz da bekommt man es auch nur mit gewalt gedreht.
      Probiers mal mit WD 40 und vielen guten Sprüchen ;) :D
      Vieleicht tut sich was.
    • Hallo.

      Wir hatten auch schon an eine Schweißung gedacht. Aber man sieht nichts. Ansich ist es mir ja egal, wie rum die Zugöse gedreht ist. Denn einen Bolzen bekommen wir da immer fixiert. Ich möchte nur nicht das der Traktor mir auf der Seite liegt, wenn sich was angehangenes verabschiedet.
      lg Sebi
    • Hallo,

      mal so eine frage weil es gerade passt und ich vor 3 Tagen noch mit jemanden darüber gesprochen habe.

      Muss ein Zugmaul am Schlepper überhaupt drehbar sein? Ich meine jetzt nicht ob ein drehbares Zugmaul drehbar sein muss!

      Mfg

      Pille
      Ich bin nicht die Signatur, ich putze hier nur!
    • RE: Zugmaul nicht drehbar

      Moin,natürlich mus es Drehbar sein weil wenn der Anhänger umfällt und das zugmaul ist fest, dan schmeist es den Schlepper mit um, so passiert bei meinem Nachbarn.
      Suche einen Frontgewichteträger für einen DX 3.50S
    • Moin ich hab das gleiche Problem hab in meinem Schmiernippel auch schon Fett reingemacht und mit Wd40 eingesprüht da tut sich nix das bewegt sich kein mm das einzigste was war das sich die Eisenstange verbogen hatte mit der ich versucht hatte das Maul zu drehen :(
    • RE: Zugmaul nicht drehbar

      Original von DX 3.50S
      Moin,natürlich mus es Drehbar sein weil wenn der Anhänger umfällt und das zugmaul ist fest, dan schmeist es den Schlepper mit um, so passiert bei meinem Nachbarn.


      Hallo,

      das habe ich bis vor kurzer Zeit auch als Fakt so gesehen,

      kann es aber sein das es eine neue Regelung gibt die es vorsieht das auch Feste Zugmäuler verwendet werden dürfen?

      Mit ist schon klar das wenn ein Zugmaul von der Bauart her drehbar ist dieses auch sein muss!

      Mfg

      Pille
      Ich bin nicht die Signatur, ich putze hier nur!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pille06 ()

    • Der Grund weswegen das Zugmaul sich nicht drehen läst ist ganz einfach!

      Die meiste Zugmäuler haben eine Arretierung damit es sich nicht ständig weg dreht. Als Arretierung wird eine Kugel über eine Druckfeder in eine Anbohrung des Bolzens bedrückt. Ist diese Anbohrung verschlissen kann sich das Zugmaul nicht mehr drehen.
      Bilder
      • 1.gif

        13,46 kB, 1.005×808, 2.974 mal angesehen
      • 2.gif

        17,36 kB, 1.175×818, 3.010 mal angesehen
    • Abend,

      die Worte "Feder" und "Sperre" hatte mein Vatter gestern schon im Mund. Das bedeutet: das Teil ist Schrott und man sollte nichts kippgefährdetes mehr ziehen?! Oder haut ein kippender Hänger einfach die Kugel weg? ;) Mit der Hand ist das wohl nicht mehr zu schaffen.

      Man kann das Zugmaul aber 4cm in jede Richtung aus der geraden Position heraus drehen...Passt das jetzt immer noch mit der Kugel und dem Verschleiss?
      lg Sebi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nightingale ()

    • Ich bin mir nicht 100%ig sicher, aber ich glaube, daß Lasca34 (Michael B.) mal hier im Forum geschrieben hat, daß bis vor ein paar Jahren (?) Zugmäuler drehbar sein mussten, aber diese Regelung aufgehoben wurde - im Klartext also seit ein paar Jahren auch nicht drehbare Zugmäuler verwendet werden dürfen.
      Gruß,
      Christian...
    • Original von Christian...
      Ich bin mir nicht 100%ig sicher, aber ich glaube, daß Lasca34 (Michael B.) mal hier im Forum geschrieben hat, daß bis vor ein paar Jahren (?) Zugmäuler drehbar sein mussten, aber diese Regelung aufgehoben wurde - im Klartext also seit ein paar Jahren auch nicht drehbare Zugmäuler verwendet werden dürfen.


      Es kommt auf die Typprüfung des Bauteils an! Ob ABE oder EBE usw.

      Wurde es als drehbare Anhängevorrichtung getypt, so muß es diese

      Funktion immer gewährleistet sein! Sonst st die Betriebserlaubnis erloschen!

      Ob zugelassen oder nicht zugelassen!
      Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt.

      „Was kratzt es die Eiche, wenn sich ein Wildschwein an ihrem Stamm kratzt?“
    • Da ich auch das Problem mit meinem Zugmaul habe, habe ich bei mir mal die "Madenschraube" abgedreht und mir mal die Innereien angeschaut. Der Vorgänge hat wohl die Feder durch unzählige Unterlegscheiben ersetzt. Ich habe mal ein Bild von der Frickelei gemacht. Leider macht das Handy nicht gerade die besten Bilder, aber um mal einen Einblick zu bekommen, reicht das wohl. :)

      Trotzdem ist mein Zugmaul weiterhin noch nicht drehbar, aber das wird noch werden.

      Gruß, AssiY2K
      Bilder
      • Zugmaul_Innereien.jpg

        162,65 kB, 640×480, 3.117 mal angesehen
      Früher musste man Drachen töten und konnte die Jungfrau heiraten. Heute gibt es keine Jungfrauen mehr, man muss den Drachen heiraten.
      :D :D :D