Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 771.

  • Moin Dario, du müsstest den zu dem Fernthermometer passenden Temperaturgeber einbauen und die Kabel verlegen. MfG Kai

  • Moin, und auf den Boden. Unser D7807CA war damals auch schon gut ausgelastet mit einem Niemeyer Vollymat 1503 3 Schaar. Den ohne Frontballast zu fahren, daran war gar nicht zu denken.Da der Agrolux nochmal deutlich leichter ist, solltest du schon gut Frontballast mit einplanen. MfG Kai

  • Fachleute gefragt/Rat gesucht. F2L/612/5-HK

    Kai6.05 - - Motor

    Beitrag

    Moin Andreas, Zitat von bonselig: „Ps. Warum hast Du die Köpfe nicht gleich auf den zur Markierung gehörenden Zylinder gesetzt? Spielt jetzt keine Rolle,aber ware beim nächsten mal hilfreich. “ wieso meinst du das? Der rechte Zylinderkopf (mit einem Körnerpunkt) sitzt am Tank, das ist nach der Deutz Bezeichnungsreihenfolge der erste Zylinder. MfG Kai

  • Kompression F3L912 nach 50 Betriebsstunden

    Kai6.05 - - Motor

    Beitrag

    Moin, hast du vorher auch das Ventilspiel überprüft bzw. eingestellt? MfG Kai

  • F6L 914

    Kai6.05 - - Motor

    Beitrag

    Moin, welches Gebläse ist denn verbaut? Hat dieses eventuell eine Regelung? MfG Kai

  • Fachleute gefragt/Rat gesucht. F2L/612/5-HK

    Kai6.05 - - Motor

    Beitrag

    Moin Steffen, hast du die Dichtringe für die Stößelstangen unten mit der abgerundeten Seite zur Brille hin eingebaut? So müsste das nämlich eigentlich sein. MfG Kai

  • Fachleute gefragt/Rat gesucht. F2L/612/5-HK

    Kai6.05 - - Motor

    Beitrag

    Moin Steffen, das funktioniert so nicht. Wenn du statt einer Scheibe drei verwendest, dann hast du zwei Fugen mehr. Dadurch könnte sich die Schraube lockern. Außerdem dürfte sich das Dehnverhalten deutlich verändern. Deutz hat dort nicht ohne Grund eine dicke statt drei Dünne Scheiben verwendet. Ich würde dir empfehlen diese Unterlegscheiben beim Lama zu besorgen. MfG Kai

  • Fachleute gefragt/Rat gesucht. F2L/612/5-HK

    Kai6.05 - - Motor

    Beitrag

    Moin Steffen, unter die Feder kann auch eine normale Unterlegscheibe. Unter den Dehnschrauben sind jedoch spezielle Unterlegscheiben. Da diese auf die Schrauben angepasst sind. Hast du die Gewinde im Block nochmal nachgeschnitten? MfG Kai

  • Fachleute gefragt/Rat gesucht. F2L/612/5-HK

    Kai6.05 - - Motor

    Beitrag

    Moin Steffen, die Federprofilscheibe müsstest du beim Ausbau der Stößelrohre bereits in der Hand gehabt haben. Diese ist beim Dichtsatz nicht mit dabei. Die Scheibe liegtbefindet sich zwischen Dichtring und Feder MfG Kai

  • Undicht

    Kai6.05 - - D-Serie

    Beitrag

    Moin Marcel, Laut Ersatzteilliste sollte dort ein Dichtring (Nr.135) verbaut sein. MfG Kai

  • Moin Tobias, das hängt wohl damit zusammen, dass bei den F2L912er Motoren eine komplette Pumpenplatte angebaut ist. Beim F3L912 hingegen wird eine Bosch Einspritzpumpe verwendet, diese ist von Außen am Motor angeflanscht und hat in der Regel keinen Kontakt zum Motoröl. Es gibt jedoch auch größere 912er Motoren, die eine Schmierung mit dem Motorölkreislauf verfügen (über zusätzliche Rohre angeschlossen). Warum Deutz keine Pumpenplatte für die F3L912er Motoren konstruiert hat kann ich dir leider n…

  • Moin Harald, könntest du dann noch kurz eben ein Bild deiner Konstruktion einstellen, damit man weiß wovon du redest? MfG Kai

  • Moin, ich würde empfehlen die Rücklaufleitung mit an den Hydraulikölfilter anzuschließen, damit das Öl beim Rücklauf gefiltert wird. MfG Kai

  • Fachleute gefragt/Rat gesucht. F2L/612/5-HK

    Kai6.05 - - Motor

    Beitrag

    Moin Steffen, durch messen sollte sich das herausfinden lassen. Die Zylinderkopfschrauben für den 712er werden komplett mit Kopf gemessen. Für den 812er wird nur der Schraubenschaft gemessen. Wenn du nun die Gesamtlänge der Schraube misst und einen Wert von über 211mm bzw. 211mm + Kopfdicke feststellst, dann sollte es sich um Dehnschrauben von einem 812er Motor handeln. Da in der Anleitung zum 712 geschrieben wird, dass die Schrauben nicht länger sein sollten, da diese sonst im Gewindegrund aufs…

  • Neufertigung Hubstreben

    Kai6.05 - - Werkstatt

    Beitrag

    Moin Rene, hast du in der Eile die Kugeln und das Gewinde mitlackiert? MfG Kai

  • Moin, wie lange waren die Nüsse denn schon da drin? Ich kenne es von nassem Holz, dass dieses zischt und weiß qualmt. Das würde allerdings nicht die Drehzahlabhängigkeit klären. MfG Kai

  • Moin, Ich meine ich habe zu Hause noch 8 Felgen liegen mit 5x112 Lochkreis, die waren ein Fehlkauf weil der Golf 4 5x110 Lochkreis hat. Das einzige Problem beim verkehrt herum montieren dürfte sein, dass dann keine Ansenkung für die Radmuttern vorhanden ist. MfG Kai

  • Fritzmeier M215

    Kai6.05 - - Verdeck / Kabine

    Beitrag

    Moin, Zitat von Goetz: „wenn ich mir die Preise für die Kabinen Planenteile ansehe, weiß ich jetzt was ich damals bei der Selbstanfertigung gespart habe. “ wenn man das selber kann, dann ist das natürlich super. Ich habe allerdings zum einen keine Ahnung wie ich den Planenstoff nähen, verarbeiten sollte und zum anderen wüsste ich nichtt wo ich den Stoff erhalten könnte. MfG Kai

  • Fritzmeier M215

    Kai6.05 - - Verdeck / Kabine

    Beitrag

    Moin Matthias, wie wärs denn hiermit MfG Kai

  • Moin, die kritische Stelle ist ganz einfach zu merken. Der Hebel darf nicht weiter als 90° nach unten geschoben werden. Falls der Vorbesitzer allerdings dran rumgebogen hat, dann schon. Ich bin der Meinung, dass du das Steuergerät neu abdichten solltest. Von alleine wird sich da wohl nichts dran ändern. Ich habe die konkrete Vermutung, dass der O-Ring des Senkventils undicht ist und dort ein Teil des Öls zurückfließt. MfG Kai