Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Hallo, man kann die Scheinwerfer auf dem Kunststoffteil montieren, orginal ist da aber noch ein Verstärkungsblech vorgsehen. Sonst bricht das Kunststoff mit der Zeit aus. Ist zwar vom AgroXtra aber das ist beim AgroPrima gleich. 0435 4542 ist die Nummer vom Halter. Grüße Robin

  • Hallo, ja ich meinte die Zapfwellenkupplung. Ich habe ca 1,5 Stunden gebraucht um den Hydraulikblock abzunehmen. Am besten einen Gurt um die Hubwelle und an den Block eine Platte mit einem angeschweißtem 1/2 Zoll Rohr ca 1,5 Meter lang anschrauben (hinten im Block sind zwei M14 Gewindebohrungen). Mit dem Stapler und dem Hilfsmittel gings relativ gut. Zuzweit sollte man aber trozdem sein. Dann kann man die Antriebswelle der Zapfwelle, trennen und herrausnehmen, danach die Zapfwellenkupplung. Auf …

  • Hallo Hansi, den Zapfwellenstummel kannst du nach abnehmen des Hydraulikblockes austauschen. Die Antriebswelle von der Zapfwelle ist geteilt und kann ausgebaut werden, dann noch die Kupplung raus dann bist du am Zapfwellenstummel. Kabine kann drauf bleiben. Getriebe- und Hydrauliköl natürlich ablassen. Grüße Robin

  • Hallo Leute, ich habe letzes Jahr an meinem Schmalspur die Manschette vom Hubkolben erneuert und habe seither Probleme den großen Stopfen vom Hubkolben dicht zu bekommen. Ich habe zuerst den mitgelieferten O-Ring von der Manschette verwendet. Dann habe ich über den Deutz-Fahr Händler über die Fahrgestellnummer den Orginal O-Ring mit Stützring bestellt und eingebaut. Aber auch der brachte nicht den gewünschten Erfolg. Weiß ehrlich gesagt keinen Rat mehr warum das nicht Dicht wird. Eine flüssige G…

  • Hallo Jörg, vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Man findet leider nicht viel über die Klima von den Agrostars, gerade was Zuverlässigkeit und Leistung angeht. Ein Händler aus dem Süddeutschen Raum hat mir gesagt das die Klimas die meiste Zeit eh nicht funktioniert haben, das konnte ich nicht so wirklich glauben. Grüße Robin

  • Hallo Leute, hat jemand einen Agrostar mit Klima und kann mir ein paar dinge zu dieser sagen? Wie ist die Leistung der Klimaanlage? Reicht die Kühlleistung im Hochsommer aus um es in der Kabine erträglich zu machen? Wie zuverlässig ist die Klima? Wenn da jemand seine Erfahrung teilen würde wäre das super! Vielen Dank! Freundliche Grüße Robin

  • Hallo, das Kühlgebläse sollte stufenlos, bei steigender Abgastemperatur, die Drehzahl erhöhen. Vorallem bei diesen Außentemperaturen darf der Lüfter auf keinen Fall stehen. Bei meinem 6.11 geht die Temperaturanzeige auch bei andauernder Volllast nicht annähernd an den roten Bereich. Also meines Erachtens ist kurz vor dem roten Bereich schon viel zu spät bzw. zu heiß. Wenn du im Forum nach "Abgasthermostat" suchst, wirst du zu dem Thema einiges finden. Freundliche Grüße Robin

  • Hallo Daniel, bei manchen, ist unterm Dachhimmel ein Aufkleber auf dem Dach mit der RAL Nummer angebracht. Ansonsten die Farbkarte dazu und etwas passendes besorgen. Aber so ein Dach verwittert mit der Zeit ja auch.

  • Hi Daniel, ja bitte halte uns auf dem Laufenden wie es mit dem Star weiter geht

  • Hallo Daniel, der Nadelkranz wird bei der Montage geschmiert. Getriebeöl kommt da normalerweise nicht hin. Du kannst mit Sprühfett versuchen "zwischen die Wellen" zu Sprühen. Bei kaputtem Lager hilft das auch nichts mehr, aber ich glaube das ist dir klar. Ohne Demontage des Hydraulikblockes und lösen der Distanzhülse bekommt man die Vollwelle nicht gezogen und somit den Nadelkranz gewechselt. Habs erst an meinem 6.11 gemacht und wurde auf Nachfrage von der Firma Lankhorst so bestätigt. Hier mal …

  • Hallo Daniel, Ob es Sinn macht kannst du selber Entscheiden. Ich sage ja, wenn du jetzt schon so weit bist. Zum wechseln des Nadelkranzes und des Hohlwellenlagers muss der Hydraulikblock runter. Wenn du nur den Nadelkranz wechseln möchtest reicht es nach abnehmen des Krafthebers die Hülse auf der Vollwelle zu lösen. Dann kann die Vollwelle gezogen werden. Aber darauf achten das die Verbindungshülse der Vollwelle am Platz bleibt. Beim wechseln des Hohlwellenlagers muss die Lastschaltkupplung mit …

  • Guten Abend, an meinem Agrostar ist leider das Zahnrad der Zwischenwelle und das Doppel Zahnrad der Hohlwelle defekt. Da ich aber so blöd war, und beim geöffneten Servicedeckel nicht die Zähne der Zahnräder gezählt habe, weiß ich nicht welche Zahnräder hier passend sind. Laut Ersatzteilprogramm gibt es da zwei Versionen. Nur keinen Hinweiß welche für welche Ausführung passend ist. Vielleicht kann mir jemand von euch da weiterhelfen. Kann den Schlepper zurzeit nicht außer Betrieb nehmen, möchte a…

  • Guten Abend, ich habe vermutlich ein Problem mit der Zapfwellenkupplung an meinem Agrostar. Ich wollte heute mit dem Mähwerk arbeiten und als ich das Mähwerk einschalten wollte ging die Zapfwelle nach kurzem Anlaufen wieder aus. Die Leuchte für die Kupplungsdruck blieb aber aus. Die anderen Funktionen wie Allrad, Differnzialsperre und Lastschaltung funktionieren ohne Probleme. Auch beim drehen des Zapfwellenstummels, hört man keine ungewöhnlichen Geräusche. Werde jetzt morgen den Systemdruck hin…

  • Youtube Diamanten

    RobinD4506-S - - Schau-Raum

    Beitrag

    Hallo, ich möchte das Video noch hinzufügen, meiner Meinung nach auch sehr schön. Landtechnik vor 30 Jahren Freundliche Grüße

  • Hallo, eigentlich wollte ich keine Rückmeldung mehr schreiben, da sich ja manche ihre unkonstruktiven Kommentare nicht verkneifen können. Bitte schau in dein Postfach du hast eine Nachricht von mir. Grüße Robin

  • Hallo, Auszug aus der Betriebsanleitung: "Dauerbremsbetätigung" "Bei Traktoren mit einer Höchstgeschwindigkeit über 25 km/h in Verbindung mit einer Anhängerlast über 9000 kg ist eine Dauerbremse vorgeschrieben!" "Bei Betätigung des Druckschalters- Heruntertreten mit dem Fuß- wird am Anhänger eine Dauerbremsung durchgeführt. Die Bremsfunktion bleibt so lange erhalten, wie der Schalter gedrückt wird." Der gedrückte Schalter gibt Strom zum Bremslicht und zur Anhängersteckdose ,Pin 54, das bei Betät…

  • Hallo Gerhard, habe erst jetzt deinen Beitrag gesehen. Ja alle 4 Kabel sind im Kabinenholm vorgelegt. Die + Kabel für die ASW sind jedoch im Holm/Griffrohr versteckt gewesen. Da ja oben vier Kabel reingehen müssen die ja unten logischerweiße wieder rauskommen. Ich habe dann einfach so lange rumprobiert und gespielt bis sich das 4. Kabel gezeigt hat. Und dann einfach beherzt daran ziehen, am besten zu zweit, das jemand von oben die Kabel nachschieben kann. In meinem Fall habe ich die aufgecrimpte…

  • Ja, Schalter ins Armaturenbrett einbauen und höchstwahrscheinlich noch das Relais im Sicherungskasten montieren, dann sollte es funktionieren. Wo du das Relais stecken musst kannst du ja dem Belegungsplan vom Deckel entnehmen. Wenn ich es richtig im Kopf habe ist es der oberste Steckplatz bei den Relais vor den Sicherungen. Ja die Scheinwerfer unten sind auch auf diesem Relais angeschlossen.

  • Hallo, ich habe an meinem 6.11 auch die Arbeitsscheinwerfer vorne nachgerüstet. Der 3 Polige Stecker im Kabinendach ist für die Arbeitsscheinwerfer oben. Die Kabel gehen an der B-Säule nach unten zum Sicherungskasten an den Relaissockel von den vorderen Arbeitsscheinwerfern. Das Relais hat bei Klemme 30 und 87 aber 9,5 mm breite Anschlüsse für Flachstecker. Die Kabel für die Arbeitscheinwefer auf den Blink- und Positionsleuchten werden durch das Rohr nach unten zu den Lampen geführt. Jedoch war …

  • Hallo Leute, habe nach der Hinterachsreparatur den Agrostar endlich mal testen können. Leider war es nur ein Hektar, hätte gerne noch ein bisschen mehr gemacht. Gruß Robin