Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Moin, da fragst du am besten den Prüfingenieur der dir den Schlepper ablastet. Für genau solche Zwecke haben wir u.a. die Dekra, den TÜV und auch die Zulassungsstellen. Hat die zuständige Stelle eine Änderung des Typenschilds gefordert oder ist das deine eigene Idee? Gruß Maximilian

  • Tellerrad von Welle trennen

    D_4006 - - Getriebe

    Beitrag

    Moin, pack das Getriebe auf einen Anhänger und fahr damit zum nächsten Deutz Händler. Die drücken dir die Welle raus. Es gibt Getriebe, da sitzt das nicht wirklich fest und welche bei denen man meint man bekäme es nie ab. Ich bediene mein Abdrücker mit einem Hebel von knapp 1,2m länge. Und man muss trotzdem ordentlich dran drehen Gruß Maximilian

  • Ein liebes "Hallo" aus dem Westmünsterland

    D_4006 - - Vorstellung

    Beitrag

    Ein freundliches Hallo in die "Fast-Nachbarschaft"! Willkommen hier im Forum! Gruß Maximilian

  • D4006 überwintern

    D_4006 - - D06-Serie

    Beitrag

    Moin, was du machen könntest: - Tank volltanken, damit sich kein Kondenswasser bildet - Batterie abklemmen und trocken einlagern - ggf. Räder aufbocken, sodass es keinen Standplatten gibt - bitte keine Planen direkt auf den Schlepper legen Gruß Maximilian

  • F3L912 Motor

    D_4006 - - Motor

    Beitrag

    Zitat von Eifeler94: „... Der 3zylinder Motor dient ausschließlich zum Verkauf. ... “ Dann hast du die Möglichkeit ihn im Teilemarkt unter Angebote anbieten. Schau dir doch mal vergleichbare Modelle im Netz an um ein Gefühl für den Marktpreis zu bekommen. Eine Diskussion zum Wert ist hier nicht zielführend. Daher mache ich das Thema zu und verweise auf den Teilemarkt. Gruß Maximilian

  • Freche Werbung.

    D_4006 - - Anregungen, Kritik und Lob...

    Beitrag

    Egal ob Moderator oder Admin, wir sind hier alle nur Erfüllungsgehilfen. Die eigentliche Entscheidungen trägt die gleiche Person, die auch die Kosten für den Betrieb der Plattform trägt. Das ist in unserem Fall Johannes. Daher solltet ihr euch an Ihn wenden. Wir können da leider nicht weiterhelfen. Gruß Maximilian PS: Diese Art von Werbung ist mir auch noch nicht untergekommen, aber gut finde ich sie nicht.

  • 4006 am Getriebe anheben?

    D_4006 - - D06-Serie

    Beitrag

    Moin, du kannst den Schlepper wie geplant anheben, aber wenn man nur mittig hebt, ist das eine kipplige Angelegenheit. Besser ist es daher, den Schlepper an den Achstrichtern anzuheben bzw. abzustützen. Gruß Maximilian

  • Messing/Aluminium-Dorn

    D_4006 - - Werkstatt

    Beitrag

    Zitat von DeutzJan05: „Also ich will die Welle mit einem Dorn austreiben, sodass das Zahnrad sich von der Welle löst. Mit ein paar kräftigen Schlägen soll das zu schaffen sein. Heißmachen von außen das Zahnrad. Der abzieher vorgeschwärmt hat leider keine Wirkung. “ Moin Jan, das Vorhaben kannst du knicken, dafür brauchst du einen Abstandshalter und eine Hydraulikpresse bzw. Abdrückspindel. Es gibt hier etliches Material zum Thema. Benutze mal die Suchfunktion bzw. Google für die Stichworte "Zwis…

  • Kardanwelle Bremse Dx 6.30

    D_4006 - - DX-Serie

    Beitrag

    Ich hätte dir den Deutz-Händler empfohlen, aber der scheint nicht zu wollen. Häufig haben die Bremssättel ein Korrosionsproblem am Kolben. Mann kann das mit einem Rep.-Satz (wichtig inkl. Kolben, nicht Dichtsatz) reparieren. Wenn aber die Innenflächen des Sattels schon gelitten haben, ist es keine Reparatur auf Dauer. Gruß

  • Kardanwelle Bremse Dx 6.30

    D_4006 - - DX-Serie

    Beitrag

    Zitat von Alex.R: „Meine Sorge ist haltWenn ich den Sattel abbaue und mit einem reperatursatz reparieren möchte es aber nichtmehr geht dann steht die Maschine ja und ich Krieg ihn vielleicht nichtmehr zusammen Da der Schlepper täglich in Betrieb ist sollte er nicht zu lange ausfallen. Soll ich das abbauen ohne Ersatz Sattel riskieren? “ Moin, dann bleibt dir nur übrig einen neuen Bremssattel zu kaufen, wenn dir das Stillstandsrisiko zu hoch ist. Alternativ die Karre zum Händler bringen und einen…

  • Zitat von Indyjaner4005: „ Nun stellt sich bei mir die Frage: - sind bei mir noch die originalen Bremssattel in der Trommel verbaut, da er so gar nicht mit den bestellten Belägen übereistimmt? - passt überhaupt ein anderer Bremssattel aus der Serie 4005 ? “ Was meinst du mit Bremssattel? Ein Bremssattel ist bei deinem Schlepper nicht verbaut. Bilder dazu kannst du googlen. Vom D4005 passen die Teile definitiv nicht, es ist ein D40.1S das ist eine ganz andere Baureihe. Gruß Maximilian

  • Bzgl. der Bremsbeläge zum aufnieten habe ich von einem Lieferanten gehört, dass man damals als alles astbestfrei wurde, Probleme hatte. Bei den Mischungen hatte der Hersteller die Wahl zwischen "bremst nicht gut" und "hart und brüchig". Mittlerweile ist das aber kein Problem mehr. Der Vorteil bei geklebten Belägen ist, dass sie vollflächig haften, die Niete nicht falsch geschlagen werden und sich nicht losrütteln können. Ich bevorzuge mittlerweile die geklebte Variante. Einige Händler können dir…

  • Nein die Bezeichnung 4005 ist nicht ok. Es ist schließlich ein D40.1 S. Man könnte es lassen, wenn ein VW Käfer quasi ein Passat ist. Außer Farbe und Marke können die aber nicht viel gemeinsam haben. Gruß Maximilian

  • Moin Gratulation zum Erfolg! Aber ein D4005 ist das nicht. Die Leser gehen hier aufgrund der Typenangabe von einer ganz anderen Situation aus. Hättest du den Schlepper korrekt angegeben wäre dir der Tipp mit dem Abziehen sicher gegeben worden. Gruß Maximilian

  • DX 3.60 SC Bremsbeläge

    D_4006 - - Bremsen

    Beitrag

    Moin, das mit den Abweichungen liegt daran, dass viele Händler die OEM Nummern ihrer Lieferanten, die sie wiederum von ihren Lieferanten bekommen, übernehmen. Wenn nun unsauber gearbeitet wird, werden gleiche OEM Nummern für verschiedene Artikel hinterlegt. Das beste ist, dass du das Altteil ausbaust und abgleichst. Alternativ geh zu einem Händler der darüber bescheid weiß. Gruß Maximilian

  • D15 - Marktwert

    D_4006 - - D-Serie

    Beitrag

    Zitat von Pumpe: „ (Das man sich über sowas aufhalten kann, hätte ich jetzt nicht gedacht) --> Sonntag :-) Ich hätte auch als Redewendung Moneten....Zaster.....Ocken.....Eier.....Brekkies....sonstwas nennen können Ja mit den Bezeichnungen wäre alles auf Anhieb klar “

  • D15 - Marktwert

    D_4006 - - D-Serie

    Beitrag

    Das mit der Geschichte üben wir noch mal: Der Taler kommte in Mark umgerechnet werden (1:3) ging in die Mark/Goldmark über, die während des 1. Weltkriegs durch die Hyperinflation quasi wertlos wurde, darauf folgte die Rentenmark (1:irgendwas Billionen) und schließlich die Reichsmark (tausch nahezug verlustfrei), dann in die DM und schließlich in den Euro. Rein Betragsmäßig dürften von den 600 Talern quasi nix mehr übrigbleiben. Auf die Kaufkraft gesehen naja, dazu liegen mir keine Unterlagen vor…

  • Moin Nico, die Ablasschrauben wechselt man eigentlich nur, wenn der Sechskant bald rund ist oder sie anderweitig beschädigt sind. Im Normalfall ist das aber nicht nötig. Du kannst den Flansch, der den Dichtring hält so abschrauben und mit einem neuen Dichtring wieder montieren. Der Flansch selbst wird mit Dichtmasse abgedichtet. Gruß Maximilian

  • Ich frage mal so: Wo ist das Problem? Wenn du so eine Schraube haben möchtest geh zum nächsten Baumarkt, Landmaschinenhändler, Schraubenhandel, o.ä. und kauf so ein Ding. Fakt ist aber diese Schraube hat als Verschlussschraube am Getriebe genausowenig zu suchen wie eine "Wasserschlauchdichtung". Am D15 hat die Ablassschraube am Mähbalkenantrieb ein M18 Gewinde. Ich vermute mal, dass irgendwo Öl raussuppt und das an irgendeiner Schraube abtropft, du aber dem Irrtum aufliegst, dass das Öl aus dies…

  • Dann suchst du eine Schraube nach DIN908. Die hat einen Innensechskant und einen Bund. Ich verstehe zwar das Grundproblem nicht wirklich, aber ich hoffe, dass dir das weiterhilft. Gruß Maximilian