Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-16 von insgesamt 16.

  • Lieber Reini, danke für Deine Mühe und Deine Rückmeldung. Ich werde mich dann mal auf die Suche nach passenden (Kolben-) ringen machen. Ich werde berichten, ob ich passende Ringe gefunden habe bzw. wie ich das Thema gelöst habe. Viele Grüße, Mika ________________ PS: Ich bin noch immer schwer begeistert, was Reini hier reinsteckt, um solche Themen aufzuklären bzw. dem Thema auf den Grund zu gehen. Nur um das klarzustellen - ich kenne Reini nicht persönlich, kein Bitten, Betteln, Fragen. Von sich…

  • Hallo Martin, hallo Kai, nochmal danke für Eure Hinweise. Ich bin noch in Kontakt mit Reini, vielleicht kommt er noch mit neuen Informationen. Ansonsten - Ja, dann bliebe nur ein O-Ring oder als Vierkant geformter elastischer Ring. Grüße, Mika

  • Moin zusammen, anbei noch einige Fotos vom Achsschenkel mit den Abdeckblechen und dem Stoßring. Vielleicht fällt ja jemandem etwas zum Dichtungsring ein.Danke im Voraus, danke auch an Kramerreini. Grüße aus Ostfriesland, Mika

  • Hallo Martin, hallo Jürgen, danke für Eure Rückmeldungen. Die Oberschwob-Doku ist erstklassig und selbsterklärend, echt top! Ich kannte diese allerdings bereits, habe damit auch die Funktion der Druckscheiben verstanden. Das Konzept zur Abdichtung der Nabe ist beim 54 aber offensichtlich anders aufgebaut. Der Aufbau mit Stoßring und Deckelring und dazwischenliegendem Dichtring ist so nicht vorhanden. Wenn man sich die von mir oben eingestellte Abbildung aus der ETL ansieht, dann ist hier der Sto…

  • Moin zusammen, in der ETL für die Vorderachse ist unter POS. 13326 ein Dichtungsring aufgeführt. Kann mir jemand sagen, was für ein Ring das ist? Gewöhnlicher O-Ring, oder irgendeine Sonderlösung? Bei meinem Deutz war keine Dichtung mehr vorhanden. Eigentlich war dort nur ölgetränktes Gras gewickelt... Besten Dank und Grüße, Mika deutzforum.de/index.php?attach…56f9c47fe1e5c34d499ff45d8

  • Weihnachten 2018

    Onkels Deutz - - Quasselecke

    Beitrag

    Moin zusammen, René hat es treffend zusammenfasst. Einer hat es dich verstanden . Hoffe, dass ich in 2019 meinen Deutz fertig stellen kann und wünsche euch allen alles Gute. Grüße aus dem regnerischen Ostfriesland, Mika

  • Weihnachten 2018

    Onkels Deutz - - Quasselecke

    Beitrag

    Arbeiten ✅ Weihnachtsfeiern ✅ Geschenke kaufen ✅ Weihnachten ✅ Endlich wieder mal was anderes... deutzforum.de/index.php?attach…56f9c47fe1e5c34d499ff45d8 Vorderachse vom Deutz wieder fertig machen. Wünsche Euch einen guten Start ins Neue Jahr 2019. Grüße aus Ostfriesland, Mika

  • Blattfeder Vorderachse

    Onkels Deutz - - FL 612 Baureihe

    Beitrag

    Übrigens - hier ein Foto von den oberen Flacheisen (Klemmeisen, das an beiden Enden runtergebogen wird). Das ist nicht mehr zu retten...

  • Blattfeder Vorderachse

    Onkels Deutz - - FL 612 Baureihe

    Beitrag

    Geschafft... Rostlöser in Massen über Tage und einiges an gezielten Schlägen. Das obere Klemmeisen (Flacheisen) habe ich von einer Seite mehrfach reingebohrt, um dort Spannung raus zu bekommen. Irgendwann hat sich dann auch der Keil gelöst. Nun geht’s an den Rest der Vorderachse.

  • Blattfeder Vorderachse

    Onkels Deutz - - FL 612 Baureihe

    Beitrag

    Moin zusammen, bei der Restaurierung meines F2L612/54 bin ich an der Vorderachse angekommen. Federbolzen und Achsbolzen sind raus, nun soll die Blattfeder auseinander. Hat jemand dazu einen Tipp oder Hinweis, wie ich die Feder aus dem Block herausbekomme? Das Ding ist komplett fest. Besten Dank und Grüße, Mika

  • Achsschenkel

    Onkels Deutz - - FL 514 Baureihe

    Beitrag

    Schau ansonsten bei reidl.de Da kannst du die Stifte auch einzeln bekommen oder 10 Stück für 2,03€. Grüße aus Ostfriesland bei 37 Grad.

  • Bremsbeläge F2L612/54

    Onkels Deutz - - Bremsen

    Beitrag

    Hallo zusammen, ich stehe offenbar auf'm Schlauch. Ich habe von den Bremsbacken meines F2L612/54 die Bremsbeläge demontiert, die Backen gereinigt und grundiert und nun sollen die neuen Beläge aufgenietet werden. Leider habe ich keine Fotos gemacht und auch nichts weiter dokumentiert. Ich habe nun allerdings folgende Fragen. 1. Laut ETL sind links und rechts jeweils 18 Niete vorgesehen. Auf den Backen sind allerdings pro Backe 16 Bohrungen vorhanden. Auf dem langen Bremsbelag sind 16 Bohrungen, a…

  • Hallo Michael, ich habe heute mal die Bremswelle in die Ankerplatte geschoben - und festgestellt, dass ich die Welle nicht einsetzen kann. Die Steckachse ist im Weg! Ich komme nicht in die Bohrung des Achstrichters, in der die Lagerbuchse sitzt. Wat 'n Schiet. Leider kam Dein Hinweis zu spät; die Steckachse muss wohl wieder raus. Nützt nix. Gruß, Mika

  • Getriebebremse F2L612 / 54

    Onkels Deutz - - Bremsen

    Beitrag

    Hallo zusammen, bin gerade dabei, die Teile für die Getriebebremse bei meinem F2L612 / 54 zusammenzustellen. Leider waren bei meinem Deutz fast alle Bauteile komplett verrostet... Das Gehäuse, in dem sich die Tellerfedern befinden ist natürlich auch unbrauchbar. Aber offensichtlich ist das Gehäuse nirgendwo mehr zu finden. Daher die Frage - hat jemand eine Idee, wie man dieses Gehäuse ersetzen kann? Das Foto habe ich mir aus dem Forum ausgeschnitten - Copyright liegt wohl bei Oberschwob, ich hof…

  • Moin, ich möchte das von mit begonnene Thema zu Ende bringen. Ich habe ebenfalls 8 mm-Passstifte durch Lagerbock und Bremsplatte gesetzt. Damit sollte das dauerhaft zentriert sein. Übrigens: Das Getriebegehäuse mitsamt der Achsen ist wie geplant vor Weihnachten bunt geworden - am 23. Dezember... Wünsche euch einen guten Start ins neue Jahr! Grüße, Mika

  • Moin zusammen, vorab möchte ich mich kurz vorstellen. Ich komme aus Ostfriesland und bin seit etwa 12 Monaten mit meinem Erbstück, einem Deutz F2L612 5/4 beschäftigt. Baujahr 1956 und seitdem Familienbesitz. Mein Opa hat den Deutz damals angeschafft und er war lange Jahre im Einsatz; später dann bei meinem Onkel. Nunmehr war es Zeit, das gute Stück wieder auf Stand zu bringen. Nichts ging mehr. Viel Rost, vieles was sich bewegen sollte, ließ sich nicht bewegen (u.a. Bremsen, Schaltung uvm). Moto…